Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 09:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was wünscht ihr euch für AT-43 2.0
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 12:54 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Rackham hat uns gebeten einen Wunschkatalog zu erstellen, damit sie auch die Wünsche der deutschen Spieler berücksichtigen können.

Also, schreibt, was ihr euch für 2.0 wünscht und wir werden es sammeln, sichten und geordnet an Rackham schicken.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 16:14 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 12:09
Beiträge: 124
Wohnort: Hannover
1. Fluff
- Konsistente Weiterführung der Spielwelt und der Ereignisse.
Dabei sollte sich nicht immer nur auf "neue" Bereiche des Universums beschränkt werden, sondern auch ältere Bereiche wie Ava Daily, Hades, die Fabrikwelt Damocles etc. sollten bedacht werden. Insbesondere wurmt es mich zur Zeit, dass die Damocles Kampagne kein richtiges Ende hat - was denn nun tatsächlich aus dem Ding geworden ist sollte man auch mal entscheiden. Es ist ja OK, dass In-Game die Sache offen bleiben muss, da man ja nicht weiß, welche Fraktion die Kampagne gewinnt. Aber um die offizielle Story weiterzuführen, muss ja eine Variante wahr werden...

- Ich wünsche mir die Cry Havoc als Magazin zurück.
Es reicht ja meinetwegen halbjährig. Wenn das nicht realisierbar ist, dann sollte es wenigstens eine Online-Version geben. Also wirklich GEBEN, nicht nur beiläufige Ankündigungen, auf die dann nichts folgt. Falls dafür nicht genug Redakteure zur Verfügung stehen, sollte man versuchen sich an die Fans zu wenden. Ich bin mir sicher es findet sich jemand, der mal die ein oder andere Story, Bauanleitung, Mission, Turnierbericht etc. beisteuert.

2. Kunst
- Mehr Kunst!
Es fällt extrem auf, dass in den neueren Büchern nur noch wenige Artworks enthalten sind - das brauche ich nicht weiter zu erläutern denke ich. Dafür ist die Qualität imho extrem gut. Es sollte aber nie wieder dieser Eindruck entstehen, dass man auf jeder dritten Seite wieder einen anderen Ausschnitt vom Cover als Lückenfüller zu sehen bekommt.

3. Grundsätzliches zu Regelbüchern
- Mehr Beispiele!
Mir und allen , mit denen ich bisher spielen durfte, sind sich einig, dass in den Regelbüchern die Beispiele fehlen. Eigentlich müsste es doch auch Rackham und den Sentinels langsam zum Hals raushängen, die vielen Regelfragen zu beantworten. OK, es gibt viele Sondersituationen die man einfach nicht erklären kann ohne den Rahmen zu sprengen - aber GAR keine Beispiele sind auch keine Lösung. Es fällt unheimlich schwer, neue Konzepte wie die Clonhelden der Cogs einfach so anhand des Textes zu verstehen. Warum ist da nicht wenigstens im Armeeheft eine Demoschlacht am Ende drin? Ein Match mit der Armee aus der Armybox gegen einen Trupp UNA/ONI oder so hätte SO viel erklärt. Beispielsweise, wenn ein Flamer auf einen Trupp Cogs mit drei Helden schießt. Wer wird getroffen? Wer ist wann ein Held? Wer fällt um? Genau so war es früher mit den Therianern - hätte man mal ein Beispiel zur Tarnfähigkeit oder Urash's Spezialroutinen in einer Demoschlacht gesehen, wäre vieles klar gewesen. Also - keine neue Fähigkeit ohne Beispiel mehr! Und wenn das Heft dann zu dick werden würde - dann halt online auf der Rackhamseite.
- Übersichtstabellen
Es fehlen finde ich Übersichtstabellen und Prozessdiagramme. Beispielsweise würde ich bei 2.0 die Matrix "Welche Routine kann wer worauf wirken" unbedingt aufnehmen. Sowas erspart wiederum Diskussionen und sorgt für einheitliche Regeln. Auch sollten mal alle Fähigkeiten des gesamten Regeluniversums aufgelistet werden (Selbstheilung, Autoreparatur, Körperraub...) und dabei deutlich gemacht werden, welche Fähigkeitenbezeichnungen auf die GLEICHE Regel hinauslaufen. Sicher gibt es noch andere Tabellen, die hilfreich wären.
- Armeelisten
Die Armeelisten an den de Facto Standard von Easy-AT angleichen

4. Grundsätzliches zu Spielmaterial
- Die Qualität des Spielmaterials beibehalten (Container, Mauern, Figuren...) - Ich meine die "neue schlechtere" Qualität, die finde ich vollkommen OK. Der Preis muss nur angemessen niedrig bleiben. In absehbarer Zeit drängen wohl Billigtabletops wie Arcane Legions auf den Markt, wo man 120 Figuren für 19,95 € bekommt... auch wenn diese nicht bemalt sind, wird das den Preisdruck erhöhen.
- Die Höheneinheiten der Einheit laut Karte sollten unbedingt der tatsächlichen Höhe der Figur entsprechen.
Es ist unheimlich blöd, wenn zum Beispiel die Mechs des Red Blok VIEL höher sind, als eingetlich sein sollten. Das macht irgendwie das ganze Spielgefühl kaputt, weil es unfreiwillig komisch ist. ("Naja, eigentlich siehst du mich ja nicht, der Container ist größer..." na toll) Die Modelle sind ja vielleicht OK, aber dann ist der Wert auf der Karte Banane...es muss halt passen.

5. Einheiten
- Die "alten" Armeen brauchen neue Einheiten.
Was war das letzte "Neue Material" der UNA? Mhhh... Death Dealer vor zwei Jahren oder so? Kommt schon, auch die Leute, die "alte" Armeen lieben und hier schon 1000.- Euro investiert haben, wollen neues Zeug.
- Die bereits vor Jahren angekündigten Einheiten wie Kraken Golgoth & Co. müssen endlich mal erscheinen. Falls das nicht mehr gewollt ist, dann hätte ich gern mal ein klares Statement dazu - denn es ärgert einen mehr, auf angekündigte Dinge ewig zu warten, als nichts zu vermissen.
- Wie wäre es mal mit neuen Waffen für alte Einheiten? Man könnte sich doch vorstellen, dass z.B. die UNA für die Snakes mal einen Minenwerfer oder Streubomben oder Raketen mit EMP oder ... entwickeln.

6. Regeln
- Sturzregeln
Für den Kampf in unwegsamem Gelände oder Häuserkampf wären Regeln zu Stürzen noch nett. Sowas wie bei Necromunda mit Würfelwurf und Schwierigkeitswert = Fallhöhe.
- Die mal angedachten "Artilleriewaffen" der Infanteristen oder wie die hießen, die Rackham aus den Confontationregeln übernommen hatte, können wohl wegfallen..die vermisst glaube ich keiner, und sie passen auch nicht zum Spiel finde ich.
- Bitte KEINE Regeln für unwegsames Gelände, es reicht schon mit der Kletterei und den Spalten, Seen etc.
- Wo bleibt die dritte große Kampagne, die die Story von Damocles und/oder Elysee weiterspinnt?

So, mehr fällt mir momentan nicht ein, hoffe es sind ein paar Anregungen dabei... bloß nicht zu viel Verschlimmbessern. Die Regeln sind eigentlich gut, das größte Manko sind aus meiner Sicht wirklich die erläuternden Beispiele/Demomatches in den Regelbüchern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 16:31 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Jo es gibt da sicher ein paar Dinge, die man vielleicht ändern sollte.

- Zum einen sollte man vielleicht ein paar Einheiten bearbeiten, welche sonst nur sehr selten genutzt werden würden (Shocktrooper, Spetsnatz etc. als Beispiele)

- An ein paar Stellen sollten Fluff und Regeln besser zusammen passen und einige logische Dinge ergänzt werden (z.B. trägt die Figur von Mentor Freezer genauso ein Jetpack wie die Figur von Anuman, kann dies aber nicht nutzen).

- Einige Optionen sollten überarbeitet werden (Zilile Ingeneure passen sich der Bewegungsart einer Truppe an, Helden können dies aber nicht, so dass es haufenweise Civil Enegeers mit Jetpacks zu geben scheint aber sich z.B. Sgt. Borz dagegen sträubt. Wenn das ein Zivilist kann, sollte er das auch schaffen)

- Die Söldnerregeln sind sehr vielen Leuten sehr sauer aufgestoßen, ebenso wie das generelle Ungleichgewicht der Oni-Fraktion (HBT ist ein Monster, von der Infanterie wird aber zumeist nur in wenig aufmunternden Worten gesprochen).

- Ein paar neue Kampagnen und deutlich bessere Umsetzung des Fluffs sowie stärkere Einbindung von Szenarien (denn genau dieser Fluff und die schönen Szenarien sind es, die AT-43 von der Konkurenz abspaltet)

- Vielleicht ein paar neue Helden

- Mehr Variationsreichtum von bestehenden Einheiten (optionale Ausrüstung etc.)

- Überarbeitung der Granatenregeln, da diese derzeit nur in kleinen Teams sinn machen und das dafür sorgt, dass diese entweder gar nicht genutzt werden oder aber Hausregeln die nicht funktionierenden Granatenregelungen ersetzen (z.B. werden Granaten wie Projektionswaffen gehandhabt und können einzeln geworfen werden, wodurch sich nicht der Unfug entwickelt, dass eine kleine gegnerische Truppe immer schlechter getroffen werden kann, je mehr Granaten man wirft).

- Eventuell zufällige Auswirkungen von Demoralisierung (nicht jeder rennt weg, manch einer rastet einfach aus oder dergleichen) - nur als Idee

so etwas in der Art halt ... mir fallen sicher noch mehr Dinge ein, aber nicht jetzt im Moment.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 16:40 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
generelle Wünsche:

1.) Ein Spieltesten der Regeln vor der Veröffentlichung
2.) Ein Spieltesten der Regeln vor der Veröffentlichung, wirklich!
3.) Klärung all der möglicherweise mißverständlichen Formulierungen oder Auslegungssachen im Regelwerk inc. der zu schwammigen Formulierungen.
4.) Komplettes Überarbeiten der ONI!
5.) Komplettes Überarbeiten der Balance (und der ONI).
6.) Ein Lektorat, welches auch Regelfehler oder -widersprüche prüft und zur Überarbeitung zurückgibt.
7.) Eine zügige deutsche Übersetzung und Veröffentlichung.
8.) KEIN Einkicken vor den U.S.-Powergamern mehr!
9.) KEIN Einknicken vor allen möglichen Powergamern mehr!
10.) Zusammenfassung, Klärung und eineindeutige Formulierung aller bis dato unterschiedlich ausgelegter und gespielter Regeln...
11.) ...nach einem Konsens mit allen Beteiligten & Betroffenen oder aber ohne vor Powergamern einzuknicken!
12.) Ein Forum für alle Regelfragen und -auslegungen, in dem auf allen Sprachen, die in denen Regelwerke zu finden sind, geantwortet und für alle gleich reguliert wird...und zwar von Leuten, denen die Regeln am Herzen liegen und die sich damit wirklich auskennen (am besten nur Entwickler mit Schneid)!
13.) Und wenn sie sich nicht sicher sind, sollen sie eben firmenintern beraten und erst nach dem Studium ihrer eigenen Regeln antworten.
14.) Keine Sentinels oder Privatleute mehr, die (angeblich) offz. Antworten geben oder posten.
15.) Keine "Sie werden schon wissen, wie wir es gemeint haben!" Regeln und Regelformulierungen mehr. Das sind DAUs da draußen.

Sonderwünsche:
X.) Mehr Rückgrat für die Franzosen, daß sie bei schreienden Powergamern stark bleiben und nicht mehr einknicken.
X.) Neudrucke aller verhunzten, fehlenden oder durch andere Fehler unbrauchbaren Karten.
X.) Hatte ich erwähnt, daß Rackham sich von Powergamern, vor allem aus Amerika, zu sehr beeinflussen läßt?


Oder wolltest Du hier konkrete Beispiele für Regelwerks- und Armeebuchpassagen, die u.E. einer Überarbeitung und Neuformulierung bedürfen?

Gruß.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 20:34 
Offline
Bürger

Registriert: 16.01.2010, 13:21
Beiträge: 39
Bin zwar noch ein Neuling hier, traue mich aber trotzdem mal was zu sagen.

1. Die Regeln für indirektes Feuer und Niederwerfen sollten überarbeitet werden. Umso mehr Minis schießen, um so weiter kann das Geschoss abweichen. Niedergeworene Einheiten behalten ihre Befehle, verlieren sie aber bei ihrer nächsten Aktivierung; usw. Klingt alles irgendwie unlogisch. Aus meiner Sicht sollte man das Niederwerfen weg lassen oder an einen Moraltest koppeln. Wie auch immer. Aber ich würde es begrüßen, wenn die Regel vereinfacht würde.

2. Gleichzeitge Veröffentlichung des neuen Regelbuches in Deutsch. :armsbiggrin:

3. Keine Experimente mit gut funktionierenden Regeln. Alles in allem finde ich die Regeln immer noch sehr gelungen. Sie sind schön einfach und eingängig. Nach nur wenigen Spielen kommt man fast ohne Regelbuch aus. Das habe ich bisher noch nie erlebt (AT-43 ist mein 4. TT-System). Bloß nichts verkomplizieren. Komplizierte, regeltechnisch unhandliche und widersprüchliche Systeme, die sich in unnötigen und unsinnigen Details verlieren gibt es genug.

