Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 25.09.2017, 05:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 10.08.2008, 22:19 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2008, 00:49
Beiträge: 109
Wohnort: Süd/Süd/West Areal
um ein totales abschweifen in einem beliebten RedBlok-Topic zu vermeiden, hier mal das passende Topic incl. erstem Post =)

Unsere Standard-Missionen sehen inzwischen etwa so aus: 180x120cm, Aufstellung an den kurzen Seiten, neutrale Zugänge an den Seiten, zwei/drei Abwurfpunkte die an primär und sekundär Ziele gekoppelt sind, ein primäres Ziel (Kontrolle 5SP oder Ausschalten 10SP), ein bis zwei sekundäre Ziele (Kontrolle 2SP / Ausschalten 5SP), sechs Runden, mind. 15% der Gesamt-AP als Nachschub. NP gleich der Gegnerischen Verluste. Teilweise spielen wir auch ohne SP für das sekundäre Ziel, dafür profitiert man bei Kontrolle von einem Artillerieschlag pro Runde :armscool: Normalerweise ist das bei uns die einzige Möglichkeit einen Artillerieschlag zu bekommen ; ) Dazu spielen wir auch mit recht viel Gelände/Volldeckung, und wahnwitzigen Gelände-Regeln im Bezug auf Beschuss. Brücken, Stege, Container, Mauern, (Panzer)Sperren und Wände können beschossen und zerstört werden.....

Ok, im Prinzip spielen wir damit nur zwei Missionen - aber kleinere Veränderungen oder "Gimmicks" die zum Umdenken bewegen bauen wir fast immer ein - außerdem spielt das Geländelayout ja auch eine Rolle das Szenarien extrem beeinflusst...

bin mal gespannt was sonst noch für "Haus-Missionen" ans Licht kommen... =)

_________________
The future. It's fast and scary, but you can dance to it !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 10:32 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2008, 14:28
Beiträge: 351
Wohnort: Essen
Wie macht sich der RB in diesen Missionen? Ich habe leichte Probleme, mir ein Gleichgewicht über 1,80m vorzustellen, wenn die NP rein darüber berechnet werden, was die Einheiten ausschalten. Rein logisch betrachtet, müsste die auf Entfernung zielsicherere Armee schneller NP aufbauen, weil sie schneller in Führung geht. (OK, mit Transportern wird sich das alles vielleicht wieder umkehren, ich weiß, aber ich meine hier den Status Quo.)

Ist das ein Problem?

_________________
"Ist Boden nass, die Wände lecken."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 12:03 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Moin!

Sehr gut, danke, Astijan.

Wie genau werden die Missionsziele bei euch auf dem Feld angeordnet?
Habe bei bei uns letztens mal 4 Nanogeneratoren jeweils auf den Seiten angeordnet, was den schnelleren Therianer natürlich bevorzugte.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 14:37 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Standartszenario:

Gefechtsfeld:

Spielfeld: 60cm pro angefangene 1000 Punkte x 120cm Tiefe

Beschreibung der Geländeelemente:
Bunker: unzerstörbar
Indirekter und Direkter Beschuss (3+ Deckung durch Bunker)
Flammenwerfer (keine Deckung durch Bunker)
Handgranaten „bei Kontakt“ (2.5cm) mit Bunker (keine Deckung durch Bunker)
Container: 3 Strukturpunkte, Panzerung 8
Mauer: 1 Strukturpunkt, Panzerung 12, für Infanterie kein Hindernis für Bewegung
Krater: unzerstörbar, geben wie Mauern Deckung, kein Hindernis für Bewegung
Hügel: unzerstörbar, Höhe wie Container, kein Hindernis für Bewegung

Deckung:
1. In der Mitte des Spielfeldes muss sich genügend Volldeckung befinden.
2. Wenn sich eine Infanterieeinheit beschleunigt, so sollte sie sich wieder in Deckung befinden.
3. Es sollte sich genügend Volldeckung am Spielfeld befinden, sodass auch MGS hinter Deckung verschwinden können.
4. Jeder Spieler erhält 2 Container und 3 Mauersektionen pro angefangene 1000 Punkte
5. Nachdem Alle Geländeteile platziert sind, darf jeder Spieler einen Container und 2 Mauersektionen des Gegners entfernen.
6. Befinden sich große Deckungsfreie Geländesektionen auf dem Spielfeld, so sind diese zu füllen um Punkt 2 zu erfüllen.


Beispiel:
Bild

Missionsziele / Siegespunkte:

Punkte für Eliminierung:
Infanterie-Einheiten: 1 Siegespunkt
MGS-Einheiten (1 Modell): 2 Siegespunkte
50% einer MGS-Einheit (2+ Modelle): 1 Siegespunkt
Offizieren: 1 Siegespunkt
Relais: 1 Siegespunkt
Armeekommandanten: 2 Siegespunkt

Punkte für Bunker:
Halten eines eigenen Bunkers: 2 Siegespunkte pro Bunker pro 1000 Punkte
Einnahme eines feindlichen Bunkers: 4 Siegespunkte pro Bunker pro 1000 Punkte
> Punkte für Halten oder Einnahme eines Bunkers wird Ende der letzten Runde vergeben.
> Sind beide Armeen innerhalb eines Bunkers vertreten, so erhält keiner Punkte.
> Wiedereinnahme eines eigenen Bunkers bringt keine Siegespunkte.

Punkte für Missionsziele:
Halten eines eigenen Missionszieles: 2 Siegespunkte pro Missionsziele pro 1000 Punkte
Einnahme eines neutralen Missionszieles: 3 Siegespunkte pro Missionsziele pro 1000 Punkte
Einnahme eines feindlichen Missionszieles: 4 Siegespunkte pro Missionsziele pro 1000 Punkte
> Jeder Spieler erhält 2 Missionsziele. Ein Missionsziel darf er in seiner eigenen Aufstellungszone platzieren, eines muss er in der Zone zwischen den Aufstellungszonen platzieren.
> Punkte für Halten oder Einnahme eines Missionszieles wird Ende der letzten Runde vergeben.
> Sind beide Armeen innerhalb von 2cm um das Missionsziel vertreten, so erhält keiner Punkte.
> Wiedereinnahme eines eigenen Missionszieles bringt keine Siegespunkte.

Anzahl der Spielrunden:
6 Runden
Das Spiel endet nach der 6. Runde.
Es gibt keinen Sieg durch erreichen eines Punktelimits.


Armeezusammenstellungen:

Frei nach den üblichen Kompanieschemen.
max. 2/3 der Armee dürfen in der 1.ten Runde platziert werden.
1/3 der Armee Nachschub. Abwurfpunkte sind die eigene Aufstellungszone und die eigenen und neutralen Missionsziele.
Jeder Bunker und jedes Missionsziel generiert 1/20.tel der Armeegröße Nachschubpunkte pro Runde (z.B. 3000Punkte pro Seite 3000/20 = 150 Nachschubpunkte)

Sonderregeln:
Aufstellungszone 25cm vom Spielfeldrand.
Aufstellen in der Aufstellungszone zählt als "bewegt".
Reserveeinheiten: Reserveeinheitstyp muss sich abwechseln.
Wenn die 1.te Reserveeinheit einen MGS-Einheit ist, so muss die 2.te eine Infanterieeinheit sein.
Wenn die 1.te Reserveeinheit einen Infanterieeinheit ist, so muss die 2.te eine MGS-Einheit sein.
Die 3. Einheit muss vom Typ her wieder wie die 1.te sein, usw.

