Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 02:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 14:40 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
So, am 28.05.2011 endet eine Ära...

Games Workshop stellt die Produktion von Metall-Minis ein und ersetzt mit diesem Tage alle Metall-Miniaturen durch die neuen "Citadel Fincast" Minis aus Resin.

Bild

Die alten Blister verschwinden aus den Regalen und werden durch werbewirksame Clampacks ersetzt, mit farbigem Bild der Mini auf der Voderseite.

Bild

Mir gefällt's! Endlich Schluss mit den alten Bleiklötzen.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 15:45 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
als jemand der bereits malen kann ist es nicht unbedingt schlecht :armswink:

aber der hintergrund der ganzen geschichte wirft ein sehr schlechtes licht auf GW...
1) die minis werden nun nicht mehr in england sonder in china produziert wobei GW eine menge kohle sparrt
2) die resin minis werden teurer sein als die zinn minis gewesen sind d.h. fast doppelter umsatz für GW
3) anfänger können die minis nicht mehr entfärben / umbemalen somit wird das hobby unglaublich teuer für jeden einzelnen
4) die minis lassen sich nicht mehr weiterverkaufen auf ebay (was einer der hauptgründe für das ganze ist) und werden somit zur wegwerfwahre
5) resin staub welcher beim schleifen, sägen, bohren entsteht ist krebserregend und nur sehr wenige wissen das... was ich wirklich unverantwortlich finde ist das GW das WH-tabletop regeltechnisch immer weiter an die idiotenecke anpasst damit auch die kleinsten kidis anfangen können zu spielen.
und dass es GW scheiss egal ist das diese sich meist nicht mit schutzmassnahmen auskennen und deren eltern sich meist für die hobbys ihrer kinder zu wenig interessieren um da was machen zu können...

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 18:33 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Äh, auch wenn ich es schon zigmal in anderen Foren geschrieben habe:

Das verwendete Resin ist nicht giftig. Die Kunstharzarten die wirklich giftig sind, bekommt der normale Mensch normalerweise nicht in die Pfote (Das PC-Platinenmaterial z.B. ist teilweise giftig, aber wer zerschreddert schon normalerweise Platinen um an die Zwischenschichten mit dem giftigen Kunstharz zu kommen). Die einzige Gefahr die vom gängigen Modelbauresin ausgeht ist Staub, aber dafür braucht es Mengen, die nur in der Produktion vorkommen und bei diesen Mengen wir auch fast jede andere Substanz in Staubform gefährlich. Entweder erstickt man oder die Kleinstteilchen setzen sich in den Lungenflügeln ab und bei entsprechender Feinheit des Staubes führt dies auch zu Zellwucherungen. Dies kann aber auch bei normalem Holzstaub passieren, wenn er fein genug ist und in ausreichender Menge vorkommt. Kurz gesagt ist der Feinstaub an einem heißen Tag weitaus schädlicher als normales Bastelresin. (Nebenbei hätte GW da als erstes die EU am Hals grade bei Kinderspielzeug).

Das Resin wird übrigens in GW gegossen, da sie eben erst ihre Fabrik aus China wieder zurückverlegt haben. Der "Rohmaterialschwund" wurde ihnen etwas zu hoch.

Und der nächste der behauptet, dieser Resin sei giftig, wird von mir unter zwei Tonnen Resin begraben, damit ich zeigen kann, wie tödlich Resin sein kann.

Weiterhin lässt sich das verwendte Resin sehr einfach entfärben, dafür reicht acetonfreier Nagelackentferner vom DM um die Ecke. Man sollte natürlich die Mini darin nicht stundenlang einlegen, aber beim drüberschrubben mit der Zahnbürste gibt es keine Probleme.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 21:26 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
hört sich abenteurlich an ^^

das die minis in china gemach werden um kosten zu sparren hat mir ein gw mitarbeiter/vertreter selbst gesagt ^^
das es giftig ist, höre ich nicht zum ersten mal um solche behauptungen aufzustellen, aber da hast du wahrscheinlich recht was die menge betrift ^^

hast du mal versucht ne mini mit ner zahnbürste zu entfärben? das tut sich kein normaler mensch an und das ergebniss ist ziemlich beschissen (da hab ich eigene erfahrungen gemacht)...
die minis werden zum grösten teil aus privatverkäufen (ebay) verschwinden und somit zur wegwerfwahre

zinn minis verlieren nicht an wert wenn man diese bamalt, das ist tatsache
resin minis dagegen schon, sobald farbe drauf ist, ist das ding nichts mehr wert ausser du kannst malen und presentierst ein überzeugendes ergebnis
da sind die anfänger wirklich sehr arm dran

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 23:37 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Die Vertreter sind bei GW auch nur leicht besser informiert als die Rothemden. Die Fabrik jedenfalls wurde komplett aufgegeben und die Formen befinden sich teils immer noch im Rücktransfer nach UK.

