Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 20.07.2018, 09:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 16:38 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 14.06.2009, 10:31
Beiträge: 4
Wohnort: Kreuztal
Hey Alle zusammen,

Wie vielen Usern bereits aufgefallen ist, scheint sowohl das Forum als auch Rackham zur Zeit "tot" zu sein. An dem Einen kann man leider nichts ändern, jedoch an dem Anderen schon. So liegt es in der Hand von jedem Einzelnen zumindest den Ruf des Forums und von Rackham zu förden. So könnte man meines erachtens doch durchaus mal den Verkehr im Forum ein wenig verbessern, wie z.B. durch Spielberichte, Armeeaufbauten und eine steigerungsfähige Rubrik, die sich mit Bemalung (Paintmaster) oder Umbauten auseinandersetzt. In der ersten Zeit, würde sich wahrscheinlich nur ein schleppender und langsamer Erfolg verzeichnen, jedoch denke ich, dass man so auf lange Zeit Erfolg hat und zusätzliche User und Spieler gewinnt.

Mir persönlich haben die letzten Spiele AT 43 sehr viel Freude bereitet und ich finde es sehr schade, dass ein solch tolles und gepflegtes Forum mit soviel Potenzial nicht einmal ansatzweise an die Grenzen seiner Kapazität gelangt.

So und jetzt würde ich mal gerne eure Meinungen hören bzw. eure Bereitschaft zum handeln! :armswink:

MFG Great


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 17:05 
Offline
Stephan Reber
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2006, 02:15
Beiträge: 638
Wohnort: Wetzikon (CH), L'ART NOIR
Bei einigen von uns "Alten" spielt auch Frust eine Rolle. Zum Beispiel schuldet Rackham Ent. Duncan und mir noch Zeugs im Rahmen von mehreren tausend Euro. Bezahlung für geleistete Arbeit usw. .........

Es ist einfach so, wenn nichts kommt passiert auch nichts. Wenn die Firma dann nebenbei noch anfängt "Sch....." zu bauen in Sachen Community Unterstützung, dann geht es schnell abwärts.

Ich bin momentan einfach zu beschäftigt um mich gross um RE Systeme zu kümmern. Einerseits arbeite ich an einer Erweiterung zu Battlefield Evolution, an einem eigenen Projekt das in diesem Jahr doch noch BETA-reif werden soll und dazu kommen noch ein paar familiäre Probleme.


Bemalprojekte, Kampagnen usw. wir unterstützen solche Sachen soweit es geht hier im Forum. Was schwebt Dir vor? :armscool:

_________________
Bild
Spieltreffs & Partnerclubs in der Schweiz, Deutschland und Österreich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 20:19 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
Davon mal abgesehen ist es einfach unmöglich, den Ruf von Rackham zu fördern, da arbetet die Firma selbst genug gegen!

Bei uns halten wir es so, das wir uns derzeit mit Einkaufen im Rackham Store mit Zeug eindecken, und dann was CO4 und AT43 angeht einfach auf Stand jetzt stehenbleiben, zumal es nur "Nebensysteme" sind, wenn auch sehr schöne! V. A. AT hat bei uns derzeit einen Lauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 09:49 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Das mit dem Einfrieren haben wir bei fast allen System gemacht.
Da es uns bei den meisten unlogisch erscheint alle Nase lang ein neues Regelwerk raus zu bringen, welches vorallem Geld scheffeln soll aber die Regel Probleme nicht behebt.
R. passt mir da ganz gut da sie langsam sind.
Einzig das es keine Information gibt ist doof.
Wenn es heissen würde Weihnachten kommt/kommen die und die Boxen, wäre alles OK wenn sie dann auch kommen.
Das Forum hier war schon immer recht klein in seinen Posts, im verhältniss zu dem US Forum z.B.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 10:23 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 24.04.2009, 09:49
Beiträge: 65
Wohnort: 57223 Kreuztal
Ich denke, Rackhams Veröffentlichungspolitik steht nicht zur Debatte ;) Mir persönlich eist es auch eher recht, dass die Sachen erstmal auf einem Stand belassen werden und da nicht so viel nachkommt, zumindest bei den ersten vier Völkern. Großes Problem ist ganz klar die Verfügbarkeit der Sachen, aber ich denke da wird sich spätestens in Q4 was tun (Ja, ich bin da optimistisch ;))

Wichtig ist, dass die "neuen" Völker auf Stand gebracht werden und somit das ganze erstmal "rund" gemacht wird. Dann lassen isch auch mehr Leute für den einstieg begeistern, was wiederum zu größerer Aktivität hier und in den Hobby-Clubs führt.

Allerdings denke ich, dass es z.Zt. weniger Bösartigkeit als strukturelle und finanzielle Probleme sind, die RE im Moment in einem schlechten Licht erscheinen lassen. Trotzdem ist der Frust bei den Schnitzern durchaus verständlich.

Tja, was tun? Ich hab mit Weegel die Tage ne Runde im örtlichen Shop gespielt und da waren durchaus fragende und neugierige Blicke. Zudem scheinen, wie Weegel schon sagte, aktuell mehr Leute bei uns in der Gegend auf den Trichter zu kommen. Mir persönlich gefällt AT atm sehr gut und da GW ja bekanntlich aktuell auch alles tut, um Leute zu vergraulen, sehe ich da keinen allzu großen Unterschied zu RE. Wenn bei GW was Neues kommt, ists größtenteils eh entweder imba oder murks :D Nach meinen Klausuren werde ich auf jeden Fall mal ein wenig Propaganda machen ;)

Zum Forum: Ich denke, man kanns durchaus mal versuchen, mit Berichten und Diskussionen die Sache ans laufen zu bekommen. Wenn sich keiner beteiligt, haben wir halt Pech gehabt. Ich schau auf jeden Fall oft rein und werde mich dem Ganzen in ein paar Wochen mal intensiver widmen^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 11:47 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 14:40
Beiträge: 116
Wohnort: Lübeck
Also ich schaue alle 1-2 Tage ins Forum, leider habe ich wenig zu posten (das viele von uns unzufrieden sind mit Rackhams Release-Politik etc. wird ja oft genug geschrieben).
Natürlich wäre es toll, wenn wir alle mehr schreiben würden und so das Forum mehr beleben würden...vielleicht bremst der heisse Sommer und die Angst um die Zukunft der Systeme viele auch einfach momentan, sich zu sehr um AT und Confro zu kümmern.
Ich vervollständige meine Armeen durch den sale bei Rackham und warte ab, was so mit Rackham passiert.
Und im Forum könnte man ja vielleicht eine Umfrage starten, was die Leute sich so an Beiträgen wünschen.
Auch könnte man ja vielleicht mal Rackham fragen, ob die durch kleine Preise z.B. einen Kurzgeschichten-Wettbewerb im Forum unterstützen würden. Das würde ja auch die Stimmung zugunsten Rackhams heben ;-)

_________________
Suche Mitspieler in Lübeck für Kings of War,Dust Tactics und Dreadball


verkaufe Firestorm Armade und Dystopian Wars Sachen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 12:44 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Einer unserer Leute hat gerade auch seine Karman gekauft (Sale sei Dank).
Einen weiteren Spieler haben wir für CAoR angeheuert, evtl. steht noch einer in der Schlange.

