Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 145 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 13:33 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Der Battletank / Vlad der Oni ist wirklich recht heftig - deutlich günstiger als andere ***MGS, die man selbst aber braucht um gegen diesen etwas ausrichten zu können, dazu noch den heftigsten Schaden (3 Schaden), einen kräftigen Rumpf und dann noch den Maser-Effekt, der bisher ungefähr so klang: Der Angriff wird zu indirektem Feuer, die aber die hohe Treffsicherheit des direkten Feuers behält, dazu einen "Sprengradius" von 3 erhält und auch sowohl der Durchschlag von 17 als auch der Schaden von 3 bleibt erhalten - kurzum: Die Doch Yaga wirkt dagegen mit ihrem schweren Mörser absolut lächerlich, so wie jede andere Mörserwaffe auch. Mit dem Masereffekt brauch man nur auf eine Gruppe von Firetoads zielen und lässt diese dann sofort ohne Chance für diese einfach verdampfen. Sobald so ein Ding aufs Spielfeld kommt, verändert sich das Spielprinzip von AT-43 zu einem "vernichte den Battletank / Vlad bevor er deine ganze Armee alleine aufgemischt hat". Vom Preis/Nutzen-Verhältnis ist der BT/Vlad definitiv unschlagbar. Es kann sogar soweit kommen, dass die meisten Fraktionen bei höheren Punktezahlen ihre eigene Kompanie kleiner / schwächer ausfallen lässt, damit sie sich mit den eingesparten Punkten eine Oni-Kompanie zusammen stellen können, wodrin dann ein Battletank / Vlad enthalten ist ... was dann meiner Meinung nach den Spielspaß, besonders den der Oni-Spieler trüben bzw. verringern würde. Versteht das nun weder als "Gejammere", "Gemotze" oder dergleichen. Es ist auch sicher durchaus möglich mit jeder Fraktion (auch ohne eigenen ***MGS) den BT/Vlad zu knacken, aber dann stellen sich halt extra Kompanien ein, die nur das Ziel haben diese Einheit zu knacken - was mir allerdings (bis auf in extra Szenarien) nur wenig Freude bereiten würde. ***MGS sind zwar alle recht hart, aber dank der Sondereffekte und dem deutlich günstigeren Preises erscheint es mir, dass eine Einheit spielentscheident werden kann. Vielleicht habe ich aber auch den Maser-effekt des BT/Vlad bisher falsch erklärt bekommen und dieser ist, wie der Maser-Effekt der Karman, schwächer als der eigentliche Direktangriff, also weniger Durchschlag und weniger Schaden. Bei einem Spiel, bei dem die gesamte Artillerie auf einen Durchschlag von durchschnittlich 6 und einem Schaden von 1 kommt, wirkt eine neue Artillerie mit 17/3 irgendwie, als würde diese nicht zu dem selben Spiel gehören. Im schlimmsten Fall wird die Einheit durch Erratas und/oder Hausregeln abgeschwächt oder - noch übler - von vielen Spieltischen verbannt. Oder es endet halt so, dass man kaum noch Armeen ohne diese Einheit sieht.
Was man allerdings noch dazu sagen muss, ist dass es genügend Szenarien gibt, bei denen der BT/Vlad seine Stärken überhaupt nicht ausspielen kann und dort sicher nