Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 25.09.2017, 05:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 00:28 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 01:19
Beiträge: 154
Wohnort: München
Hölle und tausend rote Teufel noch mal!!

U.N.A. gegen Red Blok, jeweils 2000 Punkte (1500/500) (Freie Listen ohne Fraktion)
Mission: Feind Vernichten!
2 Nanogeneratoren (je 100 Nachschubpunkte je Runde bei Kontrolle)
50 Nachschubpunkte je Runde Grundversorgung
Spielfeld 120x90 cm (aus 12 zusammengelegten Reversible Gaming Tiles)
Container und die aufgedruckten schwarzen Felder zählen als Volldeckung

U.N.A. tritt an mit
Defender Snake Cobra, Bad Dog, Jam Tac Arms, 3x Steel Trooper (Min.: 6)
Nachschub: Fire Toad, Steel Tac Arms

Red Blok tritt an mit:
Kossak, RPG Kollosse, Dragonov Kommando (Max.: 9), 2x Krasny Soldaty (Min.: 8 )
Nachschub: Dragonov Kommando (Max.: 9), Nakovalny

Runde 0 (Aufmarsch):
Die U.N.A. betritt das Schlachtfeld mit einer Einheit Jam Tac Arms, die sogleich in Feuerbereitschaft versetzt wird. Die Tac Arms haben keine Deckung, denn sie fühlen sich bei einer Entfernung von mindestens 8 sicher vor den unterlegenen Waffen des Red Block – eine Fehleinschätzung, wie sich schnell herausstellen wird, denn wenig später betritt eine Einheit Dragonov Kommandos das Schlachtfeld und löscht mit einer Salve aus ihren drei AT Gauss Kanonen die komplette Einheit Jam Tac Arms aus. Ein böses Omen? Die U.N.A. revanchieren sich zwar, indem ihr Defender Snake Cobra dem Kossak den Antrieb außer Betrieb setzt, dies ist jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Sergeant Borz im Bad Dog schießt nur ein paar Löcher in die Luft, was seine Stimmung nicht gerade hebt.

Runde 1:
Der Kossak wird flugs von den Mechanikern der Krasny Soldaty repariert – gerade rechtzeitig, zwar schießt Bad Dog wieder nur in die Luft und man hört seinen Piloten über Funk wüste Flüche ausstoßen, doch dann setzt die Cobra nach und beschädigt den Kossak erneut. Der Mörserschuss des Läufers auf die Dragonovs weicht zwar ab, trifft dafür aber eine Einheit RPG Kollosse, die geschlossen zu Boden gehen. Im Gegenzug rückt der Kossak vor und schießt ein Loch in den Rumpf der Cobra. Während die Kollosse sich aufrappeln rücken die restlichen Infanterien beider Seiten größtenteils im Schutz des Geländes vor und der große Kampfläufer der U.N.A. wird ganz nebenbei wieder repariert.

Bild
Bild 1: Mitten in Runde 1, nicht zu sehen: im rechten unteren Eck ist noch eine Einheit Steel Trooper

Runde 2:
Die Cobra zerstört eine Waffe des Kossak. Der Mörser verfehlt die anvisierten Dragonovs erneut, trifft stattdessen aber wieder die Kollosse und lässt sie wie zuvor noch einmal zu Boden gehen. Szapristy!!! Im Gegenzug kann der Kossak mit der verbliebenen Waffe einen Treffer am frisch reparierten Rumpf der Cobra landen. Jetzt wäre eine neuerliche Reparatur nicht schlecht, doch die Mechanikereinheit ist weit hinten in der Aktivierungsfolge. Stattdessen tritt Bad Dog in Aktion und landet nun endlich zwei Treffer auf den Kossak, der jetzt doch schon recht schwer beschädigt ist. Die Wende für die U.N.A.? Mitnichten, denn jetzt schlagen die Dragonovs zu, beschiessen mit ihren AT Gauss Kanonen die Cobra, erzielen zwei Wirkungstreffer, beide am Rahmen - und mit einem lauten Krachen bricht das gute Stück auseinander!!! Die Infanterien rücken weiter vor und beziehen Stellung hinter den Mauern, die den zentralen Korridor mit den Nanogeneratoren flankieren.

