Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 25.09.2017, 05:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 06.10.2009, 15:16 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Mein Englisch ist leider nicht alzugut aber würde demnächst gerne mal ein Tunier ausrichten.
Habe bei den engländern Missionsbeshreibungen für Tuniere gefunden köntne das ventuell jemand ins Deutsche übersetzen ??

http://at-43.co.uk/at43uktournamentmissions.html



Grüße

Tador

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 06.10.2009, 16:20 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Ich will es mal so ausdrücken. Die Missionen der Engländer sind schlicht gesagt Müll. Schau dir lieber die Missionen von Jefe an, die sind deutlich besser.

viewforum.php?f=7

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 06.10.2009, 16:27 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Hallo Tador,

die Missionen der Engländer kenne ich nicht, habe aber auch keine Zeit gehabt diese mir anzusehen und/oder zu testen. Schau doch mal auf der HP von Rackham vorbei. Die haben dort auch Missionen zum downloaden und die kannst du leicht modifizieren.
http://www.rackham.fr/index.php?option= ... Itemid=245
Ein Turnier sollte für alle die gleichen Vorraussetzungen bieten, also stell sicher das du genügend Platten hast die gleich oder ähnlich aufgebaut sind.

Zu meinen Missionen.
Duncan hat es gut gemeint diese anzupreisen, allerdings gehören dazu Sonderregeln die ich geschrieben habe und es wäre für ein Turnier evtl. einfacher erst einmal andere, sprich offizielle von RE zu nehmen.
Trotzdem würde ich mich geschmeichelt fühlen wenn du diese einmal testen würdest und mir deine Erfahrungen damit mitteilen würdest.

Viele Grüße

Jefe 2.0 :armsbiggrin:

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 06.10.2009, 19:44 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Hi Tador...wennst am Freitag zu mir kommst,gebe ich dir die Unterlagen vom CatCon.....Dann willkommen im Forum.
Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 08:27 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Duncan das mag vileicht sein das sie nciht so schön beschrieben sind.
Und Jefe deine sehen schön ausgearbeitet aus.

WEgen Spielmaterial denke ich brauch ich mir keine sorgen machen das haben wir nach meinen schätzungen in ausreichender Menge zur verfügugn *Gen Tank schiel* ^^

Nur das problem ist eben wie Jefe sagte man braucht standartmissionen wo beide Seiten mit gleichen AP und den gleichen gegebenheiten antreten. Deswegen fand ich die englischen interresant da sie eben auf beiden Seiten gleich zum aufstellen gehen.

also von den Punkten gleicheit herscht und beide agressoren sind. Und dadurch keine sonderregeln erhalten.

Grüße

Tador


Ps.: Jefe wensnt lust hast können wir uns ja mal gemeinsam zusammensetzen und uns über Standartmissionen gedanken machen.
Kann dir Folgende TEchnischen einrichtungen anbieten.

Eigenen Ts, Eigenen Chat oder wies halt gerne kominiziertst weil glaub kaum dast bei mir ums eckle wohnst ^^

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 08:37 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Gerne doch - PN ist raus

Viele Grüße

Jefe 2.0

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 09:32 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Die Missionen auf der englischen Seite kann ich aus mehreren Gründen nicht wirklich empfehlen:

- Viel zu wenig Gelände. Meist wird es auf ein Stand and Shoot rauslaufen, bei dem der gewinnt, der zuerst schießt und die größere Waffenreichweite hat.
- Spielfeld deutlich zu klein. Schnelle Armeen werden hier einen weitaus größeren Vorteil haben, das sie das Spielfeld in einer Runde komplett überqueren können.
- Platzierung der Ziele. Einfach einfallslos. Rush auf die Mitte und das war es. FFG wurde damals wegen solcher Missionen von der Community zerissen, warum nun solche Missionen in England wieder auftauchen wundert mich ehrlich gesagt.
- Nachschub. Das Teilweise kein Nachschub möglich ist, bzw. nur 150 pro Runde und die dann auch noch dort, wo die sichernde Einheit mitten im Fadenkreuz steht, ignoriert ein Kernelement des Spiels.

Jefe Missionen mag man jetzt nicht 1:1 übernehmen können, aber sie zeigen worauf es ankommt. Viel Gelände, das taktisches Vorgehen erfordert. Verschiedene Missionen, die nicht immer einen Rush auf die Mitte erforderen. Und vor allem berücksichtigen sie weitaus mehr als die engl. Missionen, dass der Nachschub eine wichtige Rolle spielt und ein Kernelement des Spiels ist.

