Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 21.05.2018, 17:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 11:29 
Offline
Zwangseingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2008, 11:16
Beiträge: 95
Wohnort: Schwelm
hab das prob das starfox mit 2 Cobras spielt, die einfach nur nervig sind
gibbet da nen trick sich net das ganze spiel mit denen aufzuhalten, weil selbst 2 bane-trupps und 1 Incubus mit 2.o den net unbedingt weg bekommt und die granaten einfach nervig sind.
mfg souleater

_________________
Erinnern ist das Pflegen von Gedanken vergangene Gegebenheiten, die man durch eigene Gefühle und Wunschvorstellungen verzerrt und individualisiert, um sie sich seinem Eigenbildnis anzupassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 13:26 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 17:37
Beiträge: 114
Wohnort: Böblingen
Wie wärs mit Tiamat?

_________________
Foxtrot Uniform Charlie Kilo

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 13:32 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2008, 01:49
Beiträge: 281
Ich nehme an, das Problem ist, dass er deine Infs immer zu Boden wirft, die Purschen, mit der einen Wumme der Cobras.. richtig?
Und du dann deine Leute nicht zum Einsatz bekommst quasi. Stimmt das?

Kannst du ihm nicht das Gelände wegschießen, hinter dem er sich versteckt? Z.B. mit den vier Banes? Und dann mit den 2 Incubus umschießen ;-)

Oder du musst deine Infs so gut verstecken, dass er kein Ziel bekommt? Mehr GrimGolems und Tarnung?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 13:54 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Col. Odysseus hat geschrieben:
Wie wärs mit Tiamat?


Was willst mit Tiamat gegen Snaks :armswasted: ....Die Snaks warten darauf ein solches ZIEL Makiert zu bekommen.
Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 14:43 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 17:37
Beiträge: 114
Wohnort: Böblingen
war nur eine idee

_________________
Foxtrot Uniform Charlie Kilo

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 15:41 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Moin!

Beschreibe uns doch dazu bitte mal grob das Missionsziel, um welches ihr spielt, oder ob es nur ums Demolieren geht, sowie die zusätzlichen Truppen in den Armeen (und deren primärer Einsatzzweck). Hat die U.N.A. z.B. ein oder zwei TacArms oder andere 'Markierbuddys' auf dem Feld?

Führst Du Atis und/oder Grim Golems aufs Feld? Welche Infanterie hast Du noch dabei, außer den Banes? Welche Fraktion spielst Du und wieviele FP hast Du so zur Verfügung?

Und ganz wichtig: wie schaut die Geländeverteilung bei euch aus? Kommen die Schlangen bequem in Volldeckung? Gibt es größere Feuerzonen/linien, die man bequem ins Kreuzfeuer nehmen kann? Wie schauen die 'Stellungen' auf jeder Seite aus? Bekommen Deine Banes nur Deckung oder können sie auch in Volldeckung verborgen stehen? Habt ihr eine 'chinesische Mauer' in der Spielfeldmitte etc. pp.


Ich persönlich nutze auf 2K Pkt. im 1500/500-Split gerne eine böse Warrior-D2-Liste mit zwei Bane-Trupps und nur einem MGS (Incubus). Auf der CatCon habe ich eine 3K Pkt. H/Babel-Liste im 2000/1000-Split mit sage und schreibe vier Bane Trupps und nur einem MGS (Hekat) dazu gespielt.

Tiamat halte ich, außer in einer Cypher-Liste, für das unnötigste MGS der Therianer.
Wie Tank es schon so schön baschte: sie ist als Nahkämpfer 75% der Zeit nur Ziel und kann als Omega in Nicht-Cypher-Listen nur MGS Routinen geben. Da leiden die Banes, wenn sie Mitglieder verlieren.

Generell bin ich kaum als Freund der Therianer-MGS zu bezeichnen, wenn es gegen Zielmarkierer und Missiles geht und habe mich daher darauf spezialisiert, Banes bis zur Vergasung zu nutzen. Ja, das kann auch schief gehen (siehe Giengen + kein Würfelglück. ;)), aber funktioniert meistens sehr gut.