Und ich hab schon weit über hundert Minis aus Resin entfärbt. Das ist kein großer Akt, nur etwas ausdauerndes Schrubben. Zuerst grobflächig mit getränkten Wattepads den gröbsten Teil "abwischen" und dann je nach Neigung mit Ohrstäbchen oder Zahnbürste die Reste aus den Vertiefungen holen. Nur wenn einer beim Malen geraucht hat, dann wird es langwierig, da das Nikotin eine üble Pampe beim Lösen ergibt, die klebt.

Das mit giftigen Resin ist wie mit giftigem Metall, nur weil Beryllium hochgiftig ist, sterb ich nicht wenn ich neben einem Hochtöner aus dem Material sitze, weil es nur in unbehandelter Form giftig ist und ebenso ist auch nicht jedes andere Metall ebenfalls giftig. Resin ist nur ein Allgemeinbegriff für hunderte bis tausende von Kunstharzarten. Das lernt man in jedem Materialkundehandbuch in den ersten Kapiteln. Und nur weil Hunderte das nachplappern, was ein paar verantwortungslose Panikmacher von sich geben, wird es auch nicht wahrer.

Und wenn Resinminis an Wert verlieren, warum bekommt man bei FoW-Minis z.B. die Panzer, die zum Großteil aus Resin bestehen, nur extrem selten deutlich unter dem Neupreis? Allerdings hat es auch seine Vorteile. Ich hab schon Hunderte Euros gespart und gebrauchte Resinminis entfärbt, die danach praktisch wie neu aussehen.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 08:15 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
ich selbst hab nichts gegen resin minis, im gegenteil ich freue mich schon auf die zahlreichen bemalaufträge ^^
mir tun halt nur die anfänger leid denen die kohle aus der tasche gezogen wird für ein minderwertigeres material als zinn welches laut ankündigung von gw selbst teurer sein wird...

resin minis entfärben ist ne arbeit von stunden und wie gesagt kein "normaler" mensch würde sich das ein zweites mal antun :armswink: und nur um 3-4 euro zu sparen lohnt sich der aufwand wirklich nicht, die zeit investiere ich lieber ins bemalen das bringt mir das 3fache ein ^^
obwohl ich bei dem titanen drachen von confrontation schon ne ausnahme gemacht hätte und hätte den mit der zahnbürste entfärbt wenn nicht ein anderer gleichzeitig einen noch komplett neuen drachen verkauft hätte ^^ hab zwar 50 euro mehr ausgegeben aber mir dafür eine woche arbeit gespart den 33cm drachen zu entfärben und wieder zu zerlegen^^

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 09:59 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Resin und Metal sind eigentlich gleichwertig, wenn man nicht grade schlecht gegossene Minis bekommt. Mit Resin kann ich auch mit etwas weniger Aufwand mehr Details aus der Gussform holen, da es etwas weniger schrumpft als Metal beim abkühlen. Nebenbei hat das üblicherweise verwendte Whitemetal nicht grade einen hohen Anteil an Zinn, was auch gut so ist, denn je mehr Zinn drin ist desto spröder wird es.

Das GW nun mit nicht grade neuen Formen/Mastern und überzogenen Preisen auf den Markt kommt stimmt natürlich, ändert aber nichts an obiger Aussage.