Dank des GD bin ich was AT anbelangt auf Stand.
Diskussionen kommen doch meist wegen neuer Regeln auf, da das System nun schon nen Augenblick existiert wurde auch schon einiges Diskutiert.
Man könnte also einzig über Armeelisten oder FAQs diskutieren.
Edit: Oder Regel adjustierungen. Nur weil man dem Hersteller in den Regeln nicht folgen kann/will heist das ja nicht das man das Spiel nicht spielen kann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 17:55 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Es ist wohl natürlich, dass ein Games-Forum ein wenig ruhiger wird, wenn es keine Neuerscheinungen gibt. Nichts ist spannender, als Neuigkeiten. Mir gefällt, dass unsere Mitglieder gerne über den Horizont blicken und bei den Off Topic Themen auch gerne mitreden.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 20.07.2010, 09:45 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 18:34
Beiträge: 583
bei uns ist Rackham im Moment euphemistisch ausgedrück "eingefroren"...mal schauen was kommt, gespielt wird es auf jeden Fall im Moment bei uns nicht mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 20.07.2010, 12:02 
Offline
Schabenhüter
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2009, 07:00
Beiträge: 5
Also wir spielen einmal die Woche AT. Sind ja noch nicht so lange dabei - gut ein Jahr jetzt.
Es ist schon schade, dass eine Fraktion nicht erst mal in den Grundzügen vervollständigt wird und alle puplizierten Einheiten auch zur Verfügung stehen.

Was ist eigentlich mit AVA Daily? Da ist es seit Januar auch recht ruhig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 21.07.2010, 11:58 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 14.06.2009, 10:31
Beiträge: 4
Wohnort: Kreuztal
Hey,
Danke, dass ihr euch so zahlreich zu Woŕt gemeldet habt! Hatte in den letzten Tagen nicht all zu viel Zeit. Ich habe die Zeit zum Malen genutzt. Habe nämlich noch genügend WHF, WH40K und UNA (bald auch Cogs :D ) Miniaturen, die auf ihre Bemalung warten.

shadowalker hat geschrieben:
Einer unserer Leute hat gerade auch seine Karman gekauft (Sale sei Dank).
Einen weiteren Spieler haben wir für CAoR angeheuert, evtl. steht noch einer in der Schlange.

Dank des GD bin ich was AT anbelangt auf Stand.
Diskussionen kommen doch meist wegen neuer Regeln auf, da das System nun schon nen Augenblick existiert wurde auch schon einiges Diskutiert.
Man könnte also einzig über Armeelisten oder FAQs diskutieren.
Edit: Oder Regel adjustierungen. Nur weil man dem Hersteller in den Regeln nicht folgen kann/will heist das ja nicht das man das Spiel nicht spielen kann


Der Summer-sale scheint ja doch nicht verkehrt zu sein, da es ja doch einige Neuanfänger gibt. Auch in unseren Kreisen scheint das Spiel immer attraktiver zu werden.

KingLouie hat geschrieben:
Wichtig ist, dass die "neuen" Völker auf Stand gebracht werden und somit das ganze erstmal "rund" gemacht wird. Dann lassen isch auch mehr Leute für den einstieg begeistern, was wiederum zu größerer Aktivität hier und in den Hobby-Clubs führt.

Tja, was tun? Ich hab mit Weegel die Tage ne Runde im örtlichen Shop gespielt und da waren durchaus fragende und neugierige Blicke. Zudem scheinen, wie Weegel schon sagte, aktuell mehr Leute bei uns in der Gegend auf den Trichter zu kommen. Mir persönlich gefällt AT atm sehr gut und da GW ja bekanntlich aktuell auch alles tut, um Leute zu vergraulen, sehe ich da keinen allzu großen Unterschied zu RE. Wenn bei GW was Neues kommt, ists größtenteils eh entweder imba oder murks :D Nach meinen Klausuren werde ich auf jeden Fall mal ein wenig Propaganda machen ;)


Wie King Louie auch schon berichtet werden wir zumindest in unserer Region fleißig Werbung machen und versuchen noch weitere Leute für dieses Tabletop-Game zu begeistern.


NemesisCH hat geschrieben:
Bei einigen von uns "Alten" spielt auch Frust eine Rolle. Zum Beispiel schuldet Rackham Ent. Duncan und mir noch Zeugs im Rahmen von mehreren tausend Euro. Bezahlung für geleistete Arbeit usw. .........

Es ist einfach so, wenn nichts kommt passiert auch nichts. Wenn die Firma dann nebenbei noch anfängt "Sch....." zu bauen in Sachen Community Unterstützung, dann geht es schnell abwärts.

Ich bin momentan einfach zu beschäftigt um mich gross um RE Systeme zu kümmern. Einerseits arbeite ich an einer Erweiterung zu Battlefield Evolution, an einem eigenen Projekt das in diesem Jahr doch noch BETA-reif werden soll und dazu kommen noch ein paar familiäre Probleme.


@NemesisCH:
Was da genau vorgefallen ist kann ich nun leider nicht beurteilen, hört sich jedoch nicht sehr erfreulich an und ich hoffe, dass es in absehbarer Zeit in Ordnung kommt!

Viele haben geschrieben, dass sie im Moment verhindert sind sich hier im Forum zu engagieren, durch Arbeit, Uni usw. Finde ich auch in Ordnung, sowas ist ja nun auch viel wichtiger.

NemesisCH hat geschrieben:
Bemalprojekte, Kampagnen usw. wir unterstützen solche Sachen soweit es geht hier im Forum. Was schwebt Dir vor? :armscool:


Ich freume mich sehr so etwas zu hören :D . Ich für meine Seite werde in absehbarer Zeit einen Armeeaufbau hier präsentieren, bin allerdings noch mit meinen Fire Toads beschäftigt und bin seitens der Bemalung noch ein paar Veränderungen am vornehmen. Ich denke es werden auch ein paar Bericht über die Spiele folgen und evtl. auch über die Frostbite-Kampagne! :smirk:

MFG Great


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 09:21 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
Tja, was soll ich sagen, dank SummerSale (und nur dank diesem), ist unsere Gruppe auch deutlich größer geworden:

Wir haben nun:

1x COGS-Spieler
1x Therian/UNA/(RedBlok/ONI jeweils Army Boxes)
2x UNA
1x Karman

außerdem 2 CAoR Spieler. Ohne SummerSale zu Standard RE Preisen wäre das nicht denkbar gewesen. Das Problem ist: Die Spieler sind nun auch so gut wie Satt, sprich: wollen nichts anderes mehr (zumal der Wolfen Spieler seine Army Box Modelle noch nachbearbeiten muss *grummel*), bzw. keine neuen Klamotten mehr, außer evtl. dem COGs-Spieler. Auf AT 2.0 wird keiner Umsteigen, solange 1.0 nicht komplett ist, und man keinen Grund sieht, an der Überarbeitung mitzumachen.