Meine Basistaktik(en) (Col. Odysseus, jetzt bitte entweder weglesen oder ganz genau mitlesen ;)) für eine um zwei (bis drei) Bane-Trupps zentrierte Armee vs. U.N.A. mit TacArms & Cobras sehen also etwa so aus:

In der ersten Runde versuche ich mit aller Gewalt die Autoritätsprobe zu gewinnen. Gegen die U.N.A. ist das meist leichter als gegen den RedBok.
Ich plane ganz kaltschnäuzig immer den Gewinn ein und lege daher meine Banes als erste Einheit(en) in die Reihenfolge. Abhängig vom Ausgang der Autoritätsprobe muß ich ggf. meine Aktivierungsreihenfolge nachträglich abändern.

Habe ich die erste Runde gewonnen, gehen zuerst meine Banes per Eilmarsch in Stellung. Dabei möchte ich a) immer Deckung für die Burschen haben, b) immer so viel wie möglich vom Schlachtfeld oder wenigstens wichtige Aufmarschzonen des Gegners bedrohen können und c) Volldeckung für die Banes nur eine Gefechtsbewegung entfernt wissen.
Die ersten Banes gehen immer in Deckung und Feuerbereitschaft, je nach geplantem Aufmarsch knien sie sich sogar hin.

Reagiert der Gegner offensiv, stürmt vor und provoziert meine Banes, warte ich, bis er seine TacArms/Borz oder Schlangen vorbringt. Erst dann wird aus der Feuerbereitschaft heraus geschossen! Meistens bedrohen beide meine Banes das Feld, bevor er aufkommt und so werden leichtfertig vorgeschobene TacArms oder Schlangen schnell im Kreuzfeuer demoliert und z.T. ausgelöscht.
In einem solchen Gefechtsfall kommen alle anderen Einheiten danach so verdeckt wie möglich, aber in der Lage zu schießen, und eventuell vorhandene MGS oder Incubi als letzte rein, um möglichst ungefährdet aufzuräumen. Missiles können als Lenkwaffen nicht aus der Feuerbereitschaft schießen und sind daher, solange sie kein Ziel finden, ungefährlich.

Reagiert mein Gegner verängstigt und defensiv: perfekt, ich habe ihm die Initiative abgenommen und zwinge ihn vom Missionsziel weg oder hindere ihn am Feuern, bleibe also ungefährdet. In diesem Fall kommt der Rest der Truppe offensiv und agressiv rein, stürmt auf die Ziele zu, soweit es geht und geht dann in Deckung und Feuerbereitschaft.

Habe ich die Autoritätsprobe verloren, hängt mein Vorgehen stark von seiner ersten Einheit und deren Plazierung ab. Kann ich mit den Banes als zweites immer noch in Feuerbereitschaft kommen, ohne vorher weggeballert zu werden und ggf. seine TacArms oder Schlangen beim Aufmarsch hindern? Wenn ja, dann los! (Hinweis: ab einer Entfernung von 100,01cm verfehlt der U.N.A.-Mörser der Cobras automatisch, Banes treffen aber immer noch auf 5+ mit Reroll. ;)) Hat der Gegner Col. Stark in der Armee, weiß ich sowieso, was als erstes kommt.

Bedroht stattdessen mein Gegner das Feld bereits (massiv), versuche ich meine Banes zuletzt kommen zu lassen und alles vorher in Volldeckung zu belassen. Zwei FP, um eine Runde zu passen, können auch helfen. Den Versuch, die gegnerische Feuerbereitschaft zu provozieren und auszulösen, darf man nur dann unternehmen, wenn die eigene, dafür auserkorene Einheit dem Beschuß auch standhalten kann, siehe auch weiter unten.

Ziel der ersten Runde sollte also sein, mit den Banes die Hauptgegner entweder beschossen und dezimiert/beschädigt und dafür aber selber auch fleißig am feuern gehalten oder in untätige Volldeckung gezwungen zu haben.

Noch ein Hinweis dazu: einen Hekat zu schöpfen lohnt meist erst in der zweiten oder dritten Runde, wenn man die gegnerische Infanterie in Reichweite eines einfachen Eilmarsches bekommt. Muß der Hekat zu lange laufen, wird er nur zum Ziel.


