Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 15.11.2019, 20:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Bericht]Web Strider vs. UNA 2000AP
BeitragVerfasst: 15.08.2007, 10:16 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2007, 08:14
Beiträge: 397
Wohnort: Nürnberg / Augsburg
Achtung:

Ich kann keine 100%ige Sicherheit auf Richtigkeit des Berichts geben, und bin zusätzlich nicht gerade talentiert und erfahren im Bereich der Berichterstattung. :paranoid:

/Archiv.Berichte/Simulationen
/Zugriff EMI-Netzwerk: Autorisiert : Code : *********

Gespielt wurde Mission 1 mit 2000 AP

Das Spielfeld: Eine Cityfight Platte auf 120cm x 240cm. Von links nach rechts zieht sich eine Hauptstrasse von der auf jeder Seite jeweils vier Seitenstrassen abzweigen. An den Strassenecken sind entweder zweistöckige Gebäuderuinen oder Barrikaden platziert.

Die Armeen:

Web Strider

Bane Goliath + Relais BG1
7 Grim Golems + Atis GG
6 Storm Golems +Sigma SG
1 Hektat + Alpha H
1 Wraith + Alpha W

Bane Goliath + Relais BG2

UNA

9 SteelTrooper + Col,Sani, Missle Launcher ST1
6 SteelTrooper + Sarge, Missle Launcher ST2
Death Dealer TacArm + Sarge (hab ich erlaubt) DD
3 FireToads + Sarge FT
1 Defender Snake + Sarge DF

Runde 1

Therians gewinnen den Autoritätswurf, und platzieren BG1 auf der rechten Spielfeldseite hinter einer Barrikade und nehmen den kompletten Strassenzug unter Deckung und Feuerbereitschaft ins Visier.
ST1 bewegen sich hinter eine Ruine und gehen in Feuerbereitschaft.
W gesellt sich in die Nähe der BG1 und nimmt ebenfalls den Strassenzug ins Visier, bereit auf alles was sich bewegt zu feuern.
ST2 rennen auf der rechten Schlachtfeldseite hinter einem Haus hinter Deckung
BG2 versuchen auf der linken Spielfeldseite hinter einer Mauer Sichtlinie auf ST1 zu bekommen, und gehen danach auf Feuerbereitschaft, falls sich diese feige Bioeinheit aus ihrem Versteck traut.
Die drei Firetoads betretten das Schlachtfeld und nehmen den Wraith Golgoth in einer Linienformation unter Beschuss. Dieser hat aber nur auf die Fire Toads gewartet und schaltet sofort eine LaserCannon aus. Das Kampfprogramm leistete gute Arbeit, als es dem Wraith Golgoth berichtete, dass Fleischlingsbehausungen gut dafür geeignet sind um feindlichen Beschuss zu absorbieren. Nach dem Feuerwechsel meldete das Programm nur minimale Panzerungsschäden.
Der Hektat betrat das Schlachtfeld und sprintete am Wraith Golgoth vorbei in Deckung.
Die Death Dealer bezogen hinter den FireToads Stellung, wobei einer mutig genug war den Wraith Golgoth anzupointen. Sie waren dabei so gut positioniert, dass BG1 keine Sichtline auf diese hatte.
Die Storm Golems sprinteten hinter ein Gebäude, in der Mitte des Spielfeldes.
Das Kampfgebiet bebte es vom Defender Snake hinter den FireToads betretten wurde, und sogleich eine Ladung Raketen auf den Wraith Golgoth herabregnen lies, wovon aber nur eine nennenswerten Schaden im Torso machte.
Atis und ihre Meuchelbande lief an den Storm Golems vorbei und versuchte ebenfalls ST1 in Sicht zu bekommen.

Runde 2

Nachdem die Therian wieder die Initiative gewonnen haben teleportiert sich Atis sofort zur feindlichen Bioeinheit, richtet aber nur mittleren Schaden an (Colonel wird vom Sani geheilt).
Der Defender Snake hat nachgeladen und lässt sofort wieder Grüße regnen. Diesmal hat es den Wraith Golgoth aber hart erwischt.
Lahmgelegt und Kurz vor dem Shutdown startet dessen Kampfsystem das Reparaturprogramm, schmeisst dem mutigen DeathDealer noch eine tödliche Slave entgegen und tritt den Rückzug hinter Deckung an.
Die Firetoads harren der Dinge aus und bleiben in Feuerbereitschaft, während BG 2 weiter vorsichtig vorrückt, immernoch in der Hoffnung ST1 in Sichtlinie zu bekommen.
Die verbleibenden Death Dealer rennen Richtung Atis, können aber nicht beurteilen, was ihren Kommandotrupp getroffen hat.
Der Hektat sieht potentielle Opfer und sprintet über die Menscheneinheit direkt in das Feuer der Firetoads die ihn vernichten ( definitiv ein Fehler meinerseits, ich darf die Kröten nicht unterschätzen). Immerhin wurde ein SteelTrooper unter dem Wrack begraben.
ST1 bewegen sich aus dem Nahkampf und feuern auf nächster Nähe auf Atis und ihre Gefolgschaft, die somit um 4 kleiner wird.
BG1 berechnen eine neue Taktik, während sie immernoch in Deckung und feuerbereit bleiben.
Der Overseer der Storm Golems holt einen gefallenen Grim Golem zurück.