Unser Grüppchen trifft sich auch einige male mit dem Kreuztaler Grüppchen (KingLouie, Great), so dass das eigentlich schon sehr ordentlich ist. Allerdings haben allemann die gleiche Meinung zum Hersteller ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 13:01 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2008, 14:29
Beiträge: 335
Wohnort: Augsburg
Hatte vor einigen Tagen ein Gespräch mit nem Tabletopper unseres Clubs. Aussage:
"Ich werde mich niemals für AT interessieren. Ich bin begeisterter Selbermaler und das begreife ich als wesentlichen Teil des Hobbys. Darum seh ich nicht ein, Figuren prepaint für sauteures Geld zu kaufen, wenn ich selber wieder drübermal. Rackham stand mal im Ruf, die feinsten Miniaturen des Marktes für Bauen und Selbermalen kreiert zu haben. Warum sie sich diesen Kundenstamm so radikal selber vernichtet haben, begreift kein Mensch. Es wär anders, wenn Rackham die Figuren auch mal günstiger als Rohlinge zum Selberbauen anbieten würde."

Es gab vor einem Jahr mal ein Gerücht, Rackham plane den Verkauf des Nakovalny unbemalt als Bausatz. Damals dachte ich noch: "Na endlich habens die Franzosen begriffen, wie man sich extrem einfach und ohne nennenswerten Aufwand eine zusätzliche, komplett neue Käuferschicht erschließt ohne die alte zu verprellen." Geworden ist aus dem Gerücht aber nix. Mittlerweile hat Rackham einen extrem schweren Stand auf dem Tabletopsektor. In meiner Heimatstadt Augsburg hat man den Rückgang im letzten Jahr sehr deutlich gesehen.

Ich halte AT regeltechnich für ein sehr ausgereiftes Spiel, welches wesentlich mehr Beachtung verdient hat. Auch das Design überzeugt. Allerdings kann man Rackham wirklich als gutes Beispiel für Marketing verwenden: Nämlich wie mans wirklich nicht machen sollte! Da ist die Release-politik nur ein kleiner Teil. Rackham beschränkt sich mit der reinen Fixierung auf Prepaint eben auch nur auf einen kleinen Kundenkreis und zudem noch auf einen völlig neuen. Dadurch wird die typische Tapletopgemeinde geradezu sträflich ignoriert. AT ist eben ein typisches Zweitsystem und richtet sich an bestehende Tabletopper. Die extreme Beharrung auf Prepaint ist aber für diese ein direkter Bruch mit den Traditionen. Ob Prepaint jetzt gut oder schlecht ist -- Spielen ist ne Bauchgeschichte und da kann ich meine potentielle Zielkundschaft nicht einfach über den Haufen fahren.

Auch das Verkaufen von Rackhamartikeln zu 50% über den hauseigenen Store ist absolut hirnrissig. Jetzt wartet die gesamte Gemeinde nur noch auf die nächste Rabattwochen. OK, das freut eine Kunden, die AT schon haben. Aber dadurch blockiert man den Verkauf bei den Händlern vor Ort. Und die braucht man bekanntermaßen beim promoten neuer Systeme und zum Füttern der Community. Durch derlei blöde Kampfansagen Rackhams an örtliche Händler wunderts keinen mehr, dass deren Artikel dann reihenweise aus dem Regal geflogen sind.

Deshalb mein Rat an Rackham: Nehmt mal ein paar Handvoll Figuren aus dem Produktionsverfahren vor der Bemalung, tütets ein und verscherbelt halt diese mit Rabatt. Dadurch kriegt Ihr neue Kundenkreise, könnt trotzdem billiger verkaufen und pisst den Händlern nicht ans Bein. Diese Nachricht würde auch ein Echo in der Szene erzeugen und Euch eine kostenlose Marketingwelle bescheren.

Gruß Abaton

_________________
Hey, wer hat mir meine Signatur geklaut ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 13:57 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 24.04.2009, 09:49
Beiträge: 65
Wohnort: 57223 Kreuztal
Das Problem ist: Wie viele Leute werden denn tatsächlich wieder RE-Sachen kaufen, weils das jetzt (teilweise) in unbemalter Ausführung gibt? Ich kann mir kaum vorstellen, dass das sich wirklich rentiert. Zudem glaube ich kaum, dass man ohne Risiko und nen ordentlichen Batzen Mehraufwand an Kapital aufgesetzt bekommt. Und Kapital scheint ja genau das zu sein, was RE im Moment fehlt. Da kommen die bestimmt nicht auf die Idee, moch mehr Kapital zu binden ;)

Wie gesagt, individuelle Perspektive =/= Finanzperspektive des Unternehmens

Und gäbs AT nicht in Prepaint, würde ich keine einzige Mini besitzen. Denn wer mit 40K und WFK eingestiegen ist, hat dort begonnen aufzubauen, Armeen zu bepinseln und wird da in der Regel nicht aussteigen. Und jetzt kommt Rackham und bietet dir Spiele in Farbe und Buuuunt. Geil. So wars zumindest bei mir. Und da GW ja bekanntlich die Götter der Spielbalance sind, macht mir AT im Moment mehr Spaß. Es ist einfach erfrischend, sieht gut aus und da ich eh kaum Zeit zum Malen hab die Beste Alternative atm.

@ Weegel:

Vielleicht bekommt man die Gruppen in Zukunft ja in regelmäßigen Abständen zusammenbegracht, um ein paar nette Runden zu heizen und die daraus resultierenden Erfahrungen (auch in Form von Spielberichten etc.) hier mit der Community zu teilen.

Beste Grüße

Louie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 15:35 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
KingLouie hat geschrieben:
Das Problem ist: Wie viele Leute werden denn tatsächlich wieder RE-Sachen kaufen, weils das jetzt (teilweise) in @ Weegel:

Vielleicht bekommt man die Gruppen in Zukunft ja in regelmäßigen Abständen zusammenbegracht, um ein paar nette Runden zu heizen und die daraus resultierenden Erfahrungen (auch in Form von Spielberichten etc.) hier mit der Community zu teilen.

Beste Grüße

Louie


Das hat ja nun wirklich nie an uns gelegen ;)

Abaton23 hat geschrieben:
Hatte vor einigen Tagen ein Gespräch mit nem Tabletopper unseres Clubs. Aussage:
"Ich werde mich niemals für AT interessieren. Ich bin begeisterter Selbermaler und das begreife ich als wesentlichen Teil des Hobbys. Darum seh ich nicht ein, Figuren prepaint für sauteures Geld zu kaufen, wenn ich selber wieder drübermal. Rackham stand mal im Ruf, die feinsten Miniaturen des Marktes für Bauen und Selbermalen kreiert zu haben. Warum sie sich diesen Kundenstamm so radikal selber vernichtet haben, begreift kein Mensch. Es wär anders, wenn Rackham die Figuren auch mal günstiger als Rohlinge zum Selberbauen anbieten würde."

