Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 26.09.2017, 13:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dimion 4 Kampagne
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 13:50 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Der Planet Dimion 4, der vierte Planet des Dimionsystems, einem eigentlich eher unbedeutendem System, welches jedoch nun, Ende des Jahres 43 nach dem Trauma, also kurz vor Jahreswechsel, Schauplatz von vielen Schlachten werden sollte. Der Planet hat einen Umfang von etwa 47.000 Km und eine Gravitation, die 6% höher ist als die von Ava. Die Eigenrotation erzeugt einen relativ gleichmäßigen Tag-Nacht-Wechsel, der in etwa einem 36stündigem Tag und einer 12stündigen Nacht entspricht. Der Planet besteht zu beinahe zwei Drittel aus Meeren, die die insgesamt 14 Kontinente teilt. Die Kontinente sind größtenteils mit reichhaltiger Flora und Fauna besiedelt und selbst an den Polen scheinen sich Lebensformen zu befinden. Die Luft ist Avanähnlich und für Menschen kaum schädlich. Zumeist reichen drei bis sechs Tage, damit sich die Soldaten an die Luft gewöhnt haben. Die beiden zentralen, equatornahen Kontinente zeigen ein tropisches Bild und sind von der Artenvielfalt und agressivität der Lebensformen mit Atemis vergleichbar. Laut dem Bericht der ersten Forschungsteams ist "von, den Boden überwuchernden, Schlingflanzenarten über großen Blüten, deren Sporen die Lungenflügel verkleben können bis hin zu insektoiden Lebensformen von bis zu drei Meter Größe" beinahe alles denkbare antreffbar. Der Erstaunlichste Fund in diesen Gebieten waren Spinnenartige Wesen, deren Giftdrüsen eine Substanz absondern, die einen stark berauschenden Effekt hat und extrem schmerzlindernd wirkt.
In den südlicheren Gebieten finden sich sehr viele Wüsten und Steppen sowie einige spärlich vorhandene Lebensformen wie z.B. eine Kakeenart, die dazu neigt ihre Stacheln bis zu sechs Meter weit abzuwerfen, sobald ein gewisses Maß an Bodenvibration überschritten wird. Einer der Kontinente besteht zu beinahe 40% aus verschiedenen Metallerzen und ist deswegen gerade für die Schwerindustrie sehr interessant. Der nördlichste Kontinent ist von Eis und Schnee weitgehend bedeckt und nur an den küstennahen Gebieten erstrecken sich weitreichende Wälder, die man relativ gut mit heimischen Nadelwäldern vergleichen kann. Weiterentwickelte Lebensformen wurden bisher noch nicht entdeckt...

Der Planet wäre jedoch im Regelfall gar nicht auffällig gewesen und sicher erst einige Jahre später entdeckt worden. Lediglich die O.N.I. Corp. hatte insgeheim eine kleine Flotte dorthin entsendet. Erst als diese plötzich und ohne Vorwarnung verschwand, wurde die Corp. nervös und unvorsichtiger, so dass die nächste Flottenbewegung weder von der U.N.A. noch vom Red Blok unbemerkt blieb. Beinahe zeitgleich trafen Schiffsverbände der unterschiedlichen, menschlichen Flotten ein und sahen die Forschungsflotte der O.N.I. vollständig zerstört. Vom vermeindlichen Angreifer war keinerlei Spur zu sehen und stille Schuldzuweisungen wurden subtil durch die Mobilmachung von Waffensystemen ausgesprochen. Dennoch wurden keinerlei Kampfhandlungen ausgetragen, sondern still beobachtet und hektisch Berichte an die verschiedenen Oberkommandos verschickt. Einige Tage vergingen und die Anspannung der Besatzungen war einer leichten Unruhe gewichen. Selbst als weitere Schiffe auftauchten, jeweils wenige Kampfschiffe gefolgt von einigen Truppentransportern, blieb die Szenerie eskalationsfrei. Weswegen niemand den Befehl gab, die Wrackteile der Forschungsschiffe zu bergen oder wenigstens zu erkunden, war vielen der Soldaten schleierhaft. Jedoch waren die Stimmen, die dergleichen ansprechen wollten noch nicht laut genug, als recht plötzlich ein riesiges, planetoides Raumschiff der Therian auf den Schirmen erschien - weitaus kleiner als Damocles, jedoch stark bewaffnet und anscheinend im Gefecht mit Kampfschiffen der Cog. Außerdem waren Gerüchte im Umlauf dass eine getarnte Flotte der Karman ebenfalls hier in diesem Sektor herumflog und erstmal nur beobachtete. Die Flotte der O.N.I. war sehr nah an dem Geschehen - zu nah - und begann beizudrehen. Obwohl sich das Therianische Raumobjekt zwei Schlachtschiffen der Cog gegenüber sah, feuerten sie Salven auf die beidrehende Flotte und zerstörten drei der Truppentransporter. Es müssen tausende von Menschen und Zombies innerhalb von wenigen Sekunden vernichtet worden sein - völlig emotionslos. Der neuen Bedrohung ins Auge blickend und der Tatsache gegenüberstehend, dass die beiden Kreuzer der Cog beinahe hilflos alles abfeuerten, was sie augenscheinlich besitzen und dennoch schwere Schäden davontragen, änderten alle Schiffe ihren Kurs und fächerten sich so um den Planeten herum auf. Kaum jemand wollte ein direktes Gefecht mit den Therian riskieren, besonders die O.N.I. schienen nach den Verlusten eher zu fliehen, als sich geeordnet zurückzuziehen. Dennoch musste irgendetwas an diesem Planeten besonders sein, so dass niemand zu weit weg von Dimion 4 sein wollte. Und auch die Cog zogen sich von dem planetoiden Raumschiff zurück und positionierten die beschädigten Schiffe nah genug an die menschlichen Flotten um die Therian auf Abstand halten zu können, die nicht hätten folgen können ohne sich Gefechten mit deutlich mehr Feinden stellen zu müssen.

Nur wenige Stunden später starteten immer mehr Landungsschiffe der verschiedenen Armeen und es begann ein hektisches Treiben. Selbst die sonst so träge agierenden Therian schickten kleinere Schiffe aus um Truppen auf den Planeten zu bringen. Und, wie es für viele der Soldaten zu erwarten war, wurden auch Landungsschiffe der Karman gesichtet.

Dies ist nun etwa drei Wochen her und bis auf ein paar kleinerer Gefechte, war alles still. Es wurden Gebiete erkundet, Basen errichtet, Forschungen betrieben und Erkenntnisse gesammelt. Vorsichtshalber wurden auch Expedionen ausgesandt um evenutelle Maschinerien der Therian auszumachen. Gefunden wurde zwar nichts, doch die plötzlich auftretenden Erdbeben und die Bewegungen der Kontinente sprechen eine eindeutige Sprache, wenngleich die Auswirkungen weit hinter denen auf Ava zurückbleiben.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dimion 4 Kampagne
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 14:16 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Der erste Teil der Kampagne beschäftigt sich mit dem westlichen der beiden zentralen, tropisch-subtropischen Kontinente. Auf Grund des dichten Bewuchses konnten nur durch schwere, orbitale Bombardements Gebiete soweit geebnet werden, dass dort Stützpunkte errichtet werden konnten.

Örtliche Regeln:


Dickicht: Überall verwachsen Wurzeln, Gestrüppe und Ranken zu beinahe unüberwindlichen Hindernissen. Faustgroße Hülsenfrüchte hängen an daumendicken Stielen herab und insektenartiges Kleingetier sucht die trockene Wärme, die einige Fahrzeugmotoren bieten. Der Boden ist rutschig, feucht und uneben, der Pflanzenbewuchs in stetiger Unruhe duch leichte Winde. Die Bewegung durch das Dickicht ist für Fahrzeuge äußerst schwer, so dass Fliegende Fahrzeuge 5cm, Läufer 10cm und Rad- bzw. Kettenfahrzeuge sogar 20cm ihrer Bewegungsgeschwindigkeit einbüßen und eilbewegungen lediglich 5cm zusätzlich verschaffen. Zusätzlich ist das Gelände meist zu eng für größere Fahrzeuge.

