Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 20.10.2017, 20:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 18:08 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Hallo...
Da ich schon einige Zeit mit den Cog spiele ,und wir fast alle Fraktionen im Verein vertreten sind ,hier mal meine Erfahrungen.

Vorteile...
Helden sind Individuell zusammensetzbar :shock: jedenfalls in der Fraktionsfreien List...die anderen Fraktionslisten sind wenniger effizient.
Infantrie ...Beschussstark.
In JEDE Infantrieeinheit können bis zu 3 Helden unterschiedlichser Fraktionen platziert werden(Freie Liste)
Einheiten könne bist zu Monstereinheiten anwachsen :armswink: Theoretisch gut, aber sinnlos da diese meist über 1000 Punkte kosten,und ein gefundenes fressen für Granatwerfer sind.
Beispiel 3 Helden 6 Countersniper usw.
Getarnte Einheiten wie die Stalkers :D die den Helden den Effekt "Getarnt "geben.
MGS mit Deflektorschild (T-Regulator G27)sind Äusserst ÜBERLEBENDFÄHIG.
Kein Moralproben bei MGS da Autonome Kampfsysteme... :armswary:
MGS Automatische Reparatur ,jede Runde ein Strukturpunk pro MGS ohne BF Ausgabe :unibrow:
Bei Missionsziele holen wir uns ein MGS1 über AI beacon.
Jede Infantrie Einheit mit Held bekommt "Fire at Will" :armshate: noch n Reroll aufs treffen...so was.
T-Regulator G45..Homing Missile..Quasi ne Sniperrakete..Saustarkes Teil.
Auf alles einen Reroll zum Treffen.

Soo..die kleinen Nachteile.
Minimaltruppen haben keine Spezielwaffen
Infantrie 1 nicht mal nen Spezialisten.
Punktekostenintensive Einheiten.
Teure Helden....aber bis auf wenige Ausnahmen gute Fähigkeiten und Bewaffnung.
MGS haben wenige Strukturpunkte am Antrieb und am Torso.
BF ausgabe bei Aktivierung der MGS.
Zugunterlegenheit.


Tank :armstank:


Zuletzt geändert von Tank am 31.12.2009, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 19:29 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
So dann stell ich mal den gegenpart dazu. Spiele nie selbst Cox. Aber viel gegen sie.

Alles in allem gebe ich dir recht Tank.

Einzig deine Aussage zu den Helden möchte ich etwas einschränken. Ausser A-Volution, finden sich in jeder Line günstige Helden. Die wenig bis kaum mehr kosten als andere Helden. (rechnet man hier Werte und Fähigkeiten gegen sind sie sogar recht günstig. Erstrecht für die verhältnisse der kosten der Cogs Infanterie).
Übel zu Buche schlägt hier natürlich das die Cox Helden aufstellen müssen als Offiziere. Hier ist ein sehr umsichtiger umgang nötig. Da sich schnell für 2-3 Helden auch nen kleiner Infanteriezug aufstellen läßt.

So verlockend die möglichkeit des Fire at Will ist. Sollte beachtet werden. Die Einheit darf sich nicht Bewegen, der Befehl muß VOR der Schußprobe angesagt werden. Und er kostet einen FP. Ob das bei den hohen Treffsicherheitswerten der Cox mit mindestens einem ReRoll immer sinnig ist. Sollte gut abgewogen werden.

Weiter Nachteil der Cox sind die meistens ehr kleinen Infanterietrupps. (Auch wenn sie durch die Helden alle aufgeblasen werden können. Verhindert dieses meist die Enomen punkte kosten. Und wer nicht in totaler Zugunterlegenheit untergehen will muß auch zu minimal Trupps greifen.)
Dadurch sind sie Trupps sehr Möseranfällig und auch bei keinen Oder geringen verlusten kann sich ein Trupp schnell am Boden liegt finden. Da dann alle Befehle verloren gehen, fällt somit auch das Cox schild aus. Und die Einheit ist ca 2 Runden offen jedem Feindfeuer ausgesetzt.