Es gab vor einem Jahr mal ein Gerücht, Rackham plane den Verkauf des Nakovalny unbemalt als Bausatz. Damals dachte ich noch: "Na endlich habens die Franzosen begriffen, wie man sich extrem einfach und ohne nennenswerten Aufwand eine zusätzliche, komplett neue Käuferschicht erschließt ohne die alte zu verprellen." Geworden ist aus dem Gerücht aber nix. Mittlerweile hat Rackham einen extrem schweren Stand auf dem Tabletopsektor. In meiner Heimatstadt Augsburg hat man den Rückgang im letzten Jahr sehr deutlich gesehen.

Ich halte AT regeltechnich für ein sehr ausgereiftes Spiel, welches wesentlich mehr Beachtung verdient hat. Auch das Design überzeugt. Allerdings kann man Rackham wirklich als gutes Beispiel für Marketing verwenden: Nämlich wie mans wirklich nicht machen sollte! Da ist die Release-politik nur ein kleiner Teil. Rackham beschränkt sich mit der reinen Fixierung auf Prepaint eben auch nur auf einen kleinen Kundenkreis und zudem noch auf einen völlig neuen. Dadurch wird die typische Tapletopgemeinde geradezu sträflich ignoriert. AT ist eben ein typisches Zweitsystem und richtet sich an bestehende Tabletopper. Die extreme Beharrung auf Prepaint ist aber für diese ein direkter Bruch mit den Traditionen. Ob Prepaint jetzt gut oder schlecht ist -- Spielen ist ne Bauchgeschichte und da kann ich meine potentielle Zielkundschaft nicht einfach über den Haufen fahren.

Auch das Verkaufen von Rackhamartikeln zu 50% über den hauseigenen Store ist absolut hirnrissig. Jetzt wartet die gesamte Gemeinde nur noch auf die nächste Rabattwochen. OK, das freut eine Kunden, die AT schon haben. Aber dadurch blockiert man den Verkauf bei den Händlern vor Ort. Und die braucht man bekanntermaßen beim promoten neuer Systeme und zum Füttern der Community. Durch derlei blöde Kampfansagen Rackhams an örtliche Händler wunderts keinen mehr, dass deren Artikel dann reihenweise aus dem Regal geflogen sind.

Deshalb mein Rat an Rackham: Nehmt mal ein paar Handvoll Figuren aus dem Produktionsverfahren vor der Bemalung, tütets ein und verscherbelt halt diese mit Rabatt. Dadurch kriegt Ihr neue Kundenkreise, könnt trotzdem billiger verkaufen und pisst den Händlern nicht ans Bein. Diese Nachricht würde auch ein Echo in der Szene erzeugen und Euch eine kostenlose Marketingwelle bescheren.

Gruß Abaton


Ich denke, die Nische, in die Rackham mit CAoR und AT43 stoßen will, ist eben nicht die der Hardcore TTler. Leute, die schon 40k, Warmachine, etc. spielen, und einfach nur mal eine Alternative suchen, die nicht viel mit dem Hobby zu tun hat, oder eben Leute, die ein TT suchen, ohne viel mit dem Hobby (Basteln, malen) konfrontiert zu werden, sind die Zielgruppe von Rackham. Die Idee ist eigentlich gar nicht dumm.

Dumm ist halt eben, das das Spiel nach UVP
a) viel zu teuer
b) viel zu unbekannt ist
c) über Rackhams Vertrieb brauchen wir denke ich keine weiteren Worte verlieren

und an allem ist Rackham selbst schuld. Natürlich hat sich bei Confrontation viele Spieler vergrault. Das System war ja nun sogar gut verbreitet. Die Frage ist halt - ob es auch genug Gewinn abgeworfen hat. Das würde ich verneinen wollen, denn sonst hätte man ein lukratives System wohl kaum auf Links gedreht - man stelle sich vor, GW macht aus 40k auf einmal ein Skirmisch mit Prepainted Figuren - deren Markt würde sofort zusammenbrechen, außer, es würde als Zusatzsystem vermarktet. Und Skirmish - Anbieter gibt es nun wahrlich genug am Markt, Freebooters Fate, Götterdämmerung aus Dtl, Arena Deathmatch aus Spanien, div. andere gibt es ja auch noch. Es gibt derzeit extrem viele kleine Systeme, wer will da bitte noch Franzosen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 16:16 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Dann will ich hier auch mal meinen Senf dazu geben :)

@ Abaton
Einen typischen "Bemaler" anzusprechen ist sehr schwierig, wobei ich immer noch nicht verstehe warum man nicht einfach drüber malt? Das Argument "Sauteure Prepainted Minis" zieht nicht wenn man sich mal die Preise von GW anschaut. Die sind auch nicht günstiger.
Von daher zwecklos mit dem typischen "Bemaler" und seiner 10% bemalten, 20% grundierten und 65% blanken und 5% geproxten Armee zu diskutieren. Da ist mir eine PP-Armee lieber :armswink:

Was mich ein wenig stört ist das ständig über RE genörgelt wird und die Firmenpolitik schlecht geredet wird. Wenn es jemand besser weiss, dann soll er nach Frankreich fahren, in die Zentrale gehen und sich denen als einzig wahren Retter, der alle finanziellen Schwierigkeiten beiseite schafft, und sowieso mehr Ahnung als der Hersteller hat, vorstellen.
So das musste mal sein.
Ich kanns so langsam nicht mehr hören, RE macht hier alles falsch und dort sowieso, usw.

Können wir nicht einfach mal bei der Sache bleiben?

Die letzte Info von RE war schlicht und einfach. Wir stoppen alle Waves, bis wir AT-43 2.0 zu ende getestet und damit auch sauber eingepasst haben.

Was bedeutet das in Summe?

1. RE hat endlich mal auf die Fans und Sentinels gehört und wird versuchen die gesamten Fehler und Unausgewogenheiten zu eliminieren um das System stabiler zu machen.
Das ist doch genau das was jeder von uns will. RE informiert uns und tut aktiv etwas gegen die Fehler, das dauert nun mal.

2. RE versucht wahrscheinlich durch einen "Neustart", also wenn das AT-43 2.0 Regelwerk raus kommt, mit den Waves wieder einzusteigen. Was bedeutet das? Das man Figuren vorrätig haben muss. Das kann ich aber nicht wenn ich permanent alles abverkaufe was ich produziere, dafür ist RE zu klein.
Da RE sehr wahrscheinlich auf eine neue Verpackungsform raus will werden nun die Lager geräumt, damit nicht nachher zwei verschiedene Produkte mit dem gleichen Namen und unterschiedlichen Verpackungen im Laden / dem Shop stehen, die auch noch unterschiedlich teuer sind.

Frage: Warum geniessen wir nicht unser aller "Lieblingsspiel" und haben Spaß, Ich meine RE hat uns 3 Monate vorher informiert und das einzige was die "Fangemeinde" hin bekommt ist gejammer, wieso ist keiner neugierig und gespannt?