4. Die Armeebücher sollten auch mit den neuen Regeln kompatibel bleiben.

5. Mehr Vielfalt innerhalb der einzelnen Armeen bräuchte ich nicht. Ich sehe die Gefahr, sich in zu vielen Sonderregeln zu verheddern. So wie die Armeen im Moment sind, kann man sich als Gegner mit einem kurzen Blick ins Armeebuch über deren Fähigkeiten informieren. :up: Das Spielsystem ansich bietet meiner Ansicht nach genug taktische Möglichkeiten.

Fazit: Ich würde eine Feinjustierung begrüßen. Errata einbauen, Regeln leicht korrigieren und verständlicher niederlegen. Damit wäre ich mehr als zufrieden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2010, 20:56 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Ich denke in erster Linie sollte man den Jungs von Rackham das wirklich gute deutsche Errata und FAQ in die Hand drücken. Gerade die Fragen/Antworten ab A14.) sind eigentlich allesamt ziemlich essentielle Dinge, die irgendwie erwähnt werden sollen. Gerade die Punkte A15.), A16.), A18.), A20.), A22.), A23.) , A25.) halte ich für extrem wichtig. Gerade die Sache mit den Helden und die immer wiederkehrenden Fragen zum indirekten Feuer sollte klarer definiert sein. Eventuell sogar vereinfacht.

Mehr Beispiele für einzelne "typische" Spielsituationen. Allein dadurch könnte man sich sehr viele Punkte im FAQ sparen. Lieber ein paar Beispiele mehr als zu wenig. Dazu ein paar Diagrammen. Besser keine Fotos von den Miniaturen. Lieber ein paar Beispiele/Diagramme mehr. Dafür verzichte ich auch gerne auf die zum x-ten mal recycelte Illustrationen. GW hat es im neuen 40K und auch im Ringkrieg-Regelwerk sehr gut vorgemacht und viele der "häufigen/typischen" Spielsituationen anhand von Beispielen genauer erklärt. Sowas funktioniert super. Ich mag diesen eher "situationsnahen" Ansatz die Spielregeln zu erklären deutlich mehr.

Eine klarerer Auflistung, wann welche Befehle beginnen, enden, ihre Wirkung verlieren, usw. Die Spieler sind immer wieder unsicher, welche Auswirkungen denn letztendlich indirekten Feuer auf die Befehle haben. Bis wann "Feuerbereitschaft" anhält oder ausgelöst werden kann, usw. Da sollte Rackham wirklich für Klarheit sorgen.

Eine genauere Definition, was Nachschubpunkte, Siegpunkte, Missionsziele, usw. sind und was man bei ihnen alles unternehmen kann. In den "Kurz-Regelbüchern" in den Army Boxen ist schon ein entsprechender Ansatz der Definition vorhanden. Ich halte das für relativ wichtig, da es z. B. für das Leutfeuer des Cogs relativ wichtig ist als was ein Punkt auf dem Spieltisch definiert ist, um eventuelle Verstärkungen zu rufen.

Eine genaue Tabelle mit den Routinen der Therians.

Die Zusatzregeln aus der Frostbite-Erweiterung sollten in das 2.0 Regelwerk komplett Einzug erhalten.

Ich gehe davon aus, dass es Rackham jetzt eher um die Grundregeln und nicht so sehr um die Army Books und Profilwerte einzelner Modelle geht. Eine allgemeine Revision aller Profilwerte im Rahmen eines neuen Regelwerks könnte mit Sicherheit nicht schaden. Ich sehe da aber nur wenig Anpassungsbedarf, da die meisten Profile für mich in Ordnung gehen. Freezer braucht sein Jet-Pack (wenn er das nicht schon in der Army Box bekommt) und die Mechanics sollten vielleicht ein wenig zurückgefahren werden. Der HBT Mörser ist mir auch zu krass bzw. zu einseitig.

Vor allem sollte noch viel mehr verstärkt auf die Notwendigkeit von Szenarien und Siegpunkten eingegangen werden. Bei Confrontation dreht sich auch fast alles um die Elixierpunkte. Bei AT-43 2.0 sollte das Gewinnen über Siegpunkte noch mehr in den Mittelpunkt gerückt werden.

Außerdem sollte man darauf achten, dass bei der finalen Entscheidung über irgendwelche Regeln die wirkliche faire Spielbarkeit berücksichtig wird und das nicht einfach nur irgendwelche Lobbyisten "ihre" Version der Spielregeln durchdrücken können.

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2010, 12:04 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
- Transporter Regeln, Wall of Steel, Fire at Will und das mit dem Aussteigen von Helden aus MGS ins Grundregelwerk
- Den Rest von Frostbite wegschmeissen, gegebenfalls das eine oder andere in neue Armeebücher einbauen, aber nicht mehr neue Einheiten in ein Allgemein gültiges Regelbuch. Einheiten gehören in Armeebücher und nicht in Kampagnenbücher.

- Unterstützungseinheiten:
Entweder müssen die teurer werden oder keine Missionsziele halten können oder irgend einen anderen Nachteil gegenüber normalen Einheiten bekommen.
Wie es jetzt ist, ist es total unattraktiv einen normalen Trupp zu spielen wenn man alternativ einen Supporttrupp spielen kann bei dem das Preis Leistungsverhältnis total unausgewogen ist.

- Zivile Ingeneure:
Gehören komplett überarbeitet.
1. müssen Punkte kosten und irgendeinen anderen Vorteil bekommen als den den sie jetzt haben
2. dürfen keine Nachschubpunkte generieren, das hebelt das Nachschubsystem aus.
So wie es jetzt ist kann man problemlos 6 Zivile Ingeneure in einer 2500 Punkte Armee spielen und damit 300 AP Nachschub pro Runde generieren.

- Überarbeitung aller Armeebücher:
Unterschiedliche Einheiten sollten auch wirklich unterschiedlich sein.
Bei den Oni hat man z.B. 3 Typen von Tac Arms die bis auf minimalste Unterschiede praktisch gleich sind.
Sinnvoll wäre es z.B. 1x Tac Arm mit 2 Laser Kanonen, 1 x Tacarm mit mischbewaffnung so wie sie jetzt sind und einmal Tacarm mit 2 Zombiguns.
Solche Beispiele gibt es in praktisch jedem Volk.

- HBT:
Anhebung der Punktekosten auf 700 bis 750 und veränderung der Bewaffnung:
1x Schablonenwaffe mit 10cm und Stärke 5 bis 6 und einmal Direktwaffe mit einem Schuss und Stärke 17
Das würde ihn vom Preis Leistungsverhältnis den anderen 3* MGS angleichen.
Im Gegenzug müsste die ONI Infanterie gestärkt werden.