Bei Bau der Armee bieten die Cox sicherlich mit die meisten möglichkeiten und viel Spiel mehr Spielraum um abwechslung in seine Armee zu bekommen als die meisten anderen Armeen.
Leider geht dieser "ansprch" auf der Platte selber verloren. Einzig alleine die Zug überlegenheit kann zu einem problem werden. Ansonten stellen die Cox mit Shild,T-regulator, ihrer Masse an Würflen den sehr hohen trefferwerten mit mindestenz einem ReRoll, keine wirklichen taktischen anspüche an ihren Spieler. Und sind dort sehr einfach zu handhaben.

Meiner persönlichen Meinung nach sind die Cox, etwas überpowert. Und sind im Balanching über alle anderen Armeen geruscht. Aber sie sind schlagbar. Vorallem wenn man viele Mörser hat. :evil:

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 21:15 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Meine Meinung zu den Cog:
Schlagbar, zur not mit Snipern, Mörsern oder im CC die Helden killen und gut is.

Böse wird es wenn man Powergamer listen schreibt (was mit Cog einfach ist):
- Nach der en Fassung des AI Beacon spielt in Kombination (aber auch alleine) mit Civic Engineers :puke:
- Einheiten mit soviel Helden das man sich nicht umwerfen kann (PS: an Narras, es ist nur eine Runde. Umgeworfen wird nur bei der aktivierung geprüft, und erst da verlieren sie dann denn Befehl (sowieso))
- Vandal mit Schild. Für die MGS* ok Beim Vandal wird es einfach nur abartig.

Bei uns zum Glück in der Runde nicht gegeben auf Turnieren wird es imo haarig (obwohl da ja die DE/FR Regeln gelten und ein paar sachen anderst laufen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 21:40 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
[quote="shadowalker"]

- Einheiten mit soviel Helden das man sich nicht umwerfen kann (PS: an Narras, es ist nur eine Runde. Umgeworfen wird nur bei der aktivierung geprüft, und erst da verlieren sie dann denn Befehl (sowieso))
[quote]



Eine gebundene oder zu Boden geworfene Einheit verliert Befehle und kann keine neuen wählen, solange sie gebunden oder am Boden ist. ( Regelbuch seite 59)

Sie verliert also alle Befehle in dem moment in dem sie niedergeworfen wird. Bei ihrer nächsten Aktivierung kann sie nur aufstehen und wieder keine Befehle bekommen. Je nach Aktiverungsreihe ist der Zeitraum unterschiedlich. Eine Auswirkung in 2 verschiedene Runden aber immer gegeben.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 22:25 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Das Problem ist wann wird dieser Status geprüft.
Das wurde hier schon mal diskutiert:
http://www.at43-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=1968&p=26520&hilit=niedergeworfen#p26520
Ergebniss Niedergeworfen ist die Einheit erst bei ihrer nächsten Aktivierung

Wofür das da steht weis keiner es macht einfach keinen Sinn ausser das die Einheit bei ihrer aktivierung ggf. im Zustand "Niedergeworfen" ist und somit keine Befehle erhalten kann bzw. alles was sie noch hätte haben können verliert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 16.12.2009, 23:04 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
ah ok Asche auf mein Haupt.

ne runde is aber auch ok und reicht um Cogs zu erschießen.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 09:59 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Ein GROSSER NACHTEIL der Cogs wenn nicht der Grösste....Einheiten sind erst in Deckung wenn sie den Deckungsbefehl mit ausgaben von einem BF erhalten haben.
Die Cog bekommen keine Deckung von Gelände.


Gebe euch bei euren ausführungen recht...dennoch sind Granatwerfer und Sniper für jede Fraktion
Gefährlich :armswasted: ..nicht nur bei den Cogs.
Aber wo sie eben kleinere Nachteile haben....die Vorteile der Cog überwiegen.
Spiele auch Karmans und die sind um einiges Schwerer zu handhaben...viel schwerer.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 10:15 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Klar sind für alle Fraktionen Mörser gefährlich. Durch die Shilde und somit ihrer Dauerdeckung, (Fp hin Fp her, selbst bei massiven Störsendereinsatz is das Schild bei Einheiten nicht in volldeckung zu 95% an). Nehm ich gegen die Cogs alles an Mörseren mit was sich zusammentreiben läßt. ;)

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 10:20 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Narras hat geschrieben:
Klar sind für alle Fraktionen Mörser gefährlich. Durch die Shilde und somit ihrer Dauerdeckung, (Fp hin Fp her, selbst bei massiven Störsendereinsatz is das Schild bei Einheiten nicht in volldeckung zu 95% an). Nehm ich gegen die Cogs alles an Mörseren mit was sich zusammentreiben läßt. ;)