Seht das ganze doch mal positiv und nicht immer total negativ.

Das wars erst mal von mir.

Viele Grüße

Jefe 2.0

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 17:12 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Hallo.

Ja, ich lebe noch!
Keine Ahnung wann mein letztes post hier war. Ist auch egal.

Das das Forum zur Zeit brach liegt, ist klar. Damit habe ich auch nicht wirklich ein Problem.
Damit haben eher Neulinge ein Problem und die gibt es wegen des "summersales" ja reichlich...
Ich habe mich auch mit allem "was mir fehlt" eingedeckt und die Preise sind ein Hammer. Danke Rackham ENTERTAINMENT!

Das alles gestoppt wurde, finde ich auch positiv. Damit kommt es mit 2.0 zu einem saubern Schnitt.
Die ganze Entwicklung im letzten Jahr gefällt mir. Stichworte:
- Armeeboxen
- Feldtests BEVOR ein Spiel auf den Markt geworfen wird.
- Gregoire gefällt mir sehr gut. Der Erste von RH-E, der mit uns spricht!
- Die neuen 1er MGS - Verpackungen.
- Wie (was) am anfang für eine Armee rauskommt. ok, bei AT ist es noch nicht so gut, aber bei bei Age of Ragnarok ist das neue Schema super! Grundbox mit 50% aller Truppengattungen, die Helden im nächsten Monat. Armee zu 66% fertig. Einfach genial.
- Der Bemalstandard stimmt. Bei Confro ist er sogar überdurchschnittlich gut.
- ...

Statt rumzuheulen, habe ich mich halt mit Geländebau beschäftigt (Bilder folgen).
Und Confrontation spielen. Ich muss sagen, Confro 4 gefällt mir immer besser...

________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 17:19 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Ich sehe es so: Das, was RE bisher für AT-43 veröfentlicht hat, ist beachtlich. Mehrere Armybooks, sehr viele Miniaturen, Kampagnensets. Die Minis sind exzellent und (für alle, die es mögen) sogar brauchbar bemalt.

Hey, da müssen sich andere Systeme verstecken. Würde RE nie wieder etwas veröffentlichen, hätten wir mit AT-43 ein sehr umfangreiches System, das großen Spass macht. Ich freue mich, wenn es neue Minis gibt und bis dahin spiele ich eben mit meinen U.N.As, Therians, Red Bloks, Karmans, Cogs und ONIs. Wer mitgezählt hat: 6 Völker!

Da muss man schon nachdenken, bis man ein anderes System mit diesem reichhaltigen Hintergrund und so vielen veröffentlichten Minis findet (GW ausgenommen, versteht sich).

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 17:43 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
@Confro
Leider wurden die super Metallminis größtenteils nur von Malern gekauft und dass die nicht grad eine große Gruppe sind, dürfte bekannt sein. Auf Dauer hat sich das nicht mehr gerechnet, außerdem hat die eigentlich gute Idee Confro fließend in Ragna übergehen zu lassen nie wirklich gegriffen.

Hinzu kommt, dass reine Skirmishsysteme wie das alte Confro nur eine begrenzte Lebensdauer haben, bevor sie eine Runderneuerung oder Anhebung auf Mass-Skirmish brauchen. Confro hat da erstaunlich lange überlebt. Das ein Skirmish sich durch die selbstauferlegten Begrenzungen finanziell nach einiger Zeit selbst killt, dürfen wir auch dieses und nächstes Jahr bei so manchem anderen System live erleben.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 19:48 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
@AT 2.0

Es ist doch schlichtweg unsinn, ein System auf eine neue Edition zu heben, wenn es in der aktuellen nicht mal fertig ist. Sorry, aber der Standard Gelegenheitsspieler weiß nicht, warum derzeit seine Klamotten so schwer zu bekommen sind, und auch nicht, warum seit Monaten nichts neues rauskommt. Der Standard Spieler springt danach eben ab, wenn sich nichts tut. Bsp. ONI. Ein Spieler hat die Army Box und evtl. noch einen oder 2 weitere Helden, sucht weitere Einheiten aus dem Armeebuch (btw fragt dieser sich auch: Warum wurde das noch nicht übersetzt, Regelwerk und die ersten 4 Armeebücher aber schon), und wird schlichtweg nicht fündig. Der Spieler wird das Spiel nicht weiterspielen, seinen Kram bei eBay reinstellen, verticken und sich einem anderen System zuwenden.

Rackham hat mit dem SummerSale sicherlich was richtig gemacht, aber seit 2007 halt auch so viel Mist (ich habe nun das 2. mal mit AT angefangen!) das man einfach auch frustriert ist. Und als Kunde, der das Unternehmen schließlich finanziert, darf ich das Produkt in jeder Hinsicht auch kritisieren, ich sage ja nicht: Es ist alles schei*e, was Rackham anstellt - dann würde ich nicht begeistert spielen, und hätte nicht dick beim SummerSale zugeschlagen.

Es ist aber schlichtweg frustrierend, Einheiten, für die es Regeln gibt, nicht erstehen zu können. Das würde GW nicht passieren, und auch PiP geschieht dies nur in Ausnahmefällen, wo man aber weiß, das die Sachen def. noch released werden (Dawnguard Destors, auf Bastions musste man auch lange warten, das sind aber die einzigen Ausnahmen, die mir einfallen).

Saga hat geschrieben:
Da muss man schon nachdenken, bis man ein anderes System mit diesem reichhaltigen Hintergrund und so vielen veröffentlichten Minis findet (GW ausgenommen, versteht sich).

Da fallen mir mal direkt so einige ein, deren Hintergrund dann auch sehr viel tiefer ausgearbeitet ist. Was AT 43 angeht, ist der Hintergrund doch recht einfach und oberflächlich gehalten, und das nicht nur an GW gemessen.

Duncan_Idaho hat geschrieben:
@Confro
Hinzu kommt, dass reine Skirmishsysteme wie das alte Confro nur eine begrenzte Lebensdauer haben, bevor sie eine Runderneuerung oder Anhebung auf Mass-Skirmish brauchen. Confro hat da erstaunlich lange überlebt. Das ein Skirmish sich durch die selbstauferlegten Begrenzungen finanziell nach einiger Zeit selbst killt, dürfen wir auch dieses und nächstes Jahr bei so manchem anderen System live erleben.

Das ist sicherlich richtig, man sollte hier aber einfach mal nicht vergessen, das Systeme wie ArenaDeathmatch, Götterdämmerung und Freebooters Fate mehr oder weniger Hobbysysteme sind, die von den Herstellern größtenteils nebenberuflich vertrieben und erstellt werden. Zumindest ist dies meine Information.