Die zweite Runde bietet jetzt also grob drei Möglichkeiten, wie die Parteien stehen können:
a) meine Armee ist größtenteils in Deckung und feuerbereit, der Gegner ängstlich, meist versteckt (sehr gute Situation),
b) meine Armee sieht viel vom Gegner, der viel von mir und es wurde schon viel gefeuert (akzeptable Situation) oder
c) der Gegner bedroht mit viel Feuerbereitschaft das Feld und ich stehe versteckt (schlechteste Situation).

Im Fall a) mache ich weiter wie in der ersten Runde: Autoritätsprobe gewaltsam gewinnen, ersten Zug erzwingen, Einheiten feuerbereit vorrücken lassen. Hierbei werden meine kampfstärksten Trupps als letztes aktiviert, um ggf. aus der Feuerbereitschaft und dann noch einmal schießen zu können. Mit viel Glück reagiert der Gegner maximal zögerlich und meine Feuerbereitschaft findet Einzelziele. Kommt er jetzt offensiv auf, frißt er trotzdem ganze Breitseiten.
Versucht der Gegner meine Feuerbereitschaft zu brechen, muß ich genau kalkulieren, welchen ggf. gefährlicheren Zielen er damit den Vormarsch erlauben will und darauf abgestimmt die Feuerbereitschaft halten oder auslösen.
Kommt der Gegner zuerst dran, habe ich immer noch massive Feuerbereitschaften zum Niederhalten da.

Im Fall b) versuche ich ebenfalls wieder zuerst dranzukommen und feuere auch zuerst.
Expertentip: Wenn ich weiß, daß eine eingegrabene (Befehl In Deckung), gegnerische Infanterieeinheit vorrücken muß, nach mir aktiviert wird und keine indirekten Waffen hat, die mich auf die Entfernung massiv bedrohen, kann ich meine aktive Einheit, statt zu feuern, auch nur vorrücken und in Deckung und Feuerbereitschaft gehen lassen. Kommt der Gegner danach vor, erhält er bei Beschuß maximal eine 5+ Deckung statt einer 3+ Deckung. Hätte ich zuerst geschoßen, während er noch in Deckung war, hätte ich höchstwahrscheinlich weniger Treffer durchbringen können.

Kommt im Fall b) der Gegner zuerst dran (Autoritätsprobe), versuche ich meine gefährdetsten Einheiten entweder vor ihm zu aktivieren und mich dann zu verstecken (Vorsicht, kann zu o.g. Möglichkeit c führen) oder sie so spät wie möglich zu aktiveren (z.B. den Incubus erst nach den Aktivierungen der Cobras aus der Volldeckung holen) um mit so wenig wie möglich Antwortfeuer auf den Gegner schießen zu können. Wenn ich vorrücken muß, ist das meist die bessere Alternative. Ggf. (mehrfach) mit 2 FP eine Runde passen. Die eigenen Einheiten sollten dafür aber möglichst noch auf voller Stärke oder vorher zumindest z.T. in Volldeckung stehen.

Fall c) ist der aus meiner Sicht gefährlichste Fall. Hier gilt der Umkehrfall des o.g. 'Feuerbereitschaft brechen'.
Wenn ich nicht vorrücken muß, bleibe ich möglichst in (Voll)deckung und gehe selber in Feuerbereitschaft, oder schieße ohne mich zu bewegen.
Muß ich aber vorrücken, dann überlege ich mir,
welche meiner Einheiten das meiste aushalten und das Feuer auf sich ziehen können. Die kommen dann zuerst dran und versuchen die Feuerbereitschaft auszulösen, damit meine schwächeren oder kampfstärkeren aber mit weniger Kämpfern ausgestatteten Einheiten (Banes) ohne Gegenwehr zum Zuge & Schuß kommen.
Kann ich ggf. MGS per 'Wall of Steel' als mobile (Voll)deckung gegen feuerbereite Feinde nutzen?