Dies ist ein allgemeines Szenario. Deswegen diese "pro 1000 Punkte" usw.
Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge und Kommentare.
Das Spiel ist leicht missionslastig, aber das ist so gewollt.
So kann man z.B. wenn man 3000 Punkte spielt 15-25 Punkte durch Eliminierung erhalten, durch Halten eines eigenen und die Einnahme eines feindlichen Bunkers aber 18 Punkte erhalten.
Dadurch werden einige Einheiten, die zur Zeit eher Sammlerwert besitzen, ein wenig aufgewertet.
Ausserdem habe ich einige Änderungen zu Rackhammissionen vorgenommen. So erhält man z.B. auch für 50% zerstörte MGS Punkte, wenn sich mehr als 1 MGS in der Einheit befinden.


Rot markierte Einträge wurden als "Vorschlag 12.08.2008" eingearbeitet. Ich bitte um Rückmeldungen.
_________________________________________________________________
SPY :ninja:


Zuletzt geändert von SPY am 12.08.2008, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 19:28 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2008, 00:49
Beiträge: 109
Wohnort: Süd/Süd/West Areal
Yeah Spy, eure Missionsziele und SP verteilung hört sich echt schnieke an :armscoolarmed: Das werden wir sicher mal so ausprobieren, nur das der Nachschub sich "abwechseln" muss finde ich seltsam - das werden wir wohl weglassen ^^

@ Astijan: ne, ist kein Problem - irgendwas zum wegmachen findest immer ^^ unser Hintergedanke bei dieser Regelung ist vorallem dafür zu sorgen, dass wir nicht ohne Armee da stehen :D Früher oder später bekommst ja NP, und wer schneller sammelt und mehr Aufstellt bietet somit ja wiederrum mehr Ziele - funktioniert zumindest besser als man denkt, es entsteht so bisschen das Gefühl von Angriffswellen...

Wie die Missionsziele angeordnet sind hängt stark von der Mission selbst ab. Da es bei uns normalerweise drei sind, bekommt jeder Spieler ein Missionsziel und das letzte kommt irgendwo an die Mittellinie. Naja, wo genau plaziert wird hängt bei uns auch mit der Story und dem Gelände zusammen.... Wir einigen uns eben ^^

_________________
The future. It's fast and scary, but you can dance to it !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 20:12 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Perlmut hat geschrieben:
Das werden wir sicher mal so ausprobieren, nur das der Nachschub sich "abwechseln" muss finde ich seltsam - das werden wir wohl weglassen ^^


Hoppla! Hoffentlich wurde das nicht missverstanden. "Mischen" gilt nur im Sinne von "wie die Reserve zusammengesetzt sein muss" und nicht "in welcher Reihenfolge sie auf dem Spielfeld erscheinen" muss...
Dass soll verhindern, dass ein armer Red Blockler am Anfang nur gegen M.IND MGS ins Gefecht ziehen muss. Dann kann die Spielbalance nämlich ziemlich schnell kippen (weis ich aus eigener Erfahrung :disgust: ).

Probiere auch mal, dass die neutralen Missionsziel nur von Infanterie erobert werden können... :unibrow:
Dann kommt meist mehr "leben" ins Spiel.
____________________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 11.08.2008, 20:38 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2008, 14:29
Beiträge: 335
Wohnort: Augsburg
Alle Anerkennung, Spy!

Ich hab mir auch schon so manche Gedanken gemacht, wie man Missionen gestalten kann. Was Du da vorschlägst, scheint Hand und Fuß zu haben! Wir werden das in Augsburg gleich mal praktizieren. :up:

_________________
Hey, wer hat mir meine Signatur geklaut ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 12.08.2008, 10:47 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Jup das hat Hand und Fuss was wir uns da ausgedacht haben.....besonders Spy ist da seht aktiv.
Tank:armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 12.08.2008, 17:36 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Servus!

Muß ehrlich gestehen, daß das alternierende Zusammenstellen der Angriffs-/Nachschubtruppen schon einen Reiz hat...spätestens mit den neuen Frostbite-Schemata kann das aber eng werden, oder?