Kurz gesagt, die Missionen von Rackham mögen nicht perfekt sein, aber die der Engländer machen so ziemlich jeden Fehler der bisher von der engl. Community kritisiert wurde.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 10:12 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Duncan bei manchem geb ich dir recht.

Duncan hat geschrieben:
Viel zu wenig Gelände. Meist wird es auf ein Stand and Shoot rauslaufen, bei dem der gewinnt, der zuerst schießt und die größere Waffenreichweite hat.


Kann man durch zusätzliches Gelände Variieren.

Duncan hat geschrieben:
Spielfeld deutlich zu klein. Schnelle Armeen werden hier einen weitaus größeren Vorteil haben, das sie das Spielfeld in einer Runde komplett überqueren können.


Spielfeld kann man anpassen. Auf einem Zettel kann viel stehen aber man muss halt die richtigen abmessungen finden.

Duncan hat geschrieben:
- Platzierung der Ziele. Einfach einfallslos. Rush auf die Mitte und das war es. FFG wurde damals wegen solcher Missionen von der Community zerissen, warum nun solche Missionen in England wieder auftauchen wundert mich ehrlich gesagt.


Sind die Rackham missionen auch nciht besser hab mir die szenarien angesehen überall gibts nur 1 oder 2 durchgänge wo sich dann das feuergefecht abspielt also sogar fast noch schlimmer.


Duncan hat geschrieben:
- Nachschub. Das Teilweise kein Nachschub möglich ist, bzw. nur 150 pro Runde und die dann auch noch dort, wo die sichernde Einheit mitten im Fadenkreuz steht, ignoriert ein Kernelement des Spiels.


Wielang sol ldeiner meinung nach 1 Spiel bei einem Tunier dauern ?
Wenn man es so wie bei Rackham auf 6 runden begrenzt und dann noch zetlich auf 1,5 stunden damit man an einem tag schön 3 runden durchbekommt hat man nicht viel auswahl an optionen um den spielfluss in gang zuhalten.


Jefes Missionen hab ich mir nciht angesehen zu diesem Zeitpunkt also ich beziehe mich jetzt nur auf die 6 Rackham missionen welche zum download bereit stehen.


Edith sagt: Und ich habe nie behauptet das sie derweisheit letzter schluß sind.

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Zuletzt geändert von Tador am 08.10.2009, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 10:16 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Ich bezog mich jetzt auf die Frostbite Missionen, die sind auch nicht ideal, aber doch besser. Um ehrlich zu sein, sind dagegen sogar die standarisiertesten 40K-Missionen für Turniere deutlich besser.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 10:36 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Was haltet Ihr den von folgender "Standard-Schema"-Idee:
Spielfeldgröße: 120 x 180 cm
Armeegröße: 2000 Punkte (Split 1500/500) - größeres wird bei den Missionszielen/Nachschubzielen angepasst
Missionsziele: 3 (je weiteren 500 Punkte Armeegröße ein weiteres, bei zwei Spielern also zwei weitere)
Aufstellung der Missionsziele:
1 genau in der Mitte, jeder Spieler würfelt für sein weiteres. 3W6 + 10 cm vom jeweiligen Spielfeldrand wird eine Gedachte Linie gezogen. Darauf stellt der Gegner das Missionsziel auf.
Nachschubziele: 2 (je weiteren 500 Punkte Armeegröße ein weiteres, bei zwei Spielern also zwei weitere)
Aufstellung der Nachschubziele: 4W6 + 10 cm vom jeweiligen Spielfeldrand wird eine Gedachte Linie gezogen. Darauf stellt der Gegner das Nachschubziel auf.
Geländepool: Das Gelände wird von den Spielern platziert, je 2000 Punkte 10 Geländeteile, also bei zwei Spielern 20 Geländestücke es wird abwechselnd aufgestellt. Kein Geländestück darf näher als 10 cm an einem Missionsziel oder Nachschubziel sein.
Beide Spieler haben 5 Minuten Zeit das Gelände zu plazieren.
Wenn man keine Missionen selber schreiben will ist so ein "Standard-Schema" immer von Vorteil.
Ich bastele mir im Moment übrigens "Standard"-Missionsziele und Nachschubziele. Ich nehme alte CD's und mache Geländestücke drauf. Damit ist gewährleistet das alle gleich groß sind und niemand "übervorteilt" wird.

Stell ich jetzt einfach mal als Diskussion hier hin.

