Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 22.01.2010, 19:11 
Offline
Bürger

Registriert: 23.06.2007, 15:24
Beiträge: 33
Wohnort: Erding
Überlege ja gerade AT-43 anzufangen und die UNA ist da neben dem RB mein Favorit ;).

Das Morningstar Schema gefällt mir sehr gut, sehe ich das richtig das man da keine Möglichkeit hat einen Fire Crawler zu nehmen? Werden Offiziere in MGS auch Sanitäter/Mechaniker und können sich dann ggf. selbst reparieren?

Schocktruppler und Schocktacarms scheinen sich nicht besonders zu lohnen? Dabei finde ich beide eigentlich ziemlich cool :).

Tac-arms scheinen wegen der schlechten Panzerung ja in erster hinten zumzustehen und zu ballern? Oder kann man mit den Death Dealern (oder Schockern) auch mal vorne in die Bresche springen/laufen?

Insgesamt liest man ja recht häufig das beim RB die MGS vorauslaufen und die Infanterie dahinter in Deckung folgt, während bei der UNA die MGS eher hinten rumzustehen scheinen..machen da die 2 Pkt. Panzerung so viel aus? Kann man mit den Firetoads mal schnelle Flankenmanöver machen was mit den MGS des RB ja weniger gut funktioniert da langsamer? Oder kommt das hinten rumstehen mehr weil die Raketenwerfer per Zielgerät aus sicherer Deckung feuern können?

Fragen über Fragen :).

Hab auch mal mit einer kleinen Liste rumgebastelt, vielleicht kann mir ja jemand sagen ob das so in etwa ganz gut ausschaut oder Unsinn ist:

Morningstar Schema, 2500 Pkt.

Copperhead
9 Wing Tropper, Sergeant, Laser Guns, Triple Lens Helmets
9 Steel Trooper, Sergeant, Missile Launcher
6 Steel Trooper, Sergeant, Laser Gun
Sniper Team
3 Death Dealer + Lieutanant Epstone, Zielgerät
2 Fire Toads + Seargent Borz

Danke für alle Antworten :).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 02:53 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Goltron hat geschrieben:
Überlege ja gerade AT-43 anzufangen und die UNA ist da neben dem RB mein Favorit ;).

Das Morningstar Schema gefällt mir sehr gut, sehe ich das richtig das man da keine Möglichkeit hat einen Fire Crawler zu nehmen? Werden Offiziere in MGS auch Sanitäter/Mechaniker und können sich dann ggf. selbst reparieren?


Siehst du richtig. Kein 3er MGS.
Ja auch die Offiziere im MGS sind betroffen, Sani bringt ihnen aber nichts. Mechaniker nur für andere MGS, da sie nicht die Fähigkeit Selbstreperatur bekommen. Sonderen nur Repertur.

Goltron hat geschrieben:
Schocktruppler und Schocktacarms scheinen sich nicht besonders zu lohnen? Dabei finde ich beide eigentlich ziemlich cool :)


Nö lohnen nicht wirklich, da Nahkampf im AT generell ehr eine nebenrolle Spielt.
Goltron hat geschrieben:
Tac-arms scheinen wegen der schlechten Panzerung ja in erster hinten zumzustehen und zu ballern? Oder kann man mit den Death Dealern (oder Schockern) auch mal vorne in die Bresche springen/laufen?


Bei einer Panzerung die sogar von Rifels geknackt werden kann is Fronteinsatz nich grad die Stärke von Tacarms.........
Die Death Dealer werden in Epstone erst richtig interesant. Da sie so nen Reroll erhalten. Mit fire at Will is dann sogar noch nen 2ter Reroll möglich. Dann wirds bei der Masse an Würfelen Blutig.

Goltron hat geschrieben:
Insgesamt liest man ja recht häufig das beim RB die MGS vorauslaufen und die Infanterie dahinter in Deckung folgt, während bei der UNA die MGS eher hinten rumzustehen scheinen..machen da die 2 Pkt. Panzerung so viel aus?