Als Therianspieler hast das da schwerer...Maximal Flammenwerfer werden da gefährlich.
Oni habe bei den OUs Fähigen Truppenteile keinen Gw....
Viele Direktschüsse bleiben an Sanis und Deckung hängen.
Aber im Turnier spielst net nur gegen die Cog.....da sind ausgeglichene Armeeschematas besser.
Ohne GWs gewinnst sowiso kein Turnier.....geschweige denn ein Spiel.
Kleine Ausnahme :armswasted: die Therian´s mit ihre Nanokerne und Wiederherstellungsroutinen.ö...aber so weit ich weiss..kann mich auch irren...haben dei Therians keine Infantrie Einheiten die getarnte Einheiten sehen könnenn...ausser den Incubus Sniper.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 10:29 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Tja, Cogs mögen keine:
- Granatwerfer und andere indirekt feuernden Waffen.
- Störsender und EWF-Spezialisten, die FP klauen.
- Sniper.

Da kommen Nostalgiegefühle auf :roll: :

Die gute alte RB-Sniperliste (schon lange nicht mehr gespielt...)
Gencol: 2000/1000 Split

Platoon 1
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun)
- Urod (+ Colonels Odin & Manon)
- 8 Krasnye Soldaty (Sergeant, 1 Grenade Launcher) / Reserve
- 12 Krasnye Soldaty (Sergeant, 3 Grenade Launcher)
- Urod (+ Colonels Odin & Manon)
Platoon 2
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun)
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun) / Reserve
- Urod (+ Colonels Odin & Manon) / Reserve

und deren Varianten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 10:32 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Klar is auf nem Trunier ne ausgeglichenere Liste besser. Aber nen Solidespfund Mörser schaden auch gegen den Rest halt nich.

Naja es is ganz nützlich Stalker sehen zu können. Aber selten Spielenentscheid, und dann brauchst auch nich unbedingt Mörser in den Trupps. Kommt man auch so mit klar, is nur umständlicher.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 10:38 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Narras hat geschrieben:
Klar is auf nem Trunier ne ausgeglichenere Liste besser. Aber nen Solidespfund Mörser schaden auch gegen den Rest halt nich.

Naja es is ganz nützlich Stalker sehen zu können. Aber selten Spielenentscheid, und dann brauchst auch nich unbedingt Mörser in den Trupps. Kommt man auch so mit klar, is nur umständlicher.


Die Stalker mit Helden müssen nur die ersten 3 Runden überleben......dann ist ihr Job erledigt.
Dann gibt es nur noch wennig potenzial was einem Vandal gefährlich werden kann.
Und es sind nicht nur die Stalkers die Spieleentscheident sind...aber sie beeinflussen diese sehr.
Die Combo der Fähigkeiten und die Auswirkungen auf die Einheiten sind bei den Cogs spieleentscheident.

Was wäre ein Vandal ohne Schild...bei den reduzierten Strukturpunkte am Torso -Antrieb.


Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 11:03 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
SPY hat geschrieben:
Tja, Cogs mögen keine:
- Granatwerfer und andere indirekt feuernden Waffen.
- Störsender und EWF-Spezialisten, die FP klauen.
- Sniper.

Da kommen Nostalgiegefühle auf :roll: :

Die gute alte RB-Sniperliste (schon lange nicht mehr gespielt...)
Gencol: 2000/1000 Split

Platoon 1
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun)
- Urod (+ Colonels Odin & Manon)
- 8 Krasnye Soldaty (Sergeant, 1 Grenade Launcher) / Reserve
- 12 Krasnye Soldaty (Sergeant, 3 Grenade Launcher)
- Urod (+ Colonels Odin & Manon)
Platoon 2
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun)
- 9 Dragonov Kommandos (Sergeant, 3 Sniper Gun) / Reserve
- Urod (+ Colonels Odin & Manon) / Reserve

und deren Varianten...