Viele Grüße

Jefe 2.0

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 11:09 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Jefe hat geschrieben:
Was haltet Ihr den von folgender "Standard-Schema"-Idee:
Spielfeldgröße: 120 x 180 cm
Armeegröße: 2000 Punkte (Split 1500/500) - größeres wird bei den Missionszielen/Nachschubzielen angepasst


Horcht sich gut an da kann jemand dann auch wenns währe mit ner armybox mitspielen.

Jefe hat geschrieben:
Missionsziele: 3 (je weiteren 500 Punkte Armeegröße ein weiteres, bei zwei Spielern also zwei weitere)
Nachschubziele: 2 (je weiteren 500 Punkte Armeegröße ein weiteres, bei zwei Spielern also zwei weitere)

Wie meinst die berechnung je weiteren 500 Punkten armeegröße da währe ein beispiel nett weil ich nciht weis wie du auf die 2 zusatz punte bei bei 2 spielern kommst.


Jefe hat geschrieben:
Aufstellung der Missionsziele:
1 genau in der Mitte, jeder Spieler würfelt für sein weiteres. 3W6 + 10 cm vom jeweiligen Spielfeldrand wird eine Gedachte Linie gezogen. Darauf stellt der Gegner das Missionsziel auf.
Aufstellung der Nachschubziele: 4W6 + 10 cm vom jeweiligen Spielfeldrand wird eine Gedachte Linie gezogen. Darauf stellt der Gegner das Nachschubziel auf.
Geländepool: Das Gelände wird von den Spielern platziert, je 2000 Punkte 10 Geländeteile, also bei zwei Spielern 20 Geländestücke es wird abwechselnd aufgestellt. Kein Geländestück darf näher als 10 cm an einem Missionsziel oder Nachschubziel sein.
Beide Spieler haben 5 Minuten Zeit das Gelände zu plazieren.
Wenn man keine Missionen selber schreiben will ist so ein "Standard-Schema" immer von Vorteil.
Ich bastele mir im Moment übrigens "Standard"-Missionsziele und Nachschubziele. Ich nehme alte CD's und mache Geländestücke drauf. Damit ist gewährleistet das alle gleich groß sind und niemand "übervorteilt" wird.


Horcht sich sehr gut an bis weilen und kann dir nur zustimmen.
Bei den Geländeteilen ist CD hülle ganz nett hat ne abmessung von 16x14 cm würde das dann eventuell auf maximales 20x20 setzen und das dann auf abstufungen von 5 cm so das man auch nciht einheitsgrößen beuen kann.
Beispiel.

L Form 7 x 5x5
X
X
X
XXXX


Gefechtsstellung

X X
XHHX

Bunker H= Schiesscharten

XXXX
H X
H
XXXX

HAb jetzt nur so beispielformen genommen.
Wie man das verwirklich ist dann im tunierausstatter seine sache.

Was bei den regeln noch hinzkommen darf ist es darf nie ein Missionziel nur von einem spieler erreichbar sein vom geländeaufbau her
also nciht das jemand sich ne trennlinie baut ^^

Aber prinzipiell find ich das als standart szenario schon mal gut.

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 11:27 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Danke für die Blumen :armswink:

Quote
Wie meinst die berechnung je weiteren 500 Punkten armeegröße da währe ein beispiel nett weil ich nicht weis wie du auf die 2 zusatz punte bei bei 2 spielern kommst.
Unquote

Beispiel:
Also ich stelle mir das ganze so vor:
2000 Punkte je Spieler - 3 Missionsziele
2500 Punkte je Spieler - 5 Missionsziele (wäre vieleicht gut das als Maximum festzusetzen, da ansonsten bei zuvielen Punkten mehr Missionsziele als Geländestücke da stehen :armsbiggrin: )
Geländestücke & Missions-/Nachschubziele
Meine normalen Geländestücke sind auf "eckigen Untergründen", deswegen bastle ich mir die Missionsziele gerade auf CD's (nicht auf CD-Hüllen) um. Die sind gleichmäßig Rund (gleiche Größe wie bei einem ***-MGS) und unterscheiden sich dadurch eindeutig von den normalen. Dadurch gibts keine Diskussion.
Hier zwei Beispiele:
Geländestück:
Dateianhang:
100_4081.JPG
100_4081.JPG [ 26 KIB | 5236-mal betrachtet ]

Misisons-/Nachschubziel (je nach Definition)
Dateianhang:
100_4082.JPG
100_4082.JPG [ 20 KIB | 5219-mal betrachtet ]


Dein Beispiel versteh ich jetzt aus der "Zeichnung" heraus nicht :armswink: müssen wir uns mal drüber unterhalten.
Um die Missionsziele herum sollte auf jeden Fall immer eine "10 cm-Todeszone", wo kein Geländestück steht, sein. Damit ist gewährleistet das eigentlich jeder es erreichen kann.