Sehr gut finde ich, die Feldbreite gemäß den Punkten variabel und den Abstand zwischen den Truppen konstant zu halten. Aber ich glaube, das ist eh Standard so, oder? (Schreibt man Standard in Österreich echt mit t oder hat mich da mein Kollege von der KEBA aus Linz versäggelt? ;))

Aufstellungszone:
Darauf verzichten wir, außer bei Verteidigerszenarios oder so, komplett, da sich hier sonst mit dem Bunker z.B. viel Mißbrauch betreiben läßt. Ich finde eine Einheit Tacs, Banes oder Sniper in FB sind so schon schlimm genug. Wenn sie jetzt auch noch ohne selbst als bewegt zu gelten (also keine FB auslösen) plötzlich in einem Bunker aufpoppen, wird es arg.
Tante Atis A. wäre auch noch nicht bewegt und könnte in der ersten Runde kampfteleportieren.
Den Reiz mach hier mMn eben die kalkulierbare aber auch realistisch/möglich zu bekämpfende Bedrohung in der ersten Runde aus.
Beispiel: Gegner kommt mit Banes aufs Feld geflitzt und geht in FB, ich bringe meinen Snake oder später den M8 aufs Feld und kann, selbst wenn ich dafür bluten werde, immer noch realistisch einen Weg frei machen bzw. die Bedrohung für die Folgetruppen minimieren.
Stünden die Banes bereits im Bunker könnte ich abessen und den Teil des Feldes 'vergessen'.
Einem Verteidiger hingegen, der sich ja bereits vor meinem Aufkreuzen eingegraben hat, dafür mit weniger Punkten als ich in der ersten Runde mitbringe, würde ich diesen Vorteil wieder gönnen um es auszugleichen.

Gelände:
Ich mache es bei solchen Konfrontationsgefechten gerne so, daß ich den Bereich auf der Mitte bebaue, unter anderem auch mit mind. einmal Volldeckung 2x2 Container oder ähnlichem, je nach Breite) und dann einfach jedem Spieler äquivalentes Gelände zum selber aufbauen gebe, z.B. jeder einen Bunker, 10 Mauern und 4 Container o.ä.

Gelände so zu plazieren, daß die Inft. es mit einem Eilmarsch erreichen kann ist schon okay. Gibt es dafür kein ohne Eilmarsch zu erreichendes Gelände? Wie haltet ihr das mit Klößen (Kolossus) oder Medusen o.ä. Geschwindigkeitsabweichungen?

Punkte:
Die Idee, MGS-Einheiten, die auf/unter die Hälfte reduziert werden, die Hälfte der Siegpunkte einbringen zu lassen ist gut. Immerhin hat man ja auch schon die Hälfte der Arbeit geleistet. ;)
Kritisch stehe ich nur den Punkten für Offiziere gegenüber. Therianer können dank Relais eine Menge Punkte für den Gegner verweigern, ohne dafür ihren FP-Pool für Aktivierungen einschränken zu müssen. Könnte unausgewogen enden, wenn die Morphos schließlich ihre Supersniper haben. Wie seht ihr das?

Gut finde ich zwar die Vergabe für Siegpunkte für Eroberungen am Ende des Spiels bzw. nach einer Zeit, die jedem Volk die gleiche Chance gibt, das Ziel zu erreichen, aber einige Ecken hat es eventuell doch.
Zum einen nimmt man dem Therianer die Taktik des 'Blitzkrieges' und der aufgezwungenen Angriffsrolle für den Gegner.
Zum anderen wird der Frontline-Vorteil mit haltenden MGS damit auch sehr viel stärker betont...wenn sich z.B. eine Standard-Infanterietruppe mit einem Kossack erst ein paar Runden ums Ziel herum schlagen muß, gewinnt es am Ende immer das MGS.
Finde, hier wird Manöverspiel wieder stärker gegen Ballerspiel getauscht, bin aber generell interessiert, diese Art der Missionsziele mal auszuprobieren. Auch die Bunker in den Aufstellungszonen zu verlockenden Zielen zu machen sagt mir sehr zu!
Nachschubpunkte gibt es aber weiterhin sofort beim Erobern, oder?