Und ich weiß nicht, was du mit Resinminis machst, aber so einen Panzertrupp aus 4-5 Panzern hab ich in spätestens 20 Minuten entfärbt und selbst an dem Rackhamdrachen würde ich max. ne Stunde hocken. Resin braucht genauso lange wie Metal bei der Reinigung, wenn man nicht grade einen ultraweichen Resin erwischt hat, der löst sich natürlich auf, wird aber auch nicht für die Miniherstellung verwendet.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 10:54 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 22:27
Beiträge: 113
Wohnort: Bremen
Für GW ist es wahrscheinlich rundrum einfacher, billiger, profitabler. Die Minis werden leichter, warum dann eigentlich nicht gleich PLASTIK multipose Bausätze in Tamiya Passgenauigkeit...ne lieber Resin, das bricht besser beim runterfallen :cry:
Auf jede Packung dann noch ein schönes Bild der Mini von jmd der malen kann so als Serviervorschlag.
Das mit dem "Materialschwund" ist ja geil, wahrscheinlich Zuhause in Nottingham erstmal alle Fabrikarbeiter vor die Tür gesetzt und dann festgestellt, daß Chinesen auch Hunger haben. Und das bei den moderaten Preisen für GW Hobbyisten in Singapur :roll:
Die Preise müssen sie dann natürlich an Forgeworld Niveau angleichen.
Früher, als es die D-Mark gab, haben die Plastikfritzen ca. 1,50- gekostet (1.te Editionen).
Die sind heutzutage natürlich viel besser ausgearbeitet (nicht immer anatomisch besser)
liegen aber auch bei 2.-Cadianer bis 6.-Termi Euro.
Da kann man sagen ja so ne Infinity Mini kost auch 12.-Euro, aber 40K ist halt kein Skirmisher.
Das ist jedoch Alles nix gegen Red Blok Infantrie die derzeit bei ebay in Gold aufgewogen wird... :shock:

_________________
HALT! Mein Senf muß da auch noch hin.
Meine Ewigkeit ist länger als Deine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 11:28 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Ich wünschte man würde sich besser informieren: Das weiche Resin von GW kannst du mit Wucht auf den Tisch knallen und da wird nicht sonderlich viel abbrechen.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 16:27 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
Duncan_Idaho hat geschrieben:
Ich wünschte man würde sich besser informieren: Das weiche Resin von GW kannst du mit Wucht auf den Tisch knallen und da wird nicht sonderlich viel abbrechen.


ja aber wie du schon sagtest, löst sich weiches resin beim entfärben auf ^^

ich weiss nicht wie du entfärbst aber ich hab da sehr schlechte erfahrungen gemacht...

und die ersten berichte der käufer der gw resinminis sind da ^^ die oberfläche der minis ist sehr schlecht, die minis haben luftblasen löcher und teils sehr grobe gussgrate... wie zu erwarten war... ist aber nichts was gw nicht beheben könnte

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 17:54 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Leider kam ich heute nicht dazu, mir die Finecasts anzusehen. Auf der GW-Seite wird die Qualität aber sehr gut dargestellt:

http://www.games-workshop.com/gws/content/blogPost.jsp?aId=16800012a

Seht mal...

Bild

Am Rand des Mantels sind wirklich kleine Löcher vorhanden, die durch Blasen beim Giessen entstanden sind. Dazu nimmt GW auf der Seite auch Stellung:

"Blasen: Manchmal sind auf der Oberfläche von Citadel-Finecast-Miniaturen kleine Blasen zu erkennen. Diese lassen sich ganz leicht mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber auffüllen. Kleinere Blasen sind schon nicht mehr sichtbar, wenn du die Miniatur grundierst."

Auch zur Haltbarkeit gibt's ein Statement auf der Seite. Na gut, GW kann uns viel erzählen. Ich werde mir in den nächsten Wochen einige Finecast-Modelle (Jippie, Resin-Seuchenmarines!) kaufen und meine eigenen Erfahrungen machen.

Auf jeden Fall bin ich sehr froh, dass wir vom Blei-Zeitalter in das Resin-Zeitalter vorgerückt sind.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 18:51 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
ein hoch auf den vortschritt bei GW :armslaughter:
heute sind wider 2 (jetzt ehemalige) 40K spieler zu warmachine überglaufen :up: :unibrow:

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 20:49 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2008, 14:29
Beiträge: 335
Wohnort: Augsburg
Resin ist ein Überbegriff für Polyurethan-Gießharze, oftmals mit Phenolharz. Diesem Bindemittel werden Metallstäube, Kunststoffe oder Glasfasern als Streckmittel beigegeben. Diese können zu Hautreizungen, Atemwegsentzündungen bis Schädigungen bei Schwangerschaft führen. Als ich das Zeugs während meiner Handwerkerzeit schleifen musste, hab ich manchmal aus der Nase geblutet.