Runde 3:
Durch den Einsatz von Bad Dog gelingt es den Truppen der U.N.A., den Kossak nun ebenfalls in die Knie zu zwingen. Der Kampfläufer von Sergeant Borz bezieht daraufhin Stellung vor einer Einheit Krasny Soldaty, die gerade einem Nanogenerator Nachschubpunkte abzapfen wollen. Die RPG Kollosse „eilen“ in Richtung der Soldaten, um ihnen aus der Patsche zu helfen. Dank der Deckung durch die Mauern und dem Einsatz von Sanitätern gibt es beim weiteren Schusswechsel der Infanterieeinheiten kaum Opfer, lediglich eine Einheit Steels und die Dragonovs reduzieren sich gegenseitig um ein paar Kämpfer. Doch die vorteilhafte Aufstellung des Geländes durch die Red Blok Heeresleitung trägt am Ende der Runde Früchte: die Krasny Soldaty sind trotz dazwischen befindlicher Mauer nahe genug am Nanogenerator und streichen 100 Nachschubpunkte für den Red Blok ein und so kann ein funkennagelneuer Nakovalny für die nächste Runde angefordert werden, während die U.N.A. noch auf die erste Verstärkung warten muss.

Runde 4:
Bad Dog verbeißt sich in die Deckung der Krasny Soldaty hinter der Mauer. Die Kollosse „eilen“ weiter in Richtung der Soldaten und hoffen dort noch anzukommen, bevor der Sonnenuntergang die Schlacht beendet. Die Infanterieeinheiten beharken sich weiter, nach der dürftigen Ernte der letzten Runde schlägt der Sensenmann dieses mal aber erbarmungslos zu: beide Granatwerfer der Krasny Einheiten erzielen gnadenlose Volltreffer! Eine Einheit mit fünf Steels wird durch eine Granate komplett ausradiert, eine andere Einheit wird von sechs auf zwei Soldaten reduziert, die kurz darauf den verbliebenen Dragonovs zum Opfer fallen. Die letzte, halbe Einheit Steel Troopers zeigt etwas Moral und schießt noch einmal auf die Dragonovs, zieht sich dann aber komplett hinter Volldeckung zurück und beginnt auf ein Wunder zu hoffen. Der Nakovalny betritt das Schlachtfeld, auf dem es plötzlich sehr ruhig geworden ist. Doch die U.N.A. haben endlich ebenfalls genug Punkte gesammelt, um Nachschub anfordern zu können: ein Fire Toad wird geordert, um die eigentlich schon verlorene Schlacht vielleicht doch noch zu drehen – schließlich hat der Gegner außer den RPG Kollossen keine nennenswerte Anti-MGS Bewaffnung mehr auf dem Schlachtfeld, und die Kollosse könnte man ja vielleicht in eine (Feuerbereitschafts-) Falle locken...

Bild
Bild 2: Die Nachschubtruppen der U.N.A. kommen (zu spät?), die Infanterie ist praktisch ausradiert

Runde 5 und folgende:
Eigentlich handelt das Red Blok Kommando, den sicheren Sieg schon vor Augen, jetzt höchst unvorsichtig: nachdem die letzten beiden Dragonovs verloren gehen lässt sich der Nakovalny auf ein Feuergefecht mit Bad Dog und der neuen Fire Toad ein, bevor er sich mit blutiger Nase und ohne einen Wirkungstreffer erzielt zu haben zurückziehen muss. Die inzwischen zur Hilfe herangeführten Kollosse laufen tatsächlich in eine Feuerbereitschaft des Bad Dog und verlieren dabei auf einen Schlag 2/3 der Einheit. Doch die U.N.A. kann das Blatt nicht mehr wenden, denn die letzte Nachschubeinheit der Roten, eine Maximaleinheit Dragonovs trifft ein und verwandelt trotz einiger eigener Verluste schließlich mit ihren drei AT Gauss Kanonen Bad Dog und die Fire Toad in einen Haufen Schrott. Der aus seinem Läufer ausgestiegene Sergeant Borz wird ebenfalls niedergeschossen und die verbliebene halbe Steel Trooper Einheit tritt den taktischen Rückzug an, um das Schlachtfeld dem rechtmäßigen Sieger zu überlassen.

-----------------------------------------------------------------

Neuesten Meldungen zufolge ist es der U.N.A. nach der Schlacht in einer Nacht-und-Nebel Aktion gelungen, den leblosen Körper von Sergeant Borz zu bergen und zu reanimieren. Der Held und das große Vorbild aller tapferen U.N.A. Rekruten wird seinem geliebten Land also bald wieder für den Kampf gegen den Feind zur Verfügung stehen. Hölle und tausend rote Teufel noch mal!!!

_________________
Nico Deluxe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de