Vor allem, die Unterteilung in eigene, neutrale und gegnerische Ziele macht es spannend und bringt mich spontan auf folgende, unausgearbeitete Idee (Rückmeldung erbeten):

Alle Missionsziele sind bei Spielbeginn neutral und geben, wenn sie als neutrales Ziel erobert werden, z.B. 2 oder 3 SP.
Sobald ein Missionsziel vom Gegner erobert wurde, zählt es als feindlich und gibt, wenn man es jetzt erobert, 4 oder sogar 5 SP...also bedeutend mehr, wenn es schon mal in gegnerischer Hand war.
Siegpunkte für die Eroberung gibt es sofort, am Ende der letzten Runde zählt wieder jedes gehaltene Ziel ungeachtet vorherigen Status' gleich viel.
Damit kann man als Therianer zwar weiterhin seinen Geschwindigkeitsvorteil nutzen und als erster Einnehmen, muß jetzt aber darauf achten, die Eroberung auch halten zu können.
Jede Seite kann ein Ziel nur genau einmal erobern.
Was haltet ihr davon?

So, muß weiterarbeiten und wünsch noch frohes Schaffen!

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 12.08.2008, 18:13 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
scorpnoire hat geschrieben:
Servus!

Sehr gut finde ich, die Feldbreite gemäß den Punkten variabel und den Abstand zwischen den Truppen konstant zu halten. Aber ich glaube, das ist eh Standard so, oder? (Schreibt man Standard in Österreich echt mit t oder hat mich da mein Kollege von der KEBA aus Linz versäggelt? ;))


1. zum Thema Standart: http://www.k-faktor.com/standart/
Hängt mit der schleichenden "Verenglischung" zusammen, wird z.B. bei Deutschschularbeiten nur mit einer "Wellenlinie" aber nicht mehr als Fehler geahndet. :disgust:
2. Woher kennst Du die KEBA und wen kennst Du dort?!? (PM bitte...)
Ich frage, weil ich einige (Ex-)Kebaner kenne.
___________________________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 12.08.2008, 20:56 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
@scorpionare:

Aufstellungszone:

Der Hauptgrund für diese "Aufstellungszone" ist nicht das Sniper sofort feuern können, sondern um die Einheiten näher zueinander zu bekommen (Bei uns gibt es noch RB-Spieler :D ).
Es geht darum, die 120cm auf 70cm zu reduzieren, damit Infanterieeinheiten in 3-4 Runden in den Nahkampf kommen können...

Diskussion: :nod:
1a. Die Aufstellungszone wird in eine "Zusatzbewegung in der ersten Runde" verwandelt.
1b. Nachschub darf ebenfalls diese Zusatzbewegung in Anspruch nehmen.
1c. Jede Einheit gilt als bewegt (Riesennachteil für Sniper und Atis...).

Gelände:
1. ... jeder erhält einen Bunker, 10 Mauern und 4 Container o.ä. ...
Das halte ich für eine gute Ergänzung. Ich würde sogar so weit gehen, dass nach platzieren der Geländeteile der Gegner 1-2 wieder entfernen darf... :D
2. Eine anderer ist, dass man immer Lücken lässt, durch die MGS durchkommen (nicht überall), aber genügend Geländeteile platziert, um INF genügend Deckung zu geben.
3. Das Zentrum MUSS immer verstellt sein.
4. Medusen&Co schauen normalerweise durch die Finger...
Deswegen auch die neutrale Zone.
Sie teilt das Spielfeld in: Meins!, Deins! und Schau' ma moi weas kriag...
Durch erobern eines neutralen Zielpunktes kann man langsame Truppen weit vorgeschoben abwerfen. Das ist ein Grund für diese neutralen Missionsziele. Es gibt z.B. dem RB die Chance, Kolosse nah an den Feind zu bringen. Und vergesst nicht, Kolosse kriegen eine Extrabewegung und dürfen SOFORT feuern.