- Söldnerregel:
Komplett streichen

- Alle Regeln die es Erlauben etwas zu erschaffen (Cogs und Therians) müssen gestrichen werden, im Gegenzug muss man als Ausgleich eventuell die Punktekosten dieser beiden Völker überarbeiten.

- Kartenpacks zum Kaufen:
Für jedes Volk ein Kartenpack in dem alle Karten aller Einheiten im Armeebuch enthalten sind.
Würde so 20 bis 30 Euro für so ein Kartenpack für angemessen halten.

So das wär mal das was mir spontan eingefallen ist.

P.S.:
Ich stimme Scorp voll zu das intensiv getestet werden sollte.
Am besten wäre es wenn jedes Land ein paar Beta Tester stellen könnte die dann Feedback zu den Regeln geben bevor sie veröffentlicht werden.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2010, 13:11 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 18:34
Beiträge: 583
Nur als Info: Kartenpacks für 20 bis 30 Euro halte ich für unverschämt und das erscheint wohl auch Rackham so. Kartenpacks gibts und gabs ja schon immer für Confrontation und werden gemessen daran maximal 9€ kosten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2010, 20:44 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 21.05.2009, 10:54
Beiträge: 115
Ohne jetzt auf einzelne Armeen eingehen zu wollen, hier ein paar Sachen die mir spontan einfallen:

- Überarbeitung Einheitenbeschwörung

Die Einheiten sollten schon in der Kompanieerstellung bezahlt werden. Wenn die Armee ihren Nachschub ohne weitere Anforderungen weiter vorne aufstellen kann ist doch auch schon was.

- Komplette Überarbeitung indirektes Feuer

Derzeit definitiv zu stark, vor allem mit den 10 cm-Werfern

- Schwächung ***-MGS

Dominieren das Spielfeld zu stark

- Beispiele, Beispiele, Beispiele!

Und sei es nur in 'ner runterladbaren Online-Fassung um die Seitenzahl niedrig zu halten

- Bessere, präzisere Regeln zur Treffer/Schadenspunktverteilung

Schadenswürfel im Zweifelsfall einzeln würfeln zu müssen ist doof. Medics müssen mehr erläutert werden. Waffenschäden sollten bei einer zerstörten Waffen immer erst die zweite Waffe zerstören bevor sie in den Rumpf gehen.

- Mehr Nutzen für 08/15 Standardinfanterie

Ich hab' nicht wirklich eine gute Idee wie man das umsetzen kann, aber die Spezialwaffenschützen dominieren das Spiel bei der Infanterie zu sehr. Die normale Bewaffnung der 08/15-Infanteristen ist in der Praxis IMHO leider großteils irrelevant, die Soldaten sind nichts anderes als ein Schild das die Spezialwaffenschützen schützt. Normale Infanterie sollte außerdem irgendwas gegen MGS anrichten können.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 04:01 
Offline
Zwangseingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2009, 20:53
Beiträge: 84
Wohnort: Würzburg
Meine Wünsche und Ideen wären wie folgend:

- Überprüfung der Balance der verschiedenen Völker, dazu gehört:

1. Cogs scheinen mir im Vergleich zu den andern Völker etwas überpowert. (die Cog Schilder, 10er Mörser, Errschaffungsregel)

2. Die Fraktion Libra der Karma hat durch ihren Nachteil keinen Zugriff auf Waffenteams. Finde ich nicht korekt. Diese Fraktion sollte angepasst werden da sie noch vor Frostbite entstanden ist.

3. Waffenteams müssen Nachteile erhalten oder es muss eine neue Einordnung dieser Infatnrietypen geben, so dass diese Ausgewählt werden könne oder müssen (Wie einzelne Infantrie und Fahrzeuge nen extra Slot für Waffenteams, ich gebe zu es ist aufwendig aber momentan gibt es Spieler die nur noch Waffenteams einsetzen und keine Infantrieeinheiten mehr, was ich schade finde)

4. Erschaffungsregel muss überarbeitet werden. Das eine Armee sich praktisch verdoppel kann bzw. nahezu unbegrenzt und ohne Nachteile Einheiten bekommt ist etwas sehr "überpowert"




Bitte, bitte, bringts endlich Frostbite auf Deutsch raus und wenn man dann noch ein neues Regelwerk rausbringen will, dann bitte die Einheiten und Regeln aus dem Frostbite mit ins neue At-43 2.0 übernehmen.


Persönlicher Wunsch von mir, könnten die Karman auch nen Held für die Dreier Infantrie bekomme


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 11:25 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Moin,

jetzt auch von mir nochmal die m.E. kritischsten Regelfragen bzw. einfach dämlich und je nach Sprache anders regulierten Punkte:


- Sichtlinien

Darf ich immer nach Realsichtlinie spielen?
Wann werden die Höhenstufen auf den Karten und die Modellgrößen angepaßt?
Darf ich sonst eigentlich nur nach 2D-Regeln spielen?
* Vorschlag: haut die Höhenstufen weg und geht ganz nach Realsichtlinie oder ausschließlich nach 2D -> Probleme mit Einheiten in der Feuerzone bei Realsichtlinie! ...oder gebt den Modell die Höhenstufe, die sie auch wirklich haben. (Cog Infanterie und U.N.A.-Infanterie sind einfach nicht gleichgroß!)

Wie ist das mit den Karman-Schwebern, die konstruktionsbedingt immer höher sind als ihre Höhenstufe?
Kann ich unter Karman-Schwebern drunter durchschauen?
Warum kann ich das bei einem hochfliegenden Schweber mit dem Befehl "Schildformation" plötzlich nicht mehr?

Wenn ich eine gegnerische Einheit mit meiner Einheit durch einen Spalt sehen kann, mein Linksaußen sieht den gegn. Rechtsaußen und umgekehrt...warum bekommt die gegn. Einheit trotzdem Deckung? -> Die Deckungszone muß sehr viel deutlicher erklärt werden.

Warum steht im deutschen Regelwerk ausreichende Höhe, im franz. Original ausreichende Größe, wenn es darum geht, ob eine Figur hinter Gelände Deckung hat? Das sind zwei unterschiedliche Dinge!

Muß die 'Feuerzone' wirklich immer vom ganzen Trupp aus gezogen werden, selbst, wenn nur ein Spezialwaffenschütze links außen feuert?


- Treffer / Schäden

Die Trefferverteilung ist, vor allem bei teilweise verborgenen Trupps oder Helden im Trupp, immer wieder ein Unsicherheitspunkt.

Bekommt ein Held bei indirektem Feuer und all seinen Kumpeln unter der Schablone/mit Treffern belegt, echt weiterhin nix ab und bleibt sogar stehen?
Wann werden Medics eingesetzt? Wann werden sie getroffen?