Viele Grüße

Jefe 2.0

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 12:08 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Cd für Missionsziehel ist wirklich praktisch weil mittelpunkt ist quasi das Zentrum kontrollradius ist halt bei ner CD 12 cm aber das wird durch deko dann etwas angepasst das kommts schon drauf hin.

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 12:10 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
1500/500 der Spiele :puke: ihr kennt ja meine meinung.....sorry aber bei 2000/1000 ist die unterste Punktegrenze wo das AT spass macht(mein persönliche meinung)

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 12:11 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
Meld mich hier auch mal zu Wort :D

Ich habe bisher Confrontation 3x gespielt und werde in den nächsten 1 bis 2 Monaten mit AT-43 anfangen (sobald die ONI erhältlich sind)

Regeltechnisch kenn ich mich bei AT-43 derzeit nur sehr rudimentär aus da ich nur ein Probespielchen gemacht habe und die Regeln mal gelesen habe, aber da ich reichlich Turniererfahrung bei Confrontation habe möchte ich hier mal ein paar Anregungen für Missionen etc. bei Turnieren geben:

Wenn man ein Turnier nicht als Stand Alone Event betrachten möchte sondern in längerer Sicht mal eine Rangliste basierend auf den Turnierergebnissen erstellen möchte muss man ein Einheitliches Punkteschema haben.

Ich denke das sich das Schema von Confrontation ganz gut übernehmen lässt:

- Es gibt immer 3 Missionsziele (die können recht unterschiedlich sein, eventuell kann man mal für den Anfang die eine oder andere Confro Mission adaptieren)
- Für jedes Missionsziel bekommt man einen Siegpunkt, wobei ein Missionsziel immer nur von einem Spieler erreicht werden kann, bzw. es wird gar nicht erreicht.
Daraus ergibt sich dann das ein Spieler am Ende des Spiels zwischen 0 und 3 Siegpunkten hat.
Abhängig vom Ergebnis bekommt man dann Punkte die für die Turnierwertung herangezogen werden.
Bei einem 0:3 bekommt A 0 Punkte und B 9 Punkte, bei einem 0:2 bekommt A 0 Punkte und B 8 Punkte usw.
(die genau Tabelle hab ich jetzt nicht im Kopf).

Bei einem Turnier mit 3 Runden kann man am Ende also zwischen 0 und 27 Punkten haben.
Wenn man das ganze jetzt in eine Rangliste nimmt man die maximal erreichbare Punktezahl aufgrund der Anzahl der Spiele und rechnet aus wieviel Prozent der maximal erreichbaren Punkte der Spieler erreicht hat. Diese Prozentzahl bestimmt das Ranking in der Rangliste.
Der Vorteil ist das es dadurch egal ist wenn 2 oder mehr Spieler nicht die gleiche Anzahl von Spielen haben.
Beispiel Spieler A hat bei 4 Turnieren mit je 3 Runden teilgenommen also insgesamt 12 Spiele.
Damit hat er maximal 324 Punkte erreichen können. Tatsächlich erreicht hat er 300 Punkte das wären also 92,59 Prozent
Spieler B hat 3 Turniere mit insgesamt 9 Spielen also maximal 243 Punkte aber 240 Punkte erreicht also 98,76 Prozent und ist in der Rangliste damit vor Spieler A der gesamt zwar mehr Punkte hat aber schlechter gespielt hat als Spieler B.
Meist wird dann noch bei wenigen Spielen ein absoluter Prozentsatz abgezogen der Abhängig ist von der Anzahl der gespielten Spiele oder Turniere damit nicht einer der nur einmal gespielt hat einen Vorteil gegenüber einem hat der 10 Turniere gespielt hat.
Also z.B. beim ersten Turnier werden 100% abgezogen beim zweiten Turnier nur mehr 50% vom Gesamtergebnis usw.
bis zum sagen wir mal 5 Turnier ab dem dann vom Gesamtergebnis nichts mehr abgezogen wird.
Das soll unter anderem dazu motivieren bei möglichst vielen Turnieren mitzuspielen.