Hier hilft es auch, dem Gegner seine taktischen Ziele möglichst zu verschleiern.
Wenn er nicht weiß, wo ich hin will oder was ich vorhabe, kann er sein Feuer nicht für meine mir zweckdienlichsten Einheiten aufheben, muß raten und verzettelt sich ggf.
Ich sage zwar immer: "Kein Kanonenfutter!", aber Ablenkung und 'Bait 'n switch'-Taktiken sind erlaubt. ;)

Ich versuche im Fall c) ebenfalls so viel wie möglich zu verzögern und dann maximal die Feuerbereitschaft von solchen Einheiten auszulösen, die diese Runde schon dran waren. Wenn der Gegner zweimal in einer Runde schöße, wäre es fatal.
Als Therianer kann man auch hoch pokern und hoffen, daß die Reparatur- oder Wiederherstellung-Routinen reichen, eine Einheit nach dem Beschuß noch zu retten.
Wird mir z.B. ein Banetrupp mit nur noch einem Kämpfer niedergeworfen, muß ich zusehen, daß mein Regimentskommandeur (bei mir immer ein Assault Golem Omega) noch wiederherstellen kann und einen Bane zurückbringt, bevor dieser Trupp dann aktiviert wird (und automatisch steht, da mehr als die Häfte seiner Mitglieder stehen. ;))
Mein Omega kommt in solchen Ausgangssituationen oft als letzter oder gerade vor den gefährdetsten Einheiten dran.


So, jetzt bin ich mal auf Deine Antwort(en) gespannt, um diese groben Taktiken noch auf Dich maßzuschneidern.
Hältst Du Dich eigentlich eher für einen offensiven oder einen defensiven Spieler? Ein Großteil des Sieges steht nämlich vor dem Spiel schon im Kopf fest, wenn Du dem Gegner nur entsprechend selbstbewußt (einschüchternd) gegenübertrittst.
Ein offensiver Spielstil mit genug Selbstvertrauen kann auch den versiertesten Gegner noch aus dem Konzept bringen. ;)


Gruß!

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 16:40 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2008, 19:48
Beiträge: 249
Wohnort: Schwelm
Das ist ein viiieeelll zu langer text für ein viiieeelll zu kleines Proplem :roll:

du solltest etwas weniger schreiben ;)

Aber zum Feld, wir haben meist 1 Zentrales Primär Ziel und 4 Sekundäre ziele und Gelände stellen wir selbst auf und ist teilweise recht hoch
zum bleistift:

Bild

Das Tetraeda ist das Primäre und die Nanogeneratoren sind die Sekundären.

_________________
ICH VERKAUFE DIESE GROßBUCHSTABEN UND JEDE MENGE AUSRUFEZEICHEN !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!

Shadowlords Ruhr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 18:26 
Offline
Zwangseingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2008, 11:16
Beiträge: 95
Wohnort: Schwelm
meine liste mit der ich bevorzug spile haste letzte mal in kritik genommen ^^
naja meisten spilen wir ne mission mit 20 siegpunkten
normels einschreiten übers feld
3000 pkt
2000/1000 split

entweder 2 missionsziele 3/3 sp
oder mit einem 5/3 sp
und 4 nachschupspunkten 100/50 np

ne feste liste hat fox net die er spielt aber mittlerweile aufgrund effizienz meist 2 defender mit mörser
damit legt er eigentl ichmmer die enheiten flach, sobald ich versuche etw einzunehmen, außer es sind gerqde die grimms die meist net makiert werden

makierer luafen zwischen 1 bis 3 Trupps rum
borz im toad oder in 9er steels
1 bis 2 steel oder death dealer

meistens spile ich halt die electro-swarm liste
manchmal aber aucn cyphervarianten mit 2 Incubus + banes
priär grims zum einnehmen der missionsziele und dann weiterem vorrücken, wenn die banes diese halten können aus guter feuerposition
ja Atis ist immer dabei, nur gerade in bemalung

meist kommt mindestens eine in volldeckung
häufig auch mal beide
nur die strategisch position ist dann net immer perfekt