Jub machen sie. Grad bei den Toads macht sich die 11er Panzerung bemerkbar. Einige Inf Waffen kommen da noch durch. Mörser, Flamer, Sniper selbst einige Rifel können da noch nen durchschlag schaffen.

Goltron hat geschrieben:
Kann man mit den Firetoads mal schnelle Flankenmanöver machen was mit den MGS des RB ja weniger gut funktioniert da langsamer?


Da eigentlich alle anderen Fraktionen, vom Block einmal abgesehen mit ihreren MGS schneller sind als die Toad. Ist die Flanken möglichkeit der toad mitlerweile begrenzt.

Goltron hat geschrieben:
Oder kommt das hinten rumstehen mehr weil die Raketenwerfer per Zielgerät aus sicherer Deckung feuern können?

[/quote]
Is die Kombination aus schlecht gepanzert und Markieren/Missel. Wozu mit einem schlecht gepanzertem MGS auf den gegner zulatschen. Wenn nur der Gegner davon Profitiert?

Goltron hat geschrieben:

Fragen über Fragen :).

Hab auch mal mit einer kleinen Liste rumgebastelt, vielleicht kann mir ja jemand sagen ob das so in etwa ganz gut ausschaut oder Unsinn ist:

Morningstar Schema, 2500 Pkt.

Copperhead
9 Wing Tropper, Sergeant, Laser Guns, Triple Lens Helmets
9 Steel Trooper, Sergeant, Missile Launcher
6 Steel Trooper, Sergeant, Laser Gun
Sniper Team
3 Death Dealer + Lieutanant Epstone, Zielgerät
2 Fire Toads + Seargent Borz

Danke für alle Antworten :).


Bin nicht der Una experte. Macht auf mich aber nen ganz guten Eindruck.
Copperhead is da um den Fraktionsnachteil zu negieren.....................
Broz zum zusätzlichen Makieren, würde da vielleicht auf den Sergant im max Steel Tropper verzichten. Fp hast genung kannst locker drauf verzichten. Und Broz hat ne Einheit zum drin verstecken. Wenn er aus der Toad rausgeschossen wurde.
Da viel MGS abwehr in den "normalen" Inf Trupps steckt. ( vielleicht sogar schon etwas zuviel, kann ich nich genau sagen.)
Machen die Death Dealer mit Epstone auch sinn. Irgentwer muß ja die Inf erschießen.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 04:23 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Ich stimme meinem Vorredner im Großen und Ganzen zu. Shocktrooper und ShockTacArms können zwar schon Sinn machen, aber dann musst du deinem Gegner den Nahkampf auch sehr aktiv aufzwingen. Der Vorteil von diesen Truppen liegt in der Überraschung - da es zu wenig Nahkampf bei AT kommt, sind auch die wenigsten Gegner darauf eingestellt und können wenig kontern. Allerdings sollte das Gelände dafür auch geeignet sein.

Die schlechte Panzerungen der U.N.A.-MGS und der TacArms machen sich auf jeden Fall bemerkbar. Gegenüber der Durchschnittspanzerung entstehen häufig Differenzen von einem Punkt pro Würfel. So können schwächere Soldaten mit einem Durchschlag von 4 die Panzerung von den TacArms durchschlagen ... wodurch diese auch zu einer Bedrohung werden können. Ebenso sieht es bei den MGS aus, die z.B. durch Flammenwerfer auf 5+ beschädigt werden. Die Stärken der U.N.A. liegen mehr bei der Bewaffnung, die meist sehr genau ist und vor allem bei den Sonderfähigkeiten wie dem Markieren. Die Lenkraketen die "blind" über das ganze Spielfeld schießen können, sind vielen Gegnern ein Dorn im Auge.

Morningstar würde ich immer mit Sanitätern als Offizieren spielen. Die Gründe dafür sind einfach: Erstens hat man so einen Sanitäter in jeder TacArms-Einheit und kann diese ganz gut am Leben erhalten. Zweitens kann man so recht robuste Infanterielisten spielen (3 Sanitäter sind schon eine Menge), die an Missionszielen länger durchhalten oder lang genug Schaden anrichten. Drittens wäre Mornigstar die einzige Möglichkeit bei den Shocktroopern einen so dringend gebrauchten Sanitäter mitführen zu können.