Als Sekundärwertung werden dann die sogenannten Schnitterpunkte genommen.
Das sind die Anzahl der Vernichteten Einheiten minus der Anzahl der Verlorenen Einheiten in AP.
Für Sekundärziele kann man noch Bonus Schnitterpunkte erhalten.
Die Schnitterpunkte werden nur als Tie Breaker bei Punktegleichstand bei den Missionspunkten verwendet.
Primär werden nur die Missionspunkte für das Ranking herangezogen.

- Bzgl. Geländeaufstellung:
Eine Fixe Anzahl von Geländeteilen wobei die Geländeteile zu Beginn des Spiels abwechselnd von den Spielern aufgestellt werden.
Die Nachschubpunkte würde ich entweder ebenso abwechselnd aufstellen lassen oder in der Missionsbeschreibung fixe Punkte definieren wo diese sind. Wenn man sie fix definiert müssten die aber entweder Zentral stehen oder Symetrisch so das beide Spieler die gleichen Vorraussetzungen für das Erreichen der Nachschubpunkte haben.

- Bei Turnieren sollten keine Angreifer/Verteidiger Szenarien gespielt werden, für beide Spieler sollte es immer dieselben Voraussetzungen geben.

- Für den Anfang wäre es Sinnvoll 5 bis 6 Missionen zu erarbeiten, damit kann man dann schon mal die ersten Turniere bestreiten, im Laufe der Zeit kann man das dannn ja immer noch erweitern.
Bei den Missionen wäre es gut wenn man es hinbekommt das es ein paar gibt die für Powerarmeen gemacht sind und ein paar die eher für Massenarmeen geeignet sind, wenn man bei einem Turnier dann einen guten Mix von den Missionen wählt muss man dann schauen das man eine halbwegs ausgewogene Armee hat um bei allen Missionen bestehen zu können.

So das wären mal ein paar Anregungen meinerseits bzgl. Missionen und Turniere.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 12:51 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Wir arbeiten grad an einem Sytem wo gleich viele Siegpunkte auf jeder Platte gleich erkämpft werden könne..
Beispiel :
3000 Punkte Armee sind 30 Siegpunkte,also für je 100 Armeepunkte die zerstörte werden 1 Siegpunkt....und nicht für ausgeschaltete Einheiten,Helden, MGS usw ...es geht hier um die wirklich zu zählenden wert der Armee.
3 Missionsziele mit jeweils 10 Siegpunkte pro Missionsziel=30 Siegpunkte
Warum nur 10 Siegpunkte pro Missionsziel:Da ein sinnloses Punktegenerieren unterbunden wird ,und ein taktisches ringen um die Restlichen Missionsziele beginnen.
Missionsziel ausgeschöpft ...nächstes.... :D
Ergibt bei 2 Armeen 2x 30 Siegpunkte und 30 Siegpunkte der Missionen ein maximum von 90 Siegpunkte um die man kämpft.
Mann spart sich irrgenwelche Rechenarbeiten und addiert die Siegpunkte einfach zusammen für den Sieg....der am meiste Siepunkte im Turnier einfährt der Gewinnt.
Wie gesagt ist nur ein Gedankenspiel,um AT Turniere fairer zu gestalten.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 13:00 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
Das Problem wenn man die Anzahl/Punkte der Zerstörten Gegner in die Hauptwertung einfliessen lässt geht es primär nur mehr darum den Gegner auszuschalten.
Sprich alle Spiele werden zu reinen Metzelszenarien bei denen es nebenbei noch Missionsziele gibt, siehe Warhammer.

Ausserdem sollte man bei der Planung von Turnieren auch berücksichtigen wie man die Ergebnisse dann in eine Rangliste einfliessen lassen kann, daher halte ich es für wichtig ein Punktesystem zu haben das unabhängig von der gespielten Armeegrösse ist damit Turniere mit 2000 Punkten in einer Rangliste gleich bewertet werden können wie Turniere mit 5000 Punkten.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 14:10 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Zum Gewinnen durch Zerstörung: Das wird immer der Fall sein. Denn wenn es keinen Gegner mehr gibt, hat man automatisch gewonnen.

Zum Vergleich 3000 zu 2000 zu 5000 Punkte Schlachten:
Tank hat da etwas "abgekürzt" unser letztes Gespräch wiedergegeben, da gibt es ein Missverständnis.