Abschweif... Ich erinnere mich an das Gesicht eines UNA-Spielers, als ich 12 Raketen auf 0-Distanz auf einen Snake abfeuerte. Nicht alle trafen, nicht alle durchschlugen, aber was durchkam, reichte aus um den Snake 2 mal zu pulverisieren :unibrow: :roll:
War übrigens das einzige mal, dass Kolosse mir etwas gebracht haben :disgust:

Punkte für ...
Relais? Du hast recht, werde ich oben einfügen.

...Nachschubpunkte gibt es aber weiterhin sofort beim Erobern. ... Eh' klar :D
Sofort beim Erobern und jede Runde (wird am Ende der Runde berechnet wie üblich).
Wie Du sicher bemerkt hast, gibt es keine für das Eliminieren von Gegnern!
Das ist einer der Knackpunkte. Man MUSS erobern und halten, sonst hat man nach einigen Runden einfach eine wesentlich kleinere Armee als der Gegner.

Ich habe mir schon mehrmals überlegt, ob die beiden neutralen (oder zumindest einen) nicht zu einem Missionsziel werden soll, das NUR von Infanterie eingenommen und gehalten werden kann...

Eins habe ich noch vergessen:

Das Spiel endet nach der 6. Runde. Es gibt keinen Sieg durch erreichen irgend eines Punktelimits. Das schränkt die "Erstschlag-Armeen wie Sniper-Armeen oder Therianer ein, die Super im Punkteraffen sind, diese aber nicht wirklich über die Runden bringen...

So, das war's.
_______________________________________
SPY :ninja:

p.s. wie lange hast Du denn nicht gearbeitet, bevor du den Text abgeschickt hast?!?... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 13.08.2008, 12:41 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Sowas wie einen Geländepool und der erste Spieler der Drankommt stellt das erste Geländeteil auf dann der Nächste usw...klingt nach 40k...

Die Mitte des Spielfeldes teilen mit Geländ ,gibt keiner Fraktion einen Vorteil oder Nachteil....bei manch Missionen kann ich mir vorstellen das, das Stört,da Feuerkorridore trotzdem übrigbleiben müssen.
An Labyrinte ala Schiffkarpern :unibrow: sind wir grad dabei sinnvolle Geländeaufstellungen zu entwickeln...da wären zum Beispiel die <Reds nicht benachteiligt im Gegenteil.

Am WICHTIGSTEN Geländeteile,Missionsteile usw gleichmässig für jede Fraktion Platzieren.
Missionen wie Durchbruch sind nicht Spielbar....wie gesagt Theri beschleunigt 2x und ist durch...mMn sinnlose Missionsart.
Oder du Pappst so viel Gelände drauf das der Theri nich nur 2x Beschleunigen kann...aber wer hat son viel Gelände schon bei sich zu Hause.
Oder die Bunkermissionen mit der Armeepunktezahl unter 2000 kannst keinen Blumentopf gewinnen....Gedankenanstoss: :armsreallyhappy: vielleicht nur mit Infantriemodellen diese Bunkermission LIMITIEREN...ohne MGS :idea:
Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Inoffizielle Missionen [DIY]
BeitragVerfasst: 14.08.2008, 14:32 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
@ Tank: Jepp, eine vollkommen zugebaute Mitte ist absolut nicht mehr reizvoll. Mehr als nur ein 'Haufen' auf der Mittellinie aber doch interessant. Reichen ja auch einfach Mauern für.

@ Spy: "Eine Einheit zählt am Ende ihrer ersten Aktivierung auf dem Feld immer als bewegt."
So vermeidest Du Regelficker und wortwörtlich-Leser ;)...
oder halt, anders:
"Das Plazieren einer Einheit in der Aufstellungszone zählt als begonnene Bewegung." Damit kann Atis nicht porten, eine Einheit ist immer bewegt (und löst so, selbst wenn man sie stehenläßt, FB aus) aber man kann nach dem 'Hinstellen' immer noch die Bewegung nach vorne ausführen, was ja, so ich das recht verstanden habe, der eigentliche Sinn der Zone sein sollte: kürze Wege für die Infanterie.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de