Wann wird wem der Schaden verteilt?
Muß ich echt jeden Schaden einzeln würfeln?

Muß ich beim Zertrampeln (MGS-Eilmarsch durch Infanterie) wirklich für jede Figur einzeln den 5+/3+ Wurf machen?

Können wir das Abweichen bei indirektem Feuer nochmal gegenprüfen? Wie o.g. nimmt vor allem deshalb keiner Granaten mit, weil deren Wurf nur schlimmer, aber nicht besser wird.


- Einheitenzustand

Warum verliert eine niedergeworfene Einheit ihre Befehle nicht sofort, kann nach Treffern aus der Feuerbereitschaft immer noch schießen und selber noch aus der Feuerbereitschaft schießen?
-> Aber Obacht, wenn eine mal niedergeworfene Einheit (zwei von drei liegen), vor ihrer Aktivierung durch Treffer einen Niedergeworfenen verliert... steht sie dann gleich wieder?

Erklärt bitte nötige Moralwürfe nochmal für alle deutlich!
Nur, wenn eine Einheit MGS ein Mitglied verliert, wird sofort ein Moralwurf fällig (und bei der Aktivierung ggf. noch einer, wenn sie panisch wird), ansonsten nur bei der Aktivierung.
Wenn eine panische Einheit ihren Wurf bei der Aktivierung verkackt ist sie tot und kann nicht durch FP gehalten werden.



- Befehle

Der Befehl 'Split Fire' ist der wohl mißverstandenste Befehl im ganzen Spiel. Bitte deutlicher erklären.
Warum gilt er nur für Spezialwaffenschützen?

Müssen aus der Feuerbereitschaft wirklich immer alle Waffen gefeuert werden? (Außer bei Spezialwaffenschützen mit 'Split Fire'.)


- Waffenprofile / Spezialfähigkeiten

Wenn ein Held o.ä. die selbe Waffe wie Kämpfer im Trupp hat, aber mit anderer Zielgenauigkeit... gilt das als 'andere Waffe' und er feuert in einer eigenen Salve oder muß ich in einer Salve aber mit anderen Würfeln o.ä. würfeln?
(Cpt. Newton, Lt. Dragomira, A45-Held mit Warmongern mit QMG oder Cog-Helden allgemein etc. pp., eventuell sogar Nina/Zero mit Routine Zero Fire?)

Wenn in einem Trupp unterschiedliche Spezialfähigkeiten gemischt werden, wie werden diese aufgelöst?
Bsp: Geplanter Trupp Klasse *-MGS des Red Blok aus Zviezda, Nakovalny & Sierp schießt auf Grim Golems/Stalker mit Tarnung. Nur der Zviezda kann Tarnung durchschauen und die Ziele treffen. Wie handelt man solchen Beschuß ab?
-> im übrigen: Veto gegen gemischte MGS-Trupps!

Lt. Dragomiras 'zwei Lebenspunkte'-Geschichte gehört ordentlich geregelt. Warum kann sie durch ein einzelnes popeliges MG ausgeschaltet werden, aber nicht durch extrem durchschlagskräftige Lasersalven (drei bis sechs LasGuns bei TacArms z.B.)?
Warum kann eine Lasersalve eines Cog Klasse *-MGS sie jetzt aber plötzlich doch wieder ausschalten? Warum kann sie im Nahkampf normal getötet werden, ebenso beim Überrennen?

Warum profitieren Helden von 'kostenlosen' Ausrüstungen/Spezialfähigkeiten in ihrem Trupp (Tarnung bei Cog z.B.), können aber kostenpflichtige Ausrüstung, wenn sie sich einem Trupp mit solcher anschließen dürfen, nicht auch optional kaufen? (Borz + Wing Trooper etc. pp.)
Warum dürfen im Gegenzug zivile Ingenieure ohne Aufpreis von all dem profitieren?
Ich finde übrigens, daß wir grundsätzlich genug Ausrüstungsoptionen haben. ;)

Warum kann ein Spezialwaffenschütze Granaten werfen, aber nicht im Nahkampf angreifen?

Wenn ONI mit ihren lächerlich billigen MGS tatsächlich Autoreparatur haben soll, dann gebt gefälligst allen MGS/Fraktionen Autoreparatur. Und ja, ich rede hier vom M.Ind, der als einziger(!) gefickt ist (selbst Morningstar kann sich selber reparieren, wenn Offz.-Piloten Mechaniker sind).

Ich fordere: zurück zu jede oberste/erste Karte der Aktivierungsreihenfolge für einen FP irgendwo in die Aktivierungsreihenfolge verschieben!
Warum?
Tja, die wohl behindertste Ausrede aller Zeiten von Rackham, daß man das ja eigentlich schon immer anders regeln wollte, es jahrelang aber nicht erratierte/beachtete und erst, als mit ONI eine weitere Heldenfigur die Interference-Spezialfähigkeit bekam, zufällig wieder darauf kam (und diese Figur damit extrem stärkte), ist einfach nur ein Armutszeugnis vor dem Herrn!
Und ja, Col. Stark, der so schon die schwächsten Werte für Col.-Helden hat, wird damit so richtig unspielbar.
Also: laßt es dabei, das System hat sich als tüchtig erwiesen, jede erste Karte zu verschieben.


- Therian
Einsatz der Routinen unbedingt neu klären! Im Englischen darf ich eine Routine auch nachträglich nach einer Probe einsetzen, im Deutschen nur vor einer Probe (hochaktive Nanokerne z.B.).

Warum wird Schöpfen nicht einfach zu einer Kommandantenroutine, ungeachtet des Typs (Inft./MGS) gemacht, so daß jede Fraktion davon profitieren kann und sie trotzdem nur einmal pro Runde genutzt werden kann?

Unsere englischspr. Freunde halten es weiterhin für legitim, aus jeder Menge Hekaten irgendwann Tiamat oder einen Baal mit Offz.(!) zusammenfusionieren. Holt die Axt raus und regelt es klar und deutlich oder schreibt die Routine um.

Kann mein Regimentskommandeur wenn er in Reserve ist (in der aktuellen Aktivierungsreihenfolge aber außerhalb der Platte), wirklich auch auf Einheiten auf der Platte Routinen wirken?

Kann eine niedergeworfene Einheit Therianer, die ja keine Aktionen durchführen darf und nur aufstehen darf, tatsächlich selber Routinen wirken? (Klingt falsch für mich, wenn ich 'ne Wiederherstellung wirke und dann plötzlich normal stehe und agieren kann.)

Alles, was ausgeschaltet wurde, kann wiederhergestellt werden. Auch, wenn dafür jetzt ein Zombie rumsteht!

Bitte auch im deutschen Armeebuch schreiben, daß beim Flamer vom Schützen aus 25cm gemessen werden, steht so nur im engl. Armeebuch!