Es gibt z.B: Eine 3000 Punkte Armee als Vorgabe. Dann gibt es 30 Siegespunkte für Zerstörung der Armee und die selbe Anzahl für Missionsziele.
Insgesamt 60 Punkte pro Schlacht. 60=100%. Hat jemand 25 Punkte für Zerstören und 20 Punkte für Missionsziele, so hat er 45 Punkte erreicht (75%).
2. Beispiel: Eine 5000 Punkte Armee als Vorgabe. Dann gibt es 50 Siegespunkte für Zerstörung der Armee und die selbe Anzahl für Missionsziele (auch 50, wichtig!).
Insgesamt 100 Punkte pro Schlacht. 100=100%. Hat jemand 25 Punkte für Zerstören und 20 Punkte für Missionsziele , so hat er 45 Punkte erreicht (45%).

Für ein übergreifendes Ranking wird aber immer nur die %-Zahl herangezogen.
Ist ein sehr faires System und erlaubt auch die Einbindung spezieller Events (z.B. Turniere, bei denen es nur Siegpunkte für Missionen gibt).
Missionsziel könnten ja auch sein, Teile der gegnerischen Streitkräfte zu eliminieren. Und dann wird halt nur auf Missionsziel gespielt.

Für übergeordnetes Ranking muß man an 50% aller Turniere teilnehmen, damit man gewertet wird.

Nun noch eine kleine "persönliche" Anmerkung:
Ein gerechte Turnierwertung gibt es eigentlich nicht, ausser man spielt Schach oder so. Jedenfalls Kein Spiel, dass würfeln beinhaltet...
Bei AT gibt es sehr unterschiedliche Fraktionen. Manche sind schnell, manche sind Massenarmeen, manche sind Stark im Beschuss,...
Irgendwer wird immer bevorzug.
Bdw: Bei GW ist es halt gerade die Armee, die gerade erschienen ist. Bei RH ist dieses Phenomän nicht so stark ausgeprägt.
Hier liegen die Armeen näher beieinander.

@Ateron: Du siehst, so weit liegen wir gar nicht auseinander...
Wenn ich mir deinen Beitrag nochmals ansehe, so habe ich sogar das Gefühl, das Rad ein 2.tes mal erfunden zu haben...
____________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 14:12 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Ok zu den Ranglistengeschichten und Siegpunkten würde ich gerne auch was sagen.
Alle hier vorgestellten Sachen haben etwas für und gegen sich.
Nur sollte sowas langsam angegangen werden.
Es gibt eine Siegpunteanzahl die von R mal "festgelegt" wurde (nicht offiziell, aber durch Ihre Missionen).
Dies sind pro Spiel 20 SP die erreicht werden können durch
1. Einnehmen und halten der Missionsziele
2. Ausschalten von Einheiten und Offizieren

Daran würde ich auch absolut nichts ändern.

Zu dem angeführten "TOG"-Spielstil.

Die meisten Spiele gewinne ich nach 4-6 Runden durch erreichen der Siegpunkte indem ich Missionsziele halte. Das Ausschalten einer kompletten Einheit dauert meist zu lange. In der Zeit habe ich schneller Nachschubziele und Missionsziele eingenommen. Ich pers. mag keine "Bring den Gegner um"-Spiele.

@ Tank & Spy
Ich möchte drauf hinweisen das meine Missionen keine Turniermissionen im eigentlichen Sinne sind, da ich ein "interaktives" Spiel haben wollte was erzählerisch ist und auf welcher sich die Platten unter einander beeinflussen können in dem auf einmal mehr als 2 Spieler auf einer Platte sein können.

@ Tank - deine 3000er Spiele in allen Ehren, aber ich vertrete da eine andere Meinung :armswink: da haben wir ja schon öfters drüber diskutiert, deswegen auch der unten stehende Hinweis von mir das man die Siegpunkte unabhängig von der Armeegröße machen sollte.

@ Ateron, wenn du Confontation 3 mal gespielt hast, wie kommst du auf reichlich Turniererfahrung bei Confrontation :armswink: oder soll das 30 plus bedeuten?

Ich pers. steh auf einfache Mechanismen
Für ein gewonnenes Spiel gibt es dann am Ende 2 Punkte, bei einem Unentschieden bekommt jeder einen, wenn man verliert gibts keinen Punkt.

Damit ist es absolut egal wie die Armeegröße ist, es zählen nur die am Ende erreichten Siegpunkte des Spieles die dann die Punkte ergeben. Diese kann man dann, wenn man unbedingt so etwas will eins zu eins in eine Rangliste übernehmen. Es muss sich nur jemand bereit erklären das zu verwalten, bzw. zu führen.....