13fp eigentlich immer gleich 15-16 wenn mein nachshub draußen wäre

jups luckrider hat recht ^^ hauptsächlihces prob gegen 2 cobras
naja meist wird das feuer benötigt um das feld anderweitg aufzuräumen 8 schuss auf gelände ist immer hart wenn sein muss auch das schon versucht
nur ich bekomm die net gut kaput
meine würfel sind einfach scheiße
selbst 3banes+3banesmit nina und nen 2.0 incubus schaffen es net 100% bei mir nen defender zu gefährden

mfg

_________________
Erinnern ist das Pflegen von Gedanken vergangene Gegebenheiten, die man durch eigene Gefühle und Wunschvorstellungen verzerrt und individualisiert, um sie sich seinem Eigenbildnis anzupassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 19:31 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Hab mir die Platte mal angsehen auf die ihr spielt....scheint mit 100 x 120cm maximal gross zu sein....und das Gelände ist eher mittig aufgestellt,und meist hohe Geländeteile,also insgesamt nicht ausgeglichene Geländeverhältnisse.
Mittig ist fast alles dicht :unibrow:
Da AT ein Spiel der Feuerkorridore(Sichere mir einen Ausschnitt der Platte mit Feuerbereitschaft) ist. entsteht mittig einfach keiner.
Zu wennig Platz für Manöver jeglicher Art usw.
Bauen auch Gelände wo ein MGS 3 mal kurz Deckung suchen kann ,aber das kann man dann umgehen um wieder sicht zu den MGS zuerhalten,und das auf beiden Seiten.

Divender Snaks sind keine MGS die lang Rumlatschen und sich zeigen müssen,eher Arisysteme die markierte Feinde ausschalten.

Spiele Afferl und Unas....hab selber bei 3000 der spiele mindestend 2x Snake in meiner Armee...aber gegen die Affer und einen Trupp Easy Trikes gehören mir normal ein 2er MGS dank Anumann in der 2ten Runde.

Mit seiner Truppenaufteilung die du beschreibst,liegt der Unaspieler grad richtig... :armswink:
Mit den Theris gehts eigentlich ganz ausgeglichen zur Sache...kommt auf die Mission und der Geländedichte auf der Platte an,wie schnell meine Snaks feindlichen Feuer ausgesetzt sind.
Eine Standarttaktik gegen MGs die meist nie aus der Deckung müssen,gibt es wahrscheinlich nicht.

Tank :armstank:


Zuletzt geändert von Tank am 27.03.2009, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 19:39 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Schon mal den Baal Golgoth aufs Schlachtfeld geführt? Bei 3000 AP ist er schon machbar und in der Regel verliert mein Gegner mindestens einen Defender in den ersten zwei Runden durch ihn. Wenn man nun noch die Banes um ihn rum drapiert, er ein Kommandant ist und auch noch Cypher spielt, kann man damit böse Sachen machen und angeschlagene Baneeinheiten wieder reparieren.

Variation ist bei AT in gewisser Weise auch wichtig, wenn der Gegner nie genau damit rechnen kann, dass du eine Standardliste ins Feld führst, muß er sich breiter aufstellen, was du wieder mit einer entsprechenden Liste deinerseits nutzen kannst.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 19:46 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Duncan_Idaho hat geschrieben:
Schon mal den Baal Golgoth aufs Schlachtfeld geführt? Bei 3000 AP ist er schon machbar und in der Regel verliert mein Gegner mindestens einen Defender in den ersten zwei Runden durch ihn. Wenn man nun noch die Banes um ihn rum drapiert, er ein Kommandant ist und auch noch Cypher spielt, kann man damit böse Sachen machen und angeschlagene Baneeinheiten wieder reparieren.

Variation ist bei AT in gewisser Weise auch wichtig, wenn der Gegner nie genau damit rechnen kann, dass du eine Standardliste ins Feld führst, muß er sich breiter aufstellen, was du wieder mit einer entsprechenden Liste deinerseits nutzen kannst.