Goltron hat geschrieben:
Morningstar Schema, 2500 Pkt.

Copperhead
9 Wing Tropper, Sergeant, Laser Guns, Triple Lens Helmets
9 Steel Trooper, Sergeant, Missile Launcher
6 Steel Trooper, Sergeant, Laser Gun
Sniper Team
3 Death Dealer + Lieutanant Epstone, Zielgerät
2 Fire Toads + Seargent Borz



Die Liste ist m.M.n. so eigentlich ganz gut.
- Copperhead als Moralförderer und mobile Artillerie, sobald dieser zusammenbricht, kann sich Stark noch den (wahrscheinlich auch eher defensiver gestellten) Steel Troopern mitsamt ihren Missile Launchern anschließen.

- Wing Trooper mit erhöhter Genauigkeit als schnell zuschlagende Einheit (deren Laser Guns eigentlich immer treffen sollten) - hier lohnen z.B. die drei Sanitäter

- Steel Trooper mit Launcher können weiter hinten bleiben und eventuell sogar einen Mechaniker dabei haben um Copperhead zu reparieren, später unter Stark dann weiter aufschließende Einheit

- Steel Trooper mit Laser Gun als Einheit um Punkte zu halten (dann am besten mit insgesamt 3 Sanitätern)

- Sniper Team als mobile Terroreinheit gegen besondere Ziele wie Helden

- Deathdealer TacArm mit Eppstone (als Sanitäter), ist einerseits sehr resistent durch Morningstar und anderenseits eine Einheit die wirklich gut gegen Infanterie austeilen kann

- FireToad inkl. Bad Dog ist auch keine so schlechte Wahl, da Borz ziele Markieren kann und später eventuell seinen Platz bei den vorgerückten Wing Troopern oder Steel Troopern einnehmen kann (spätestens wenn da einer der Sergeants etwas nach vorne gestellt wird, wird der Anführerposten schnell frei).

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 10:23 
Offline
Bürger

Registriert: 23.06.2007, 15:24
Beiträge: 33
Wohnort: Erding
Danke soweit :).

Können MGS Sanitäter aber nicht Infanteristen in 2,5cm heilen? Der KK5 kann das doch auch? Und wenn nein, würde es sich dann nicht mehr lohnen Mechaniker zu nehmen um die MGS Offiziere nicht zu "verschwenden"?

Was ich mich auch gerade Frage wäre ob die Schockkerle mit einem Sanitäter deutlich besser spielbar sind? Und hat man auf 3000 Pkt. gegen ein 3er MGS noch Chancen ohne eigenes?

Bei den Fire Toads scheint mir die Variante mit den Granatwerfern eigentlich sehr symphatisch...spott billig und Laserkanonen bekommt man ja woanders auch her. Rentieren die sich (trotz einer Cobra)? Borz dan wohl eher zur Infanterie als einzeln in einem Toad?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 13:00 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Leider können Sanitäter nur Leute in ihrer eigenen Einheit retten, der KK5 ist eine Ausnahme, die sich aber durch den Fluffpart schnell erklärt - am KK5 sind außen extrem viele Erste-Hilfe Pakete angebracht, damit die Soldaten in der Nähe dieses MGS immer mit ausreichend Material versorgt sind. Und zur Not sprigt Vrachov (mal wieder) aus seinem MGS und rettet die Leute selbst. Sicher der KK5 ist dann "kurz" unbewacht aber ... naja ... KK1-KK4 waren halt auch nur "mal eben" unbewacht.