Banes haben auch vier Beine. Warum bekommen sie keine 'Stabilität'-Spezialfähigkeit? ;)


- Cogs
Wie handelt man die unterschiedlichsten Waffen(profile) von Helden und Standardkämpfern etc. im Trupp richtig ab? Warum gilt Split Fire nur für Spezialwaffenschützen und nicht für solche Waffenzusammenstückelungen?

Bitte laßt A.I. beacon nicht an Nachschubzielen wirken, da sonst das o.g. Szenario mit den zivilen Ingenieuren aus Frostbite (und ja, die stehen so komplett im generellen Regelteil!) zusammen mit Cog A.I. beacon abstruse Ausmaße annimmt!

Bitte klärt nochmal für alle verständlich die genaue Abfolge der Wirkung der Spezialfähigkeiten, wenn Homing Missiles und Deflector Shield (beides T-regulator Spezialfähigkeiten) oder Sniper und Deflector Shield aufeinandertreffen!
Das ist m.E. immer noch zu schwammig.


- Red Blok

Hat Tymofiyeva den Störsender (EWF, minus 1 FP beim Gegner) auch zu Fuß oder nur im MGS?
Beide Interpretationen sind aus der dt. und engl. Formulierung möglich!

Bitte explizit schreiben, daß EWFler nur auf der Platte wirken.

Lt. Dragomiras 'zwei Lebenspunkte'-Geschichte gehört ordentlich geregelt. Warum kann sie durch ein einzelnes popeliges MG ausgeschaltet werden, aber nicht durch extrem durchschlagskräftige Lasersalven (drei bis sechs LasGuns bei TacArms z.B.)?
Warum kann eine Lasersalve eines Cog Klasse *-MGS sie jetzt aber plötzlich doch wieder ausschalten? Warum kann sie im Nahkampf normal getötet werden, ebenso beim Überrennen?

Bitte auch im deutschen Armeebuch schreiben, daß beim Flamer vom Schützen aus 25cm gemessen werden, steht so nur im engl. Armeebuch!


- UNA

Gebt dem M.Ind Autoreparatur, so wie allen(!) anderen MGS/Völkern/Fraktionen auch!

Gebt Stark und Borz zu Fuß die Möglichkeit, sich 'nen Jetpack zuzulegen oder von den Wing Troopern wie zivile Ingenieure auch getragen zu werden!

Gebt Stark, Borz und Newton zu Fuß die Möglichkeit, sich mit 'nem OUS ausrüsten zu können und Granaten so wie z.B. bei Russen- oder Affenhelden als Option.

Bitte auch im deutschen Armeebuch schreiben, daß beim Flamer vom Schützen aus 25cm gemessen werden, steht so nur im engl. Armeebuch!


- Karman

Formuliert die Nova-Jammer um! Derzeit ist man gezwungen, das erste ausgeschaltete MGS zu übernehmen und wenn man ein weiteres ausschaltet ist unklar, welches dann übernommen ist/wird/bleibt. Macht es optional, ob überhaupt eines übernommen wird.

Cornelius könnte den Maserstrike gut brauchen, damit er kongruent zu seinem Trupp Wendigos wird. Ihm, mit selber Waffenkonfiguration an der Mini wie bei den Wendigos, andere Profilwerte zu geben ist schlecht und verwirrend.

Bitte auch im deutschen Armeebuch schreiben, daß beim Flamer vom Schützen aus 25cm gemessen werden, steht so nur im engl. Armeebuch!


- ONI

Werft sie raus, schreibt sie neu!
Und unterlaßt Fehler wie:
- zu billige MGS
- zu starke Spezialfähigkeiten an MGS
- zu starke Waffe am HBT
- zu mobile (keine Base, sehr schmal, sehr schnell) MGS (für den lächerlichen Preis)
- zu kleine (für ihre Höhenstufe) MGS
- zu schwache Infanterie ohne MGS
- zig verschiedene Waffenwerte im Buch, nochmal im Buch und auf den Karten
- FP um überhaupt auf Einheiten schießen zu können (macht die Zombies nicht wirklich stärker)
- Söldnerregeln, die die Vorteile aber nicht die Nachteile der Mutterkompanie übernehmen
- unausgegorene Söldnerregeln
- das bis dato am schlechtesten lektorierte Armeebuch und die bis dato am wenigsten spielgetestetste Armee im AT-43!



[Ergänzungen folgen, wenn sie mir einfallen]

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 12:10 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Ziemlich harte Wortwahl, aber ich stimme dir bei fast allen Punkten zu (Banes haben Beinchen, die kippen um, wenn die über ein Rohr stolpern :armsbiggrin:

Ne, im Ernst: Scorpnoire hat Recht, eigentlich sogar mit der harten Wortwahl. Es sind viele Dinge, die einfach nicht richtig laufen und Rackham mit Samthandschuhen anzufassen bringt herzlich wenig. Man muss sie schon ein wenig kräftiger Rütteln und ihnen zeigen, dass sie durch einige Fehler - im Besonderen die ONI - wirklich eine Menge potenzieller Spieler und damit bares Geld verlieren. Um es klar zu sagen: Würden die Fahrzeuge der ONI nicht wie billiges Spielzeug aussehen und wäre die Spielbarkeit nicht so unglaublich kaputt, wären die Oni wirklich sehr interessant gewesen. Zombies, Söldner, dreckige Methoden, leicht verrückte Wissenschaftler, ein Serum und viele weitere Dinge die man aus so mancher Horrorspielserie kennt - das reizt einen schon irgendwie. Aber der genialste Fluff kann nicht dafür sorgen, dass man in einem Tabletop eine verkorkste und ungetestete Fraktion spielt, die einfach überhaupt nicht in die Regeln reinpasst.

Wie gesagt: Ich stimme Scorp zu und denke, wir sollten ihn eigentlich direkt nach Frankreich schicken und ihn da mal die Leutchen zusammenstauchen lassen. :armsbiggrin:

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 13:50 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 14:38
Beiträge: 456
Wohnort: Fürstenfeld/Steiermark
Banes haben auch vier Beine. Warum bekommen sie keine 'Stabilität'-Spezialfähigkeit?

Einer der wenigen oder sogar der einzige Punkt wo ich nicht mit Scorp übereinstimme!!!

Bin ich aber sowas von dagegen!