Schlingpflanzen: Weite Teile des Bodenbewuchses werden von Schlingpflanzen dominiert. Diese Pflanzen sind von Dornen und Widerhaken übersäht und haben zudem noch die Eigenschaft sich schnell zusammenziehen zu können. Unvorsichtige Lebewesen, die sich nicht schnell genug aus dieser Falle herausschneiden können, werden regelrecht von den Schlingpflanzen erstickt. Jeder Infantrist, der eine Eilbewegung durchführt muss danach eine Probe 4+ schaffen, oder stürzt zu Boden. Karman und alle Infantristen, die nicht niedergeworfen werden können, sind immun gegen diese Auswirkung. Zudem müssen alle niedergeworfenen Infantrieeinheiten einen Führungspunkt nutzen um ihren Mitgliedern aufzuhelfen. Infantristen, die nicht aufstehen, gelten als Verluste, selbst wenn sie eigentlich nicht ersticken können, wie Zombies oder Therian. Einzig *** Infantrie wird hierbei als ein zu massiges Ziel für die Schlingpflanzen gewertet und wird nicht als Verlust aus dem Spiel genommen.

Gaspflanzen: Es gibt einige Pflanzen hier in diesem Gebiet, die mit einem leicht entzündlichen Gas gefüllt sind. Den genauen Zweck dieser Gasblasen, die zwischen der Größe eines Medizinballes und einem Durchmesser von etwa 2m schwanken, konnte man noch nicht eindeutig zuordnen. Anscheinend wird so zum einen schädliches Gas aus dem Erdboden herausgefiltert und man vermutet, dass so eventuell Sporen dieser Pflanze weggesprengt werden um sich möglichst breit zu verteilen. Das Gas ist ein Methan-Ethylmethylether-Gemisch, welches relativ geruchslos aber leicht entzündlich und explosiv ist. Schießt eine Einheit darauf, kann es zu einer Explosion kommen (Radius 8, Schaden 6/1). Dafür muss mindestens ein Treffer die Panzerung von der gummiartigen Aussenhaut überwinden (Panzerung 1). Die Pflanze wird danach aus dem Spiel genommen.

Tropisches Klima: Eine Luftfeuchtigkeit von über 80%, leichter Nebel, eine Temperatur von knappen 40°C im Schatten und Schwärme von unbekannten Insekten - unter diesen Umständen längere Märsche oder Gefechte durchzuhalten ist für fast jeden Soldaten zu viel. Jede dritte Runde müssen alle Einheiten eine Moralprobe schaffen um nicht eine Runde auszusetzen und sich auszuruhen. Wie bei jeder Moralprobe, ist es auch hier möglich, unter Einsatz von zwei Führungspunkten genügend gute (oder drohende) Worte an die Soldaten zu richten, um eine ausreichend große Motivation zu erreichen. Karman erhalten auf diese Probe einen Bonus von +1, da sie ein ähnliches Klima von Karma her gewohnt sind. Therian der Webstride nutzen eventuelle Pausen um sich von störendem, organischem Getier zu befreien, sofern sie eine Runde aussetzen.

Moorartiger Untergrund: An manchen Stellen, ist der Untergrund sehr weich und dadurch äußerst gefährlich. Man kann die gefärdeten Gebiete zwar grob einschätzen, jedoch sind die Grenzen teilweise recht schwammig. Truppen, die ihre Bewegung auf einem solchen Bereich beenden müssen eine Probe 3+ überstehen oder gelten als Verlust.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dimion 4 Kampagne
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 15:03 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Mission 1A - Aufklärungsmission