Dazu kommt: Warum musste man das Skirmish und die Püppchen sterben lassen, und ver- und betreibt dies nicht parallel weiter - so viel Mehrarbeit hätte dies nicht sein können?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 21:07 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Nachdem auf dem englischen Forum leider viel Mist verzapft wurde, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit als 2.0 einzuführen. Die Regeln an sich sind im Kern gut, aber als es darum ging strittige Fragen zu beantworten, haben sich einige Leute beim alten Rackham Freiheiten genommen um ihre Lieblingsarmee zu puschen (Sowas gibts nicht nur bei Rackham, leider, auch bei GW gabs schon so manchen Codex, wo man deutlich erkennen konnte was die Idee dahinter war.). In der Vergangenheit durften wir dann das ausbaden und so manche hitzige Diskussion hier geht eigentlich auf das Konto unsauberer Antworten von Rackham.

@Confro

Doch, das ist ein enormer Aufwand. Über 1000 verschiedene Figuren fressen schnell eine Menge Lagerplatz und auch die Händler sind nicht begeistert, wenn sie viel Regalplatz opfern müssen. Man hätte das Ganze aber deutlich eleganter und fließender lösen können.

Zitat:
Das würde GW nicht passieren

Täusch dich da mal nicht, das gibt es bei denen immer wieder und auch in letzter Zeit ist es wieder zu beobachten. Auf ein gewisses großes Tyranidenmonster würde ich jedenfalls nicht warten. Und schon zu Zeiten der 3. und 4 Edition WHFB haben die Zwergenspieler vergeblich gewartet. Nur, bei Rackham war es schlicht Unfähigkeit, bei GW aber volle Absicht.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 21:10 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2009, 12:21
Beiträge: 267
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
[quote="Weegel"]@AT 2.0


Es ist aber schlichtweg frustrierend, Einheiten, für die es Regeln gibt, nicht erstehen zu können. Das würde GW nicht passieren...[quote]

Es gibt einen ordentlichen Haufen GW Einheiten und Charaktermodelle, zu denen es (noch ?) keine Modelle gibt! :wink: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 23:30 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Hmmm ... also ehrlich gesagt, bin ich der Meinung, dass das Gemotze und das Schlechreden deutlich mehr Schaden anrichtet als es die (meinetwegen schlecht organisierte) Firmenpolitik es je schaffen wird. Kurzzeitig habe ich mich auch schon gefragt, ob ich nicht eventuell mit AT-43 aufhören sollte und mich besser einem populäreren System zuwenden sollte oder so ... immerhin sind wirklich ein guter Haufen Spieler abgesprungen. Allerdings habe ich bei den Gesprächen herausgefunden, dass sehr oft als Argument, das System nicht zu spielen kam, dass ich mir mal die Foren (bzw. das deutsche Forum) anschauen sollte - es würden derzeit alle das "sinkende Schiff" verlassen ... dass der Eindruck nicht ganz richtig ist, konnte ich aber nicht überzeugend vermitteln. Ich werde das System auf keinen Fall aufgeben und ich werde auch gucken, was man tun kann um das System zu "retten" - obwohl man es eigentlich nicht retten muss. Was hat Rackham bei dem Spiel denn groß falsch gemacht? Der Oni-HBT sticht arg hervor und sollte definitiv überarbeitet werden. Einige Einheiten sollte vielleicht etwas mehr an Reiz gewinnen (z.B. Shock Trooper der UNA). Vielleicht sollte man größere Unterschiede zwischen den Einheiten hinbekommen (manche Waffenwerte sind einfach zu ähnlich - z.B. AT-Gauss der Dragonovs und die Lasergun der Steel Trooper) ... eventuell durch ein paar Sonderfertigkeiten, die nur bei bestimmten Einheiten zur Geltung kommen (Laserwaffen kann man aktiv Überhitzen, wodurch man einmalig doppelt so oft schießen kann, aber danach die Waffe entfernt wird, was bei MGS eine Zerstörung des Waffensystem - vielleicht sogar irreparabel - und bei Infanterie die ersetzung durch einen Standartwaffenträger bedeutet ... nur so als Beispiel ... TacArms könnten das versuchen zu kompensieren, wobei entweder das Waffensystem erhalten bleibt oder der TacArm zerstört wird ...). Das ist nur ein Beispiel, was man leicht ändern kann und was definitiv noch im Potenzial des Systems liegt - also etwas was man zusätzlich noch als mögliche Verbesserung nutzen kann. Eigentlich wollte ich aber schreiben, was Rackham eigentlich so richtig falsch gemacht hat ... generell ist das nicht übermäßig viel, meiner Meinung nach ... ein paar Regeln sind zu schwammig - gut, dann kann man aber zur Not den (durchaus sehr guten) Fluff dazunehmen und schauen, was wohl am ehesten gemeint sein könnte. Jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und möglichst alle Interpretationsmöglichkeiten durchzu"streiten" zerstört mehr, als es hilft. Ich denke, die Leute von Rackham haben sich bei den Fluff etwas gedacht und die Regeln sollten das dann in "spielbare Form" bringen, was die schönen Texte vorher beschrieben haben. Es ist eine Einheit aufgetaucht, die die Balance bedroht hat - unschön, gut ... aber genau so etwas kann mal passieren. Jetzt wird das bestehende System erst einmal überarbeitet um die bisherigen Fehler vielleicht auszumerzen statt stur weiter zu produzieren und damit das Spiel langfristig zu zerstören. Sicher, die Einheiten die nun noch nicht da sind, werden sehnsüchtig erwartet und daraus entsteht halt Frust, wenn man immer nur wartet und sich nichts tut. Wer mal sehr lange auf eine Bahn oder einen Bus warten musste, kennt diesen Frust eh zu Genüge. Da kann aber der Busfahrer meist nicht viel dazu ... dennoch wird dieser Beschimpft oder muss sich rechtfertigen. Wenn ich aber ehrlich bin, ist es mir lieber, der Bus kommt zu spät, als dass der Fahrer versucht unter allen Umständen den Plan einzuhalten und möglicherweise einen Unfall baut. Ich hoffe, die Metapher ist nun nicht zu weit hergeholt, aber ich glaube sie passt schon. Das, was bisher geliefert wurde, ist gut - nicht perfekt oder Fehlerlos aber gut. Das System funktioniert größtenteils ohne Probleme, der Fluff ist wirklich sehr gut, die Einheiten gefallen von der Art, die Armeen sind ausreichend unterschiedlich zu spielen, die Figuren sehen sehr gut aus und sind gut bemalt - wer es besser kann, kann sie neu bemalen ... wer es versuchen will, obwohl er es nicht so gut kann (wie ich) versaut sich ein paar Figuren und lässt dann die anderen so wie sie sind. Gemotzt und klar zum Ausdruck gebracht, was die derzeitige Firmenpolitik für eine Resonanz nach sich zieht, wurde ausreichend. Auch über das Schweigen wurde genug negatives gesagt. Nun sollte der Dampf aber auch langsam verschwinden und die Energie lieber für konstruktivere Dinge genutzt werden. Einheiten die fehlen sollte man vielleicht proxen oder solange "eigene" Einheiten erfinden (selbe Werte, aber anderes Aussehen - so kann man die fehlenden Einheiten gut vorerst ersetzen). Neue Spieler sollte man vielleicht gerade mit dem tollen Fluff und dem Spielgefühl anlocken. Ich werde für meinen Teil eventuell auf der Feencon dieses Wochenende vielleicht ein oder zwei unverbindliche Demospiele für AT machen - einfach so ... weil es mir Spaß macht, das Spiel zu spielen und ich es gerne auch ein paar anderen Leuten zeigen möchte. Vielleicht sind ja auch ein paar andere aus dem Forum da und schließen sich mir an ... schaden kann es sicher nicht, denke ich. Vielleicht kann man ja auch hier in Essen nochmal irgendwie eine Con organisieren ... aber das ist Zukunftsmusik. Wie gesagt, ich schaue mal, wie das auf der Feencon aussieht und über Hilfe würde ich mich natürlich sehr freuen =D