_________________
Dem Mittelalter verdanken wir die beiden schlechtesten Menschlichen Erfindungen, Romantische Liebe und Schießpulver!

http://moraine6.mybrute.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 14:56 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 18:34
Beiträge: 583
Aber die Bane-Beinchen sind doch so dünn :tongue:
Ich hab gerad mal versucht den Skorpion (hatte kein Tier hier was einem Bane näher kam) eines Kumpels mit einer Pinzette umzuwerfen-nagut der knippst sich an allem fest - trotzdem muss ich sagen, ist der ziemlich stabil, von mir aus könnten die Banes dann auch umfallsicher werden. :up:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 16:25 
Offline
Bürger

Registriert: 20.03.2010, 17:38
Beiträge: 47
Wohnort: Bottrop
hi
ich hab noch keine große Erfahrung mit dem Spielen, also verbessert mich falls ich dummes Zeug von mir gebe :)

Was mich stört ist beim Nahkampf das das ich von einer Feuerwaffe zu einem Messer greife
Was sollte einen Nahkämpfer davon abhalten mit seinem Gewehr weiterzufeuern oder zuzuschlagen.
Da sollte es Optionen geben , vielleicht Selbstverwundung bei Feuerwaffen im Nahkampf (exlodierende Energiezelle beim schlagen)
Erschwertes Treffen im Gewühl (Ego-Shooter mäßig wo man zeitweise auch nicht weiß wen man zuerst bekämpft)

bis dann


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 16:30 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 12:09
Beiträge: 124
Wohnort: Hannover
Hi Leute, nur mal so zwischendurch ein paar Feststellungen:

1. Wow, wir sind fleißige Antworter. :)
2. Ich finde es sehr gut, dass niemand großartig anfängt, auf die Aussagen der anderen einzugehen - Diskussionen sind hier fehl am Platze, es geht um das Brainstorming.
3. Ich finde es absolut notwendig, "harte Worte" zu finden, ich denke Duncan/Rackham sollte mit sachlicher und vor allem konstruktiver Kritik umgehen können. Das wir alle das Spiel lieben ist doch klar - wer würde sonst freiwillig seine Freizeit damit verbringen?! An seinem Auto oder seiner Freundin "meckert" man ja auch ständig rum. :-)
3. Duncan sollte vielleicht noch etwas präzisieren, was genau mit "AT-43 2.0" gemeint sein soll. Geht es nur um das Regelwerk oder auch um Armeen, Einheiten, Fluff, Kampagnen, Marketingstrategie....? Dann könnte die Sammlung etwas zielgerichteter werden.
4. Ich fände es Klasse, wenn jemand die ganzen Änderungswünsche in eine Mindmap überführen würde. So können die Ideen ordentlich strukturiert werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 17:30 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 01:19
Beiträge: 154
Wohnort: München
Mich würde mal interessieren, was AT43 2.0 genau sein wird - nur ein neues Regelbuch, oder auch neue Armeebücher?

_________________
Nico Deluxe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 17:38 
Offline
Schabenhüter
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2007, 10:12
Beiträge: 20
Wohnort: Bremen
Unsere Hausregeln:

1. Infanterieminiaturen können sich hinter gleich großen bzw. größeren Geländeteilen verstecken, wenn sie direkt daran stehen.
2 Jede Armee kann immer nur ein "erschaffenens" MGS zur Zeit haben. Wird ein neues erschaffen, verschwindet das alte.
3 Nur Einheiten können zu Boden geworfen werden, die auch Schaden von der Waffe bekommen können.
4. Zu Boden geworfene Einheiten können statt aufzustehen ihre Gefechtsbewegungsweite kriechen. (Bleiben dann aber am Boden.)
5. Die Ziele alle Salven einer Einheit werden bei Ihrer Aktivierung gleichzeitig angesagt.
6. Während des Ausladens können sich Transporter und ausgeladene Einheit nur mit ihrer Gefechtsbewegung bewegen.
7. Flamer werfen nicht zu Boden.


Ansonsten würde ich mich am meißten über stimmungsvolle Kampagnenboxen (wie die Frostbitebox es hätte sein sollen) freuen.
Eine Romanserie wäre auch cool.

_________________
Limbus Spiele
Das Ladengeschäft in Bremen mit regelmäßigen AT-43 und Confrontation Treffs
(und Onlineshop).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 19:44 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Ich lass euch erst mal bis zum Ende der Woche hier toben und dann fang ich an das ganze zu sichten und zu ordnen. (Scorp, hiermit bist du zwangsverpflichtet beim Sichten zu helfen ;)). Im Lauf der nächsten Woche wird dann hier die Übersicht gepostet und es können nochmal Kommentare abgegeben werden. Danach übersetz ich das ganze dann für Frankreich und geh es nochmal mit Scorp durch und dann geht es an Frankreich.

Ach ja, piss off powergamers! :armsbeard:

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2010, 21:19 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 21.05.2009, 10:54
Beiträge: 115
Weitere Kommentare von mir:

Erstmal stimme ich fast allem was Scorp sagt zu. Ich versuche mich mal auf neue Dinge zu beschränken.

- Mehr Möglichkeiten Führungspunkte auszugeben

Die Führungspunkte sind ein interessantes Konzept, das ruhig noch etwas mehr Einfluss im Spiel haben könnte. Das könnte über neue Befehle sein, Spezialfähigkeiten von Einheiten die man mit FP bezahlen muss, mehr Off-Map-Fähigkeiten (vom Prinzip ähnlich der Artillerieschläge)

- Mehr Konsistenz zwischen Regeln und Fluff

- Unterschiedliche Rüstungswerte in einem Trupp genauer regeln

Völkerspezifisch:

Generelle Waffenbalance: Waffen des MG-Typs könnten ruhig etwas besser oder billiger sein, Missile- und Rocket Launcher ebenfalls.

UNA: Könnten mehr technische Spielereien gebrauchen um ihre Image als moderne High-Tech-Armee aufzumöbeln (ich mag da z.B die Ideen über Minenwerfer von Plugsuit). Die Helden könnten vielleicht interessanter sein.

Therian: Mehr Routinen

Red Blok: Kolossi und *-MGS überarbeiten

Karman: Weniger Schuss pro Infanterist, dafür billiger oder robuster oder mehr Medics. Spezialwaffenschützen nicht erst bei Max-Trupps.
MGS von der Panzerung vereinheitlichen, da die Modelle aus Kostengründen nicht wirklich den verschiedenen Panzerungswerten angepasst wurden (außer Dirt Trike).
Helden überarbeiten. Nova Jammer ist unglaublich missverständlich und korrekt nach Regeln gespielt ziemlich nutzlos (und es spielt so ziemlich niemand das Ding nach Regeln). Mentor Freezer ist der Witzheld überhaupt. Cornelius ist sehr spezialisiert und selbst in der Rolle nur begrenzt nützlich wegen fehlendem Maser Strike. Lucius in Diamond kann seine Spezialfähigkeit nur bei Arceo-Schema einsetzen.

Cog: Deflector Shield! Vandal-Mörser!
Generelle Treffsicherheit evtl. etwas zurückschrauben (rerolls ruhig behalten)
Das allgemeine Kompanieschema sollte entschärft werden (nicht mehr bunt alle Helden mischen oder keine Spezialwaffentrupps oder sowas)

Oni: Was Scorp schrieb

Allgemein: Weniger nützliche Einheiten überarbeiten (z.B. Shock Troopers, RPG Soldaty, Spetznatz, Storm Golems, Kaptar nicht-Waffentrupps)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2010, 21:39 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Anmerkung zu den Banes:
Das war nur ein Scherz mit der Stabilität! Die sind so schon stark genug. ;)

Aber daß die extrem gut gepanzerten Affen sie haben, finde ich etwas übertrieben.
Cog Hunter sind auch nur zu zweit und haben auch nur eine Waffe und können auch nicht darauf zurückgreifen.
Wenn leicht gepanzerte Klasse ***-Inft sie als 'Ausgleich' bekommt (U.N.A. Tac Arms) kann ichs akzeptieren.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2010, 18:19 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Mir wären klare und einheitliche Regeln über alle Sprache hinweg am wichtigsten.
Wenn das zu schwierig ist nur noch Regeln in EN.

Ansonsten nicht viel:
Söldner Regeln raus (konnte ich nie leiden)
HBT Hauptwaffe Schaden der Schablone runter wo hin auch immer.
Ansonsten bitte in ruhe lassen, sie haben ihre makken und ihre stärken. das ist gut so.

PS: Nach dem harmonisieren (imo eigentlichsogar davor) alle 8 Rassen releasen. Dann V2.0 mit Updates inkl. reprint der AB so das mann noch mal 1-2 neue Einheiten einwerfen kann und alle Figuren releasen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2010, 18:21 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 01:19
Beiträge: 154
Wohnort: München
- Im Assault nicht verwendete AP sollten automatisch als Nachschubpunkte gutgeschrieben werden.
- Es sollte alternative Bewaffnungen für existierende Einheiten geben (eine Möglichkeit, "schlechte" Einheiten aufzuwerten)
- Es sollte Turnieregeln geben
- Es sollte sowohl für Infanterie als auch für MGS mehr Befehle geben
- Karten von zerstörten Einheiten sollten sofort aus der Aktivierungsreihenfolge genommen werden
- Es sollte mehr Möglichkeiten geben, durch AP Einsatz die Aktivierungsreihenfolge zu manipulieren (z.B. für 2 AP eine Karte mit der dahinter befindlichen tauschen o.ä.)
- Es sollte eine step-by-step Beschreibung eines Spiels vom Einheitenaufstellen bis zum Ende des ersten Spielzugs geben, einschließlich ausführlicher Angaben wie eine Aufstellungszone funktioniert, die Einheitenkarten und die Marker eingesetzt werden und wie man eine Bewegung durchführt usw.

_________________
Nico Deluxe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2010, 15:19 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2009, 12:21
Beiträge: 267
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Die Sachen, die ich hier hinzufügen möchte sind zwar schon genannt worden, aber ich möchte sie noch einmal aufzählen, um zu verdeutlichen, dass es viele Leute gibt die es für nötig halten folgende Dinge zu verbessern:

- Regeln für das Niederwerfen von Infanteriemodellen. Die Modelle sollten sofort niedergeworfen werden, mit allen Auswirkungen!

- MGS Einheiten sollten nicht mehr nur als Einzige Moraltests außerhalb ihres eigenen Spielzuges machen müssen, was dazu führen kann, dass sie fliehen, ohne dass der Spieler die Möglichkeit hat sie durch Ausgabe von FP zu retten. Evtl. 2 FP bei demoralisierten MGS Einheiten, oder sollte diese Regel Alle betreffen, bzw. Niemanden.

- ONI Söldnerregeln komplett streichen!

- Balancing der einzelnen Völker, sowohl in sich (ONI), als auch untereinander (Karman)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 10:20 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
@Duncan.

Da jetzt ja schon mindestens das ende der woche erreicht worden ist wann gibt es die zusammenfassung über die wir diskutieren können bevor du sie nach franzosien schickst ??

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 12:43 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Nächste Woche poste ich die Zusammenfassung hier.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 15:18 
Offline
Stephan Reber
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2006, 02:15
Beiträge: 638
Wohnort: Wetzikon (CH), L'ART NOIR
Finde das ja eine gute Sache hier, auch wenn ich jetzt die .................. spielen werde. Hat Jemand hier ernsthaft das Gefühl das diese Vorschläge irgendeinen Einfluss haben werden?

just my2cents!

_________________
Bild
Spieltreffs & Partnerclubs in der Schweiz, Deutschland und Österreich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 16:20 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
NemesisCH hat geschrieben:
Finde das ja eine gute Sache hier, auch wenn ich jetzt die .................. spielen werde. Hat Jemand hier ernsthaft das Gefühl das diese Vorschläge irgendeinen Einfluss haben werden?

just my2cents!


Viel Luft um NIX,besonders vom deutschsprachigen Raum der Tausenden AT-Spieler hat,wird sich RH sicher :unibrow: beeinflussen lassen.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 16:25 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 01:19
Beiträge: 154
Wohnort: München
Lasst uns doch die Illusion...

- Es sollte die Möglichkeit geben, etwas mehr Punkte im Assault aufzustellen, gegen einen entsprechenden Nachteil (z.B. man kann das Assaultlimit um max. 25 Punkte überschreiten, dafür bekommt der Gegner zu Beginn 50 Nachschubpunkte gutgeschrieben).
- Es sollte im Regelbuch angegeben werden, wie bei einem Gleichstand bei der Autoritätsprobe zu verfahren ist (reroll).
- Bei indirektem Feuer sollten eliminierte Figuren vom Trefferzentrum aus entfernt werden, nicht vom gegnerischen Anführer aus.
---------------------------------------------

- Zu allen Vorschlägen hier im Thema sollte es eine Abstimmung ja/nein geben, um möglichst viele Meinungen zu jedem einzelnen Punkt zu bekommen.

_________________
Nico Deluxe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 16:31 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Nico Deluxe hat geschrieben:
Lasst uns doch die Illusion...

- Es sollte die Möglichkeit geben, etwas mehr Punkte im Assault aufzustellen, gegen einen entsprechenden Nachteil (z.B. man kann das Assaultlimit um max. 25 Punkte überschreiten, dafür bekommt der Gegner zu Beginn 50 Nachschubpunkte gutgeschrieben).
- Es sollte im Regelbuch angegeben werden, wie bei einem Gleichstand bei der Autoritätsprobe zu verfahren ist (reroll).
- Bei indirektem Feuer sollten eliminierte Figuren vom Trefferzentrum aus entfernt werden, nicht vom gegnerischen Anführer aus.
---------------------------------------------

- Zu allen Vorschlägen hier im Thema sollte es eine Abstimmung ja/nein geben, um möglichst viele Meinungen zu jedem einzelnen Punkt zu bekommen.


Ja gerne..Träumt weiter.... :D

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de