"Die meisten Männer, die auf diesen Kontinent geschickt wurden, waren nicht freiwillig hier. Viel lieber wären sie in gemäßigtere Gebiete geschickt worden oder in den kalten Norden. Lediglich die Steppen- und Wüstenlandschaft, die sie aus den Trasportschiffen heraus gesehen hatten, wirkten ähnlich unangenehm, wie dieses Gebiet hier. Immer wieder hörte man hadische Flüche und Maulereien, doch die RPG-Soldaty pausierten jedenfalls nicht, dafür waren sie zu starrköpfig. Ob es bei diesem Klima allerdings weise war, Wodka zu konsumieren, wagte Lieutenant Dimitri Ogov zu bezweifeln, doch solange dies die Stimmung seiner kleinen Spähtruppe aufhellte, verzichtete er darauf, dies zu unterbinden. Schon seit einer halben Stunde beobachtete er durch sein Fernglas die vorgeschobene Basis des plutokratischen Abschaums und konnte noch immer nicht mit sicherheit sagen, ob es sich hierbei um eine echte Basis oder um Attrappen handelt. Es sah jedenfalls nicht so aus, als würden sich die Sillouetten der Defender's Snakes bewegen, aber vielleicht wurden sie ja auch gerade einer Wartung unterzogen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als sich dieser vermeindlichen Basis zu nähern um genauere Informationen zu bekommen."



Spielfeldaufbau:
Bei dieser Mission muss der Verteidiger ein Gelände aufbauen, welches einer vorgezogenen Basis entspricht. Dabei werden zudem noch einige Pflanzen als zusätzliches Gelände benutzt um die tropische Gegend zu verdeutlichen. Danach stellt der Verteidiger seine komplette Armee auf und benennt vier markante Punkte in seiner vorgezogenen Basis, die jedoch jeweils mindestens 20cm voneinander entfernt sein müssen. Der Angreifer darf seine Truppen von einer beliebigen Spielfeldkante beginnen lassen.

Truppen: Der Verteidiger besitzt eine komplette Armee mit 2000 AP, die er sofort und ohne Nachschub aufstellt. Jede Truppe bekommt einen Marker, der anzeigt, dass diese Truppe noch nicht bereit ist. Der Angreifer darf nur eine 1200 AP Starke Spähtruppe einsetzen, bei der keine Fahrzeuge über * erlaubt sind. Eventuelle Vorgaben in den Fraktionslisten dürfen ignoriert werden, sofern dadurch eine **/*** MGS-Wahl notwendig wäre.

Spezielle Regeln: Tropisches Klima, Slingpflanzen, Dickicht, 2 Gasplanzen (Position bestimmt der Verteidiger)

Spähtruppen: Solange keine Sichtlinie zwischen einer Truppe des Angreifers und des Verteidigers gebildet werden kann und kein Alarmsystem ausgelöst wurde, gelten die Truppen des Angreifers noch als unbemerkt und können agieren, ohne, dass der Verteidiger seinerseits seine Einheiten aktiveren darf.

Alarmsysteme: Die Basis ist mit versteckten Alarmsystemen, wie Bewegungsmeldern, Infrarotkameras oder Nanodetektoren ausgerüstet. Dadurch darf der Verteidiger für jede Truppe, die sich auf mindestens 25cm an eines der markanten Punkte (Missionsziele) nähert einen Wurf 5+ machen um diese Truppe eventuell zu entdecken. Sobald mindestens ein solcher Wurf gelingt, wird der Vorteil "Spähtruppen" anuliert.

Nicht auf einen Kampf vorbereitet: Die Truppen des Verteidigers dürfen während ihrer ersten Aktivierung nur eine normale Gefechtsbewegung machen und in Deckung gehen. Kampfhandlungen und Feuerbereitschaft sind noch nicht möglich. Nach dieser ersten Aktivierung wird der "nicht bereit" Marker entfernt.


Missionsziele und Siegbedingungen:


Die vier markierten Punkte sind zugleich die Missionsziele für den Angreifer.
Erobern eines der Missionsziele : 5 SP (nur Angreifer, je Missionsziel einmalig)
Eine Runde komplett unbemerkt bleiben und mindestens 25cm an Missionsziel: 2 SP (nur Angreifer)
Spähtruppen entdecken: 4 SP (nur Verteidiger, einmalig)
Kontrolle über eines der Missionsziele: 1 SP (nur Verteidiger)
Ausschalten von gegnerischen Truppen: 1 SP pro 200 AP (echt gerundet)

Sobald einer der Spieler 20 SP erreicht, ist das Szenario beendet. Es ist nicht möglich mehr als 20 SP zu erlangen.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de