Einfach und schlicht solle es sein, je komplizierter desto ehr schleichen sich Fehler ein.
Ausserdem hasse ich komplizierte Ausrechenverfahren zu irgendwelchen Ranglisten.

Viele Grüße

Jefe 2.0

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 14:21 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Zur Turnier erfahung.

Ateron und uch haben bei Confrontation 3 Relativ viele Turniere Gespielt und zusammen veranstaltet.
Das meinte er mit Turnier erfahrung.

Wie ich gerade mit Ateron besprochen habe gibts beim normalen schweizer system keine direkte Unterteilung der spielstärke.
Wie wenn ich jetzt Confrontation 3 hernehme mit dem 9 puntke system.

wo man nach 3 runden 27 bis 0 puntke haben konnte
beim normalen schweizer system eben nur 6 bis 0 punkte.

hat man wesentlich mehr gleichstände und nciht so differenziert.
Das währe noch interresant einzubrignen wobei man die wertung noch nach subkriterien teilen köntne wenns währe.

GRüße

Tador

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 14:40 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
Jefe2.0 hat geschrieben:
@ Ateron, wenn du Confontation 3 mal gespielt hast, wie kommst du auf reichlich Turniererfahrung bei Confrontation :armswink: oder soll das 30 plus bedeuten?


Bei Confrontation gibt es Confrontation 1.0, Confrontation 2.0 und 3.0, 3.5 und 3D
Das X war gemeint das ich seit 3.0 dabei bin.
Ich habe in den letzten 3 bis 4 Jahren bei fast jedem Confrontation Turnier von München bis Wien mitgespielt und sicher an die 10 Turniere selbst organisiert + eine UC DOW Sommerkampagne in Linz geleitet und über mehrere Jahre die Bolter-Team Confrontation Vereinsliga betreut.
Nachdem das alte Confrontation aber allmählich endgültig am aussterben ist hab ich mich entschlossen mit AT-43 anzufangen.

Jefe2.0 hat geschrieben:
Ich pers. steh auf einfache Mechanismen
Für ein gewonnenes Spiel gibt es dann am Ende 2 Punkte, bei einem Unentschieden bekommt jeder einen, wenn man verliert gibts keinen Punkt.

Im Normalfall wird ein Turnier nur einen Tag dauern, da ansonsten der Aufwand für Spieler die von weiter her kommen zu gross wird.
2 Tägige Turniere eignen sich in Verbindung mit Cons oder für grössere Sachen wie Nationale Meisterschaften oder Opens.
An einem Tag bringt man 3 bis 4 Spiele unter, wobeis mit 4 Spielen wahrscheinlich schon sehr eng wird.
Wenn man nur nach Sieg Niederlage und Unentschieden (also 2:1:0 bzw. 3:1:0 Punkten) wertet wird man am Ende sehr viele Leute mit gleicher Punkteanzahl haben.
Das System das bei Confrontation verwendet wird ist nicht allzu anders nur das bei einem Sieg halt unterschieden wird ob ich 3:0 oder 2:1 oder 1:0 usw. gewinne und dafür zwischen 0 und 9 Punkte bekomme.
Damit hab ich nach 3 Spielen in den meisten Fällen ein Eindeutiges Ergebnis, manchmal gibt es 2 Leute mit den gleichen Punkten dafür hab ich dann die Schnitterpunkte als 2. Wertung um eine Eindeutige Platzierung zu erhalten.
Wieviel ich vom Gegner vernichtet habe ist damit nicht komplett unwichtig, hat aber eine sehr untergeordnete Rolle, was das Spiel sehr viel Taktischer macht.
Bei Confrontation hatte ich mal ein Spiel wo ich komplett ausgelöscht war aber dennoch mit 1:0 gewonnen da ich ein Missionsziel erreicht habe und der Gegner nicht (dazu muss man sagen das bei Confro das Spiel sofort endet wenn ein Spieler ausgelöscht ist und dann abgerechnet wird).

Jefe2.0 hat geschrieben:
Damit ist es absolut egal wie die Armeegröße ist, es zählen nur die am Ende erreichten Siegpunkte des Spieles die dann die Punkte ergeben. Diese kann man dann, wenn man unbedingt so etwas will eins zu eins in eine Rangliste übernehmen. Es muss sich nur jemand bereit erklären das zu verwalten, bzw. zu führen.....

Wenn interesse besteht würd ich das führen der Rangliste übernehmen, hab ich schon öfter gemacht.

Jefe2.0 hat geschrieben:
Einfach und schlicht solle es sein, je komplizierter desto ehr schleichen sich Fehler ein.
Ausserdem hasse ich komplizierte Ausrechenverfahren zu irgendwelchen Ranglisten.