Bis denn =)

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 00:21 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 24.04.2009, 09:49
Beiträge: 65
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter Schwede, das ist ja mal ein ordentlicher Batzen, den du um die Uhrzeit da aus dem Hut zauberst ;)

Was du da angesprochen hast, war ja eigentlich auch Ziel dieser Diskussion: Wie kann man das Ganze auch hier regionsübergreifend wieder ans Laufen bekommen und nicht nur Rackham was Gutes tun, sondern in erster Linie mehr Spieler für die Communities werben. Klar, dass das, was gelaufen ist, nicht toll war, aber wir haben eh nur die Möglichkeit, das Beste für uns daraus zu machen. Und wenn man Pro's und Contra's mal nebeneinander stellt, ist das Bild auch nicht mehr so düster :)

Ich will jetzt auch gar nicht mehr groß darauf eingehen, was du bezüglich der Leistungen von Rackham geschrieben hast. Nur so viel: Es stimmt, dass das Positive wenig Beachtung gefunden hat und das Negative weit ausgerollt wurde. Daher finden auch die Argumente PRO Rackham meine Zustimmung.

So, jetzt schlage ich mal den Bogen von deinem Post zurück zum eigentlichen Thema: Du hattest ne Con im Ruhrpott angesprochen. Sobald du da Ideen zu hast, einfach hier im Forum mal darlegen. Denn Siegen ist auch nicht soooo weit weg davon, da wäre ich / wären wir bestimmt dabei und Unterstützung wäre diesbezüglich bestimmt auch drin. Mal schauen, wie die nächsten Wochen hier in der Region werden und inwiefern der Aufwärtstrend in Sachen AT hier anhält. Vielleicht lässt sich ja auch hier mal was (vorerst in kleinerem Rahmen) organisieren.

Soooo, genug geschwafelt, jetzt gehts ab in die Waagerechte.

Beste Grüße

Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 07:48 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
FrozenFlesh hat geschrieben:
Weegel hat geschrieben:
@AT 2.0


Es ist aber schlichtweg frustrierend, Einheiten, für die es Regeln gibt, nicht erstehen zu können. Das würde GW nicht passieren...


Es gibt einen ordentlichen Haufen GW Einheiten und Charaktermodelle, zu denen es (noch ?) keine Modelle gibt! :wink: :wink:



Da hat man aber im Zweifel genug Zeug, um sich das selber zu bauen, und im Stil zu bleiben. Wenn man nicht wirklich gut Modellieren kann, geht das bei AT z. B. nicht, bzw. nur sehr schwer (zerstören anderer Minis)


Duncan_Idaho hat geschrieben:
Nachdem auf dem englischen Forum leider viel Mist verzapft wurde, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit als 2.0 einzuführen. Die Regeln an sich sind im Kern gut, aber als es darum ging strittige Fragen zu beantworten, haben sich einige Leute beim alten Rackham Freiheiten genommen um ihre Lieblingsarmee zu puschen (Sowas gibts nicht nur bei Rackham, leider, auch bei GW gabs schon so manchen Codex, wo man deutlich erkennen konnte was die Idee dahinter war.). In der Vergangenheit durften wir dann das ausbaden und so manche hitzige Diskussion hier geht eigentlich auf das Konto unsauberer Antworten von Rackham.


Wobei wir hier wieder beim Thema sind, das wir ausbaden müssen, was Rackham verkackt. Mir ist in meinen - zugegeben noch nicht zu vielen Spielen - noch keine zu engstirnige Regeldiskussion untergekommen, bei WM/H gibt es sogar ein System, diese Dinge dann zu beheben, und die Leute, die so spielen, und aus jeder Regellücke maximales Kapital schlagen wollen: naja, muss ich nicht mit spielen - mehr sage ich da nicht zu.

Ich habe nie bestritten, das die Regeln gut sind. Im Gegenteil: Es ist einfach, unkompliziert und fordert einem beim zocken doch ein wenig was ab. So solls sein. Das haben die GW Spiele zB nicht so drauf (auch wenn 40k IMO vielseitiger ist als AT-43, aber das ist ein anderes Thema).

Ich halte es halt für schlichtweg unsinnig, wegen ein paar Deppen/Powergamern, die einen so kleinen Teil der Spielerschaft ausmachen (sorry, aber ist nunmal so), einen cut unter ein unfertiges Spiel zu setzen. Ich halte 2.0 bislang für absolut unsinnig, und werde auch nicht umsteigen (wie schon öfter gesagt).

Duncan_Idaho hat geschrieben:
@Confro

Doch, das ist ein enormer Aufwand. Über 1000 verschiedene Figuren fressen schnell eine Menge Lagerplatz und auch die Händler sind nicht begeistert, wenn sie viel Regalplatz opfern müssen. Man hätte das Ganze aber deutlich eleganter und fließender lösen können.


Nein, ist es nicht, wenn man es richtig macht. Confrontation ist eine Miniaturenpalette, und soweit ich weiß, gibt es für alle Einheiten aus 3.x auch Regeln in CAoR, richtig? Das die Heroboxen mit einer Mini drin mehr Platz brauchen, als ein Blister, ist wohl unstrittig. Warum behält man also nicht die ganze Mini-Palette bei (zumal auch hier wie bei AT gilt: Es ist unglaublich schwierig, an die Minis aus 3.x zu kommen, die für CAoR noch nicht aufgelegt wurden, man aber spielen möchte), und integriert die Skirmish Regeln in CAoR? Ich halte das eigentlich für sehr einfach.

Und wer 2 Spielsysteme auf dem Markt hat, inl div. Brettspiele, der hat auch Lagerplatz, um die Blister zusätzlich zu parken, zumal das eigene Lager bei guter Distributionspolitik auch seltenst voll sein sollte. Gerade in Themen Versand/Lagerhaltung von Massenware kenne ich mich derzeit ein wenig aus ;)


Duncan_Idaho hat geschrieben:
Zitat:
Das würde GW nicht passieren

Täusch dich da mal nicht, das gibt es bei denen immer wieder und auch in letzter Zeit ist es wieder zu beobachten. Auf ein gewisses großes Tyranidenmonster würde ich jedenfalls nicht warten. Und schon zu Zeiten der 3. und 4 Edition WHFB haben die Zwergenspieler vergeblich gewartet. Nur, bei Rackham war es schlicht Unfähigkeit, bei GW aber volle Absicht.