Es ist übrigens deutlich günstiger, wenn man die Offiziere bei Morningstar zu Sanitätern macht und wichtigere MGS mittels Mechaniker (Steel Trooper) repariert. Wenn du mehr wert auf die MGS selbst legst, solltest du dann eher M.Ind. spielen, da du dort dann einerseits bessere MGS nehmen kannst (Crawler), mehr MGS-Plätze hast und ein Dreiergrupp FireToads direkt drei Strukturpunkte reparieren kann - genug um einen Treffer des HBT zu negieren. Lancelots eignen sich da auch sehr gut für, da sie günstig sind und zudem dem Crawler die lästige Infanterie von der Karosserie halten können.

Shock-Einheiten mit Sanitäter sind auf jeden Fall überlebensfähiger - probier erst einmal mit Proxes die Spielweise mit den Shocks aus und schau ob sie dir gefallen könnten. Und wenn du Borz den Shocktroopern als Anführer mitgibst, hast du einen Markierer an der vordersten Front, was dem alten Jungen sicher gefallen wird.

Nun zu der Frage, ob man ohne eigenes ***MGS eine Chance gegen andere ***MGS hat - definitiv ja: Erstens sammelt man immernoch die meisten Siegespunkte durch Missionsziele und nicht durch das zerschießen von gegnerischen Einheiten und zweitens kann man durchaus ein ***MGS mit "leichteren" Mitteln vernichten. Besonders die U.N.A. kann da böse Verwüstungen durch die Lenkraketen anrichten. Bisher konnte ich so schon eine Dotch Yaga und einen Baal erledigen - wobei ich zugeben muss, dass ich bei der Yaga wirklich alles darauf gesetzt habe, diese zu vernichten und bei dem Baal ganz schön viel Glück hatte ... der erste Auftritt des Baal war somit leider sehr kurz. Möglich ist es aber trotzdem ... andererseits ist aber die FireCrawler ein ausgeprägter MGS-Jäger und schnell arbeitslos, wenn du dir da zu viele Gedanken machst :armsbiggrin:

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 25.01.2010, 14:30 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Bin als Block Spieler, ja ein großer Freund von Infjagt MGS. In der Liste wäre ich aber Vorsichtig damit. Zumindestenz wenn du planst sie auch gegen 3er zu Spielen. Alle Waffen durchschlagen nur auf der 5+ die Panzerung der 3er. Da mußt ne menge auffahren um die in die Knie zu zwingen. Nimmst du die Lanzelot mit anstelle der normalen Toadys wirst probleme bekommen die 3er zu bremsen.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu UNA
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 02:43 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2006, 22:12
Beiträge: 122
Wohnort: Weiden
Ich empfehle, falls möglich, die Missile Launcher aus dem Steel Trupp zu entfernen und durch Laser oder MG zu ersetzen (je nachdem, gegen was du spielst). Wenn du dir dann noch die Triple Lenses sparst (oder spielt ihr viele Nachtmissionen) hast du die Punkte für ein Steel Missile Team. Damit steigt deine Feuerkraft gegen Inf um einiges (mit den MG) bzw du bekommst zwei weitere sehr treffsichere MGS Waffen (Laser) mit denen man auch mal Infanterie braten kann.

Die paar Male, wenn ich UNA spiel (meist bin ich mit RB unterwegs) ist immer 1 - 2 Lancelots dabei, je nach Spielgröße. Es gibt nix besseres, um den Gegner zu nerven und wichtige Infanterie von ihm wertlos zu machen - einfach putzig, wenn die Bane am Boden rumkullern :) Töten kann man sie dann später immer noch, wenn man mal keine anderen Ziele hat. Und nicht TA Infanterie kann man damit schnell und effektiv dezimieren.

(natürlich kein Vergleich zu den Mörsern des Sierp, die sogar Toads beschädigen können ;) )

Vom Copperhead halte ich nicht so viel. Stark ist ok (um Morningstar Nachteil zu umgehen), aber die Cobra find ich nicht so prall. Der Mörser ist etwas zu unsicher mit seinem einzelnen Schuß. Lieber ne normale Defender Snake oder die M8, und Stark in eine Inf Einheit. Aber das hängt immer stark vom Gegner ab. Was treibt sich denn bei dir so rum? Alles vertreten?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de