Die Schäden entstehen dabei auch durchs Harz selbst, da der Schleifstaub extrem scharf ist. Er kann mikroskopische Schnittkanten und Spitzen aufweisen, welche die Zellwände durchstoßen. Anders als Feinstaub verstopft dieser Schleifstaub nicht Poren, sondern die Schnittverletzungen stehen unter Verdacht, die DNS-Stränge zu durchbrechen, was zu Genschäden führten kann. (Siehe Asbestdiskussion) Repliziert sich diese Zelle, replizieren sich dann auch die Genschäden. Dies führt letztendlich zu Krebs. Weil solche Schäden erst nach geschätzt 20 Jahren Inkubation auftreten, gibt es bis heute keine wasserdichten medizinischen Nachweise. Das gibt den Herstellern die Gelegenheit, diese Produkte als "nicht gesundheitsschädlich" auszuweisen, getreu dem Grundsatz: "Beweis mir erstmal wissenschaftlich fundiert das Gegenteil!" Allerdings brauchts wohl schon entsprechende Mengen, bis die Körperabwehr nimmer hinterher kommt, welche der zivile Püppibastler kaum überschreiten wird.

Zitat:
Das weiche Resin von GW kannst du mit Wucht auf den Tisch knallen und da wird nicht sonderlich viel abbrechen.

Polyurethane und Phenole sind schon wegen ihres Makromolekülaufbaus spröde Duroplaste. Wie die neuerdings weichgemacht werden sollen, ist mir unbekannt. Der Füllstoff bringt das bestimmt nicht, da er den Volumen ja nur füllt und deshalb eher eine Bruchstelle darstellt. Verwechselst Du das mit den Kunststoffminnies von GW? Die sind nämlich ein Thermoplast, entweder Polyethylen oder ein Polyacetat. Das ist dann auch hübsch elastisch.

Zitat:
Nebenbei hat das üblicherweise verwendte Whitemetal nicht grade einen hohen Anteil an Zinn, was auch gut so ist, denn je mehr Zinn drin ist desto spröder wird es.

Ich kenn Rohzinn als sehr weich, das ist das Zeug, welches der Reifenwechsler mit der Zange in den Falz der Felge quetscht, um ihn auszuwuchten. Hat mein Pappa als mit heimgebracht, damit wir Kidies damit aus Spass giessen konnten. Ich vermute hinter der Weißmetallhärte den Antimonanteil.

_________________
Hey, wer hat mir meine Signatur geklaut ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 21:10 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Ne, verwechsle ich nicht, aber ich kann dir morgen gerne ein paar Minis mitbringen, das Zeugs ist wirklich Resin, nur hat die Forschung da auch Fortschritte gemacht.

@Zinn
Damit meinte ich natürlich das ganz früher von GW verwendete "Zinn" dass ja auch nicht reines Zinn war, aber sehr spröde war.

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 31.05.2011, 18:49 
Offline
Zwangseingezogener
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2008, 18:09
Beiträge: 60
"nur weil Beryllium hochgiftig ist, sterb ich nicht wenn ich neben einem Hochtöner aus dem Material sitze"

Igitt...giftige Hochtöner...aus dem Grund kauft man sich nen Bose System, da gibts keine Hochtöner und der Rest ist aus billiger Pappe,
da kann einem nix passieren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 31.05.2011, 23:38 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
Dafür hast du statt Widerständen Lämpchen drin und Freiverdrahtung...

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 04.07.2011, 18:07 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Äh, Leute, jetzt bin ich aber doch sehr verwirrt. Was ist jetzt DAS???

Bild

Na also, geht doch! Das Ding ist sogar günstiger als die Resign-Klumpen und die Qualität stimmt.

Warum um Himmels Willen macht GW dann so einen Aufstand um die unsäglich schlecht gegossenen Finecasts, wenn es also DOCH Einzelminiaturen aus Plastik gibt?