Sicher hast du recht,aber der Baal fällt schneller als du glaubst.bei mir auf die 2+um und wenn der Therispieler PECH hat gehört das Ding mir.....hehehehe :armsreallyhappy: .
Und in dem Gelände wie Fotografiert und beschrieben ist der so Sinnlos wie ein Klotz am Bein da diese Platte keine Manöver mit 13ner Base erlaubt.
Es kommt net nur auf die Mischung und Variation deiner Armee an,sie müssen auch auf der Platte und in dem aufgestellten Gelände Manövrierbar bleiben....bei dieser Plattenkonstelation sehe ich schwarz für jegliche 3er MGS.
Kannst maximal verstecken spielen :armswink:

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 20:19 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Die Platte müßte auch etwas anders aufgestellt werden, so ist sie nicht wirklich sinnvoll zu bespielen bei 3000 AP, da hier einfach die Geländeverteilung ein sinnvolles Spiel mit größeren MGS nicht mehr erlaubt.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 22:24 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2008, 19:48
Beiträge: 249
Wohnort: Schwelm
jetzt verratet ihm net allzu viel, ich hab ohnehin schon nicht die geringste chance gegen ihn XD

_________________
ICH VERKAUFE DIESE GROßBUCHSTABEN UND JEDE MENGE AUSRUFEZEICHEN !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!

Shadowlords Ruhr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 23:11 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2008, 08:00
Beiträge: 656
Wohnort: Giengen an der Brenz
Mit der Einstellung verlierst du immer gegen Souleater, StarFox. Sie es einfach so, das die Siege Souleater nur geschenkt wurden um Ihn in Sicherheit zu wiegen :armswink: .
Wie Scorpnoire schon geschreiben hat - Spiele werden vor dem Spiel gewonnen. Alles eine reine Kopfsache.
Sei einfach unberechenbar - dann gewinnst du schon.

Viele Grüße

Jefe 2.0 :armswink:

_________________
Wer irgendwelche Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten.

Schiesse auf nichts was einfach zu treffen ist - du wirst es verfehlen!
(Alte Red Blok-Weisheit)

Shadowlords Ulm
Rackham Sentinel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2009, 19:42 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
*die Photographie betrachtet* Wow, das ist kein Schlachtfeld, das ist ein Schlachthaus! :shock:

Hier bringen Dir Banes kaum was...nur das schnelle und effiziente Ausschalten aller Spotter und Zielmarkierer, TacArms z.B. leiden sehr unter Grim Golems mit hochaktiven Nanokernen. (Ja, das geht! ;))
Sind die dann erstmal weg, brauchen die Golems nur hinter irgend einer der Volldeckungen das Missionsziel belagern.

Und ja, verdammt, das ist ein langer Text. Habe eben viel im Kopf. Das Wissen will frei sein. ;)
Und es ist geschenkt (kostenlos!) .oO(das zieht heutzutage immer)

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2009, 20:04 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2008, 19:48
Beiträge: 249
Wohnort: Schwelm
Naja, das feld sieht net immer so aus..das war nur ein extrem fall ;)
beim spiel danach, war 90% des geländes auf dieser Platte auf etwa der selben position, auf der rechten hälfte konzentriet XD (musste mir was einfallen bei ner Liste mit nur einem Infanterie Trupp ;) )

Und die Platte ist nicht 100x120 sondern 100x140 :P

_________________
ICH VERKAUFE DIESE GROßBUCHSTABEN UND JEDE MENGE AUSRUFEZEICHEN !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!

Shadowlords Ruhr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2009, 20:55 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
StarFox88 hat geschrieben:
Naja, das feld sieht net immer so aus..das war nur ein extrem fall ;)
beim spiel danach, war 90% des geländes auf dieser Platte auf etwa der selben position, auf der rechten hälfte konzentriet XD (musste mir was einfallen bei ner Liste mit nur einem Infanterie Trupp ;) )

Und die Platte ist nicht 100x120 sondern 100x140 :P


Darum funktioniert das ganze nicht....bei der Geländeaufstellung und Höhe und grössse dieser kannst wirklich nur verstecken spielen........ausgeglichene Platten sehen anders aus.
Stelle mal ne Platte die wirklich vom Fluff Vollgepakt mit Gelände ist mal rein....aber die ist bespielbar...auch für MGS3.
:armswink: Tank
:armstank:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de