Runde 3

Der Colonel und sein Trupp sind schneller als Atis und drücken ihr noch eine Salve Feuer in den Bauch, so dass nurnoch Atis übrigbleibt. Diese, völlig verwirrt über einen aufkommenden Gefühlsausbruch reisst einen SteelTropper entzwei.
Die DeathDealer haben soeben über das empfangene Funkstakato herrausgefunden, dass der Colonel nicht mehr in Bedrängnis ist, und entschliessen sich daher in die nächste Häuserschlucht zu ziehen.
Der Wraith Golgoth führt weiterhin sein Reperaturprogramm aus, und sprintet an den BaneGoliaths vorbei Richtung Storm Golems, während die FireToads versuchten den plötzlich auftauchenden Wraith unter Beschuss zu nehmen, aber schon wieder ausser Sicht bevor die Waffen auf das Ziel aufschalten konnten. Immernoch beeindruckt von dessen Schnelligkeit bleiben sie in Feuerbereitschaft.
Die Bane Goliaths an der linken Seite bewegen sich weiter vor, und haben endlich Sicht auf ST1, die aber dank ihrer guten Deckung nur drei Verluste beklagen müssen.
Dem Piloten des Defender Snakes ist seine Coca Ava über den Kampfanzug gelaufen und hängt ihn aus dem Cockpit zum trocknen.
Die eingehenden Berichte schockieren den Overseer der Storm Golems. Seine geliebten Maschinen werden von Primaten zerschossen, und er kann nichts dagegen tun!

Runde 4

Atis wird unter dem Feuer von ST1 zerlegt, bevor sich BG2 aus der Deckung traut und prommt vom FireToad Beschuss begrüßt wird. Der verbliebene Bane Goliath erwiedert das Feuer, erzeugt aber nur minimalen Schaden, und geht danach in Deckung.
Die DeathDealer rücken die Häuserschlucht vor und erspähen den Wraith Golgoth durch ein Fenster.
BG1 lassen von ihrem Ziel ab und rücken Richtung Death Dealer vor, feuern und töten einen dieser unvorsichtigen Gesellen.
Der Pilot des Defenders steigt wieder ins Cockpit, und sieht auf seiner Waffenkonsole, dass seine Raketen ein Ziel erfasst haben. Nachdem die Geschosse einschlugen, war von dem Wraith Golgoth nichts mehr übrig.
Die StormGolems ziehen nach rechts ab und erspähen die DeathDealer, wobei sie eine Salve abfeuern, aber durch die immense Entfernung nichts treffen. Der Overseer stellt einen Bane Goliath von BG2 wieder her.
ST2 rücken Richtung Front ab.

Runde 5

Die DeathDealer ziehen sich angesichts der plötzlich aufgetauchten Gefahr zurück, in Sicherheit.
BG2 versucht auf die FireToads zu feuern, der angerichtete Schaden verteilt sich aber zu sehr auf die einzelnen Kröten, die sogleich das Feuer erwiedern und die Bane Goliaths einschmelzen.
BG1 zieht wieder Richtung ST1 erhält aber keine freie Sicht. Diese bleiben natürlich hinter ihrer Deckung. Mangels sichtbarer Ziele stellt sich der Overseer-Trupp wieder hinter dem Gebäude auf.

Runde 6

nichts nennenswerte zu Berichten.

UNA gewann 9:0

/Kommentar
< Neben den offensichtlichen Taktischen Fehlern meinerseits (Hektat) muss ich sagen, dass ich
< beim Angriff von Atis echt mieses Pech hatte. Zusätzlich wollte ich die rechte Spielfeldhälfte
< nicht langweilig werden lassen, deswegen hab ich mich mit den Bane Goliaths rausgewagt...und
< sogleich eine auf die Mütze bekommen.
< Insgesamt hat mir das Spiel aber Spass gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2007, 10:37 
Offline
Overseer Omega
Overseer Omega

Registriert: 05.03.2007, 16:51
Beiträge: 1210
Wohnort: Mannheim
Ist doch gar nicht mal so schlecht geworden. Ein paar Fotos wären noch nett gewesen.

Bei der Masse an Missile Launcher hatten Deine Läufer natürlich keine Chance.

Nach Deinen Angaben war die Platte aber viel zu groß. Gerade als Therian-Spieler ziehst du bei großen Reichweiten gegen U.N.A.s in der Regel den Kürzeren. Das Spielfeld sollte nicht größer sein, als die Beispielspielfelder im Grundregelwerk bei den Missionen, da das ganze sonst unausgewogen wird. Einem Missile-Launcher-Schützen können große Entfernungen nur recht sein - ein Storm Golem dagegen sieht alt aus, selbst mit Sonc Gun, die ja auch nur auf mittlere Reichweite ausgelegt ist.

Ich würde Dir für das nächste Mal empfehlen, entweder die Platte zu begrenzen oder mit großzügigen Aufstellungszonen zu spielen (allerdings nicht in der ersten Mission aus dem GRW, da man hier tatsächlich mit weniger Fläche spielen muss und das Problem nicht durch die Aufstellungszone umgehen kann).

_________________
MfG sternentraeumer

Col. Sgt. der Allierten Streitkräfte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2007, 11:48 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
120x240 bei der Armeepunkteanzahl..zu Gross.
Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de