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 04.07.2011, 20:47 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 22:27
Beiträge: 113
Wohnort: Bremen
Weil die Kids mit den reichen Eltern sowas nicht vernünftig zusammengeklebt bekommen :D

_________________
HALT! Mein Senf muß da auch noch hin.
Meine Ewigkeit ist länger als Deine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 17:25 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Vom Schwierigkeitsgrad liegen Resin und Plastik ja fast gleich auf, Plastik ist sogar noch einfacher zu bearbeiten. Daran kann's ja mal nicht liegen.

Hat nicht irgendjemand *in Duncan's Richtung schiel* erzählt, Einzel-Plastik-Minis sind zu teuer in der Produktion?

Was hat also GW dazu bewegt, nun doch noch den (richtigen, hähähähä) Weg einzuschlagen, Einzelminis als Plastik-Bausätze zu veröffentlichen.

Da hätte man sich den unnötigen Schritt über die Fincasts doch schenken können. Meine anfängliche Begeisterung ist schnell verflogen. Die Resin-Klumpen sind wirklich nicht schön gegossen.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 20:15 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
PP hat sich bei GW beschwert, dass die ganzen GWler überlaufen und die von PP deshalb mit der produktion nicht mehr nachkommen.
und GW hat sich zwar nur ungern aber destotrotz überreden lassen wieder qualität anzubieten... :armslaughter:

oder der finecastmisst sollte einfach nur eine neue preiserhöhung begünstigen... :armslaughter:

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 06.07.2011, 17:15 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Für Qualität zahle ich gerne. Die Plastik-Regimentsboxen mit den zahlreichen Waffenoptionen sind hervorragend. Ich hoffe jetzt einfach einmal, dass zukünftig auch mehr Einzelfiguren aus Plastik erscheinen und meine Ernüchterung über die Finecasts lindern.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 08:23 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2008, 14:29
Beiträge: 335
Wohnort: Augsburg
Fieser-Fettsack hat geschrieben:
PP hat sich bei GW beschwert, dass die ganzen GWler überlaufen und die von PP deshalb mit der produktion nicht mehr nachkommen.

Wer ist denn PP? Den Hersteller kenn ich garnicht.


Fieser-Fettsack hat geschrieben:
oder der finecastmisst sollte einfach nur eine neue preiserhöhung begünstigen... :armslaughter:

GW wird IMMER einfach ALLES tun, um genau dies hinzukriegen. Die wahre Macht am Markt, das ist nach wie vor der KUNDE. Deshalb guck ich mir deren Minnies heute nichtmal mehr mit dem Hintern an. Das ist die einzige Sprache, welche GW versteht und dem Markt hilft, die Preise und Alternativhersteller stabil zu halten. Naja, nur weil zu wenige so denken, kann GW das Tabletophobby weiterhin erwürgen.

_________________
Hey, wer hat mir meine Signatur geklaut ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 09:06 
Offline
André Winter
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2006, 23:52
Beiträge: 5458
Wohnort: Augsburg
PP = Privateer Press (Warmachine/Hordes)

_________________
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 12:28 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
GW hat schon einige echt geile minis, das muss ich zugeben...
aber für den preis einer GW mini bekomme ich bei gewissen anderen herstelern bis zu 4 minis in der gleichen qualität und aus zinn ^^
GW lohnt sich (für spieler) heut zu tage echt nicht mehr...

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 18:55 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Ich rechne mal nach ...

Bild

10 exzellente Plastik-Miniaturen mit reichlich Waffenoptionen, verschiedenen Köpfen und Ausrüstung für 22,75 Euro
= 2,30 Euro pro Figur

Na, das ist doch fair.

Für so eine hervorragende Qualität zahle ich gerne 2 Euronen pro Mini.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 20:45 
Offline
Provinzheld
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 17:19
Beiträge: 446
^^
sag blos du spielst komplett ohne helden und generäle :armswink:

_________________
meine Galerie auf CMON => http://coolminiornot.com/artist/voodoocrow

bemalte minis 2012: gesamt => 42
AUFTRAGSARBEIT
=> 38
EIGENBEDARF
=> 0
CONTEST/PROMO
=> 4

bemalte minis 2011 = 184


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende eine Ära
BeitragVerfasst: 08.07.2011, 14:23 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2006, 12:39
Beiträge: 2282
Wohnort: Bayern
Ne, aber ich spiele komplett Plastik. Meine Heldinnen sind alle aus normalen Truppen umgebaut.

_________________
And sky is the limit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de