Dafür kann man dann schnell mal ein Programm schreiben das die Auswertung übernimmt, dann kanns auch kaum noch zu fehlern kommen.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 14:45 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Als kleinen hinweis nebenbei.

falls ihr euch lieber kurzfristig in nem Chat austauschen wollt.

http://www.tador.at/aion-test/chat

ist ein test chat den ich für ein andere projekt installiert habe zum testen nur falls wer unbedingt will ^^

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 20:52 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Warum nicht gleich Skype nutzen, da wird auch der Chattext gespeichert?

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 22:23 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
Weil bei mir auf der arbeit zb skype nciht funktioniert ??

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [AT-43] Missions Übersetzung
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 23:03 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 06.10.2009, 15:14
Beiträge: 53
So hab mal das was wir beredet haben zusammengeschrieben ich hoffe ich hab nix vergessen.

AT-43 Turnierregeln


Diese Regeln sind eine Grundgerüst für Turniere in Österreich,Deutschland und in der Schweiz.

1.)Spielfeld
Gespielt wird auf einer Platte mit den Abmessungen von 120x180 cm
1.a) Gelände
Pro Spieltisch sidn insgesammt vom Veranstalter 20 Geländeteile zur verfügung zu Stellen.
Wobei jede geländeteil doppelt vorkommen muss damit beide spieler 10 Geländeteile der Selben größe besitzen um diese Am spieltisch Aufzustellen.

2.)Punktanzahl
die folgenden Punktanzahlen sind Vorschläge um eine Grundlage für vergleichbare tuniere zu haben.



2000 AP Sturm 1500 AP Nachschub 500 AP
2500 AP Sturm 1750 AP Nachschub 750 AP
3000 AP Sturm 2000 AP Nachschub 1000 AP

3.)Spielsystem (Schweizer – System)
Gespielt wird Folgt
1. Runde werden die Gegner Ausgelost
2. Runde Spielen die besten nach Punktzahl- und Siegpunktzahl-Wertung gegeneinander
wobei falsl eine ungerade Anzahl an Führenden der Schlechtest führende gegen den best schlechtesten spielt. Wobei zu beachten ist das gegner welche schon gegeneinander gespielt haben nicht mehr gegeneinander spielen dürfen.
3. Runde Spielen die besten nach runde 2 gegeneinander und wiederum falls nötig der beste
schlechteste hinuntergelost.
3.a.) Wertung eines Spiels.
Sieg 2 Punkte
unentschieden 1 Punkt
Niederlage 0 Punkte
Siegpunkte werden Nach jeder Partie aufadiert und sind das Zweite Wertungskriterium

4.)Missionssiegpunkte
Pro mission ist das Maximum an siegpunkten was erreicht werden kann 20 Punkte.

5.)Spieldauer
Eine Runde dauert wie folgt wobei sobald ein Kriterium erreich wird die rudne sofort endet

a.) 2 Stunden mit einer Nachspielzeit von 15 Minuten
b.) 6 Runden
c.) 20 Siegpunkte von einem Spieler erreicht wurden.

6.)Regelwerk und Errata
Gespielt wird nach dem Deutschen Regelwerk und Deutschen Erratas.
Falls ein Regelwerk nicht in Deutsch existieren sollte so ist das Englische Regelwerk dafür herzunehmen.

7.Missionen und Missions kontroll punkte sowie Nachschub punkte.
Bei 2000 Punkten gibt es 3 Missionspunkte sowie 2 Nachschubpunkte
Pro 500 Punkten kommen 2 Missionspunkte Hinzu so das bei einem 2500 Punkte
Spiel 5 Missionspuntke zur verfügung stehen was auch das Maximum darstellt.

8.Pro Spieltag sind Maximal 3 Partien zulässig nach denen eine Abrechnung folgt um den Sieger zu ermitteln.
Bei Meisterschaften und Open welche 2 oder mehrer Tage Stattfinden kann das System geändert werden die änderungen im Grundgerüst dahingehen werden Nachgereicht.

9.Grundgerüst Ersteller
dieses Grundgerüst wurde von folgenden Personen erdacht
Jeffe 2.0 , Tador, SPY, Tank, Ateron

_________________
Wer Fehler Gramatischer oder REchtschreib bedingt Findet Darf Sie gerne behalten.
ODer mir einen Obulus zahlen.
"ITS NOT A BUG ITS A FEATURE"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de