In der ersten Runde ist der UROD zu 90% Geschichte...wenn du pech hast sogar der 2te Urod.
Und in der ersten Runde sind die Sniper sinnlos.....aber nicht der Mörser des Vandals oder des Ravager/Pillager.
Und mit dieser Combo bringst keine Vandal zur Strecke der Schild hat....freue mich wenn du mit solch Combo spielst :armslaughter: gegen die Cogs.
Sehe in der Liste nur 6 Sniper die mir gefährlich werden können....aber erst in Runde2.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 11:21 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Die Liste war nur kopiert.
SPY hat geschrieben:
und deren Varianten...

... ist die Antwort auf die Cogs.

Und: jetzt könnte ich was böses sagen, bezüglich der Quote, wer von uns mehr Spiele gewonnen hat. :unibrow: :unibrow: :unibrow: :unibrow: :unibrow: :unibrow: :unibrow: Um dein Lieblingssymbol zu zitieren. :roll:
________________________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 01:09 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Zitat:
[...]
Jede Infantrie Einheit mit Held bekommt "Fire at Will" noch n Reroll aufs treffen...so was.
[...]


Wo steht das bzw. was ist "Fire at Will" ???

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 01:27 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Frostbiteregelwerk.
ist ein neuer befelh. Ein Held in einer infanterieeinheit die sich nicht bewegt hat kann für 1 fp den fire at will befehl geben. die einheit bekommt dann einen zusätzlichen ReRoll

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 02:02 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Ah, danke. Frostbite kam bei uns noch nicht voll zum Einsatz. :)

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 09:02 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Kleiner zusatz zu "Fire at Will"..den Effekt bekommst nur wenn sich die Einheit nicht bewegt hat.
Bei den Cogs hat das schon lustige ausmasse an Rerolls.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 09:06 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
ich persönlich finde alberen ja treffemder aber bitte. :D

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 09:15 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Von wegen"Albern"...wer verzichtet schon auf so einen Effekt freiwillig.
Rerolls bei Trackers-Jammer / T-Regulatoren Rws oder Counter Snipers also statt 1x jetzt 2x Reroll sind die extrem
effektiv....Logisch je mehr Treffen umso wahrscheinlicher wird ein Durchschlag.
Und bei 2 dieser Einheiten bestimme ich die Treffer wo sie hingehn werden,da kann jeder Treffer Spielentscheident werden.
Bei diesen Effizienten Einheiten macht das Sinn
Man kann auch 3 Rerolls versemmel ..alles schon passiert :retard:
Und da in jeder Cogeinheit sowiso nen Helden braucht,ist das ne gute Sache für den Cog.

Ich hab nicht diese Regeln gemacht.

Mal Grundsätzlich.
Spiele Cog nicht weil sie Stark sind...sie gefallen mir am allerbesten von den AT Fraktionen....könnt ihr aus meinen Abfangstreads wo es noch keine Werte der Armee gab herauslesen.
Wollte schon immer die Müllabfuhr des ATs spielen.

Wenn ich mir die Spiele die ich mit den Cogs gespielt habe ansehe ..ergibt das ein Ergebniss von gut 3:1 für die Cogs.
Karmans grad mal optimistische 50:50 .

Tank :armstank:

PS Anfang Januar ist bei uns eine Kampanje die über längere Zeit laufen sollte geplant.
Jede Fraktion ist da vorhanden.Spy wird sie mit Ateron ausarbeiten...ich werd wieder spezielles Gelände dafür bauen.
Wir werden sehn wie überpowert die Cogs dann wirklich sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 11:01 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
ich meinste das auch nicht im sinne von sinn los. Sonderen im sinne von Bärtig.

du hast gnadenlos in jeder einheit nen helden. kein wunder das du so massiv zugunterlegen bist. :armscool:

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit den Cog
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 13:27 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Narras hat geschrieben:
ich meinste das auch nicht im sinne von sinn los. Sonderen im sinne von Bärtig.

du hast gnadenlos in jeder einheit nen helden. kein wunder das du so massiv zugunterlegen bist. :armscool:



Muss ja zwangsweise einen Helden stellen...Wahrscheinlich als Ausgleich da Minimaleinheiten "Keine" SCHWEREN WAFFEN einsetzen können´,die halt dann die kostspieligeren Helden ersetzen.

Und Helden wie die von A-Volution die von 210 bis 235 Punkte kosten sind Teuer.Dafür bekommt so manch andere Fraktion nen Minimaltrupp mit Offizier...sogar mit Offiziersbonus.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de