Boah, ich komme mir hier vor, wie ein GW-Fanboy, dabei halte ich GW (zumindest GW Deutschland) für einen ähnlich großen Sauhaufen wie Rackham ;) . Aber wie oben beschrieben: Bei GW isses halt einfach, wirklich sehr einfach, ein Modell aus anderen Produkten der Palette selber zu basteln, das gilt für Tyranidenmonster ebenso wie für Charaktermodelle, und dabei den Stil zu halten.

GW ist halt in anderer Hinsicht ein Sauhaufen, in Sachen Release-Politik sind die zwar nicht perfekt (wer ist das schon), aber doch sehr viel besser als Rackham. Und 3. 4. Edition... come on, das kannst Du nach ca. 15-20 Jahren zwischen damals und der jetzigen 8. Edition nicht wirklich ernst meinen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 09:24 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Man man, hier ist ja was los...

@Nightfall & KingLouie
Also wenn ihr ernsthaft einen Con plant, könnt ihr euch gerne bei mir melden. Je nachdem wie groß das bei euch wird, könnte ich die Sache mit Demo-Material, eventuell einem kleinen Verkaufsstand mit Con-Rabatten, Gutscheinen oder kleinen Preisen und Goodies unterstützen. Man könnte z. B. jedem Besucher eine Box "Elysian Crystals" oder dergleichen als Willkommensgeschenk in die Hand drücken. Nur so eine Idee...

@SPY
Schön mal wieder was von dir zu lesen. :) Nachdem bei uns AOR sehr intensiv gespielt wurde (2-3x die Woche, mehrere Wochen am Stück) haben wir erstmal eine kleine Pause mit dem System eingelegt. Das System ist wirklich gut und wird "mit der Zeit" immer besser, solange man nicht immer irgendwie "Killer-Combos" spielt (z. B. sind Valdenaar + Meliador + "Chimeric Movement" in einer 3000 Punkte Löwen-Armee richtig bitter).

Aktuell arbeite ich an einem eigenen kleinen Kampagnensystem für AOR (ein wenig basierend auf dem "alten" BF EVO. Campaign System). Sobald das fertig ist (wird eine PDF mit ein paar Seiten), kann ich das hier gerne im Forum zum Download anbieten.

@Jefe2.0 & SPY
Ich kann mich euren Posting in fast allen Punkten anschließen. Rackham macht in letzter Zeit vieles richtig. Vieles davon "wirkt" eben nur nicht nach außen, weil es sich zum größten Teil um interne Aufräumarbeiten handelt.

Gregoire macht auf mich bisher auch einen guten Eindruck. Das einzige Problem ist, dass er zum Teil auf den falschen Kanälen nach Außen kommuniziert. Zum Beispiel gehört dieses Posting mit einigen für die Spieler wirklich interessanten Infos:

http://en-forum.at-43.com/viewtopic.php?p=101753#101753

Nicht an das Ende eines geschlossenen "Mecker-Threads", sondern gut aufbereitet als Ankündigung in den Blog auf der RE Hauptseite. Mehr wollen die Leute doch gar nicht. Das würde die Wogen mit Sicherheit schon bei 90% der Leute glätten.

Den aktuelles "summer sale" (der übrigens auch bei uns gut läuft), finde ich ebenfalls gut. Damit befreit sich RE endlich mal von den ganzen "Altlasten". Vielen Boxen stammen ja zum Teil noch aus der Einführungsphase des Spiels vor ca. vier Jahren. Normalerweise sollte davon schon viel mehr abverkauft sein. Das schafft Platz für neue Veröffentlichungen und sinnvollere re-releases. Teilweise kommen bestimmte Boxen mit dicken Staubschichten bei uns an. Ein Zeichen dafür, dass das alte Unternehmen damals völlig unsinnige und viel zu große Mengen produziert hat. RE macht das in meinen Augen bisher deutlich besser.

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 09:46 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
@Weegel
Das hat nur damals angefangen und setzt sich seitdem durch alle Systeme, außer HdR, fort. Und wenn man Bilder hätte, dann könnte man sich da auch was bauen, aber meist liefert GW nicht einmal Skizzen dafür, was natürlich das Basteln enorm erschwert.

@2. Edition
Wird nach bisherigem Informationsstand keine Umwälzung sein, sondern vor allem eine bessere Formulierung und Ausgewichtung.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 12:13 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
Duncan_Idaho hat geschrieben:
@Weegel
Das hat nur damals angefangen und setzt sich seitdem durch alle Systeme, außer HdR, fort. Und wenn man Bilder hätte, dann könnte man sich da auch was bauen, aber meist liefert GW nicht einmal Skizzen dafür, was natürlich das Basteln enorm erschwert.


Ich kenne keinen 40k Codex (habe sie alle) seit 2006, in dem es keine Skizze oder Artwork zu einer Miniatur oder Einheit gäbe, und die WHFB Armeebücher ähnlich aufgebaut sind, denke ich, daß für diese das selbe gilt.


Duncan_Idaho hat geschrieben:
@2. Edition
Wird nach bisherigem Informationsstand keine Umwälzung sein, sondern vor allem eine bessere Formulierung und Ausgewichtung.


Sollte sowas nicht auch via Errata machbar sein, in der man im Zweifel auch Punktkosten neu berechnen kann?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 12:26 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Dann kennst du deine Codizes aber schlecht, wirf mal einen Blick allein auf die Tyraniden...

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popularität des Forums
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 14:46 
Offline
Schabenhüter

Registriert: 05.06.2007, 13:44
Beiträge: 18
Wohnort: Netphen
Duncan_Idaho hat geschrieben:
Dann kennst du deine Codizes aber schlecht, wirf mal einen Blick allein auf die Tyraniden...


Gut, werde ich gleich reinschauen.

Das tut aber generell meiner Argumentation keinen Abbruch, das man GW einfach mal ein Modell (auch anhand beschreibung, ausrüstung, etc.) selber bauen kann, was bei AT eben nicht so ohne weiteres möglich ist.

Das tut der eigentlichen Diskussion ja auch nichts zur Sache, sowohl das Sci-Fi System aus England als auch das aus Frankreich hat seine Vorzüge (beide kommen aber nicht an das Steampunk/Fantasy System aus den USA ran :D :unibrow: :tongue: ). Darum geht es hier doch auch gar nicht. Es hilft ja auch niemandem, Rackham-E mit anderen Anbietern zu vergleichen. Es soll ja darum gehen, das wir alle weiterhin viel Spaß und Freude an AT und CAoR haben. Was dazu für mich nötig ist, habe ich denke ich ausführlich beschrieben und auch begründet.

Vielleicht macht man ja wirklich mit dem Cut nun einen Schritt in die richtige Richtung. Aber Regeln Anpassen wegen ein paar PowerGamern, die zum lachen in den Keller gehen und dazu gleich eine neue Edition rausbringen, ist für mich schlichtweg unnötig. Die Energie hätte man IMO in vordringlichere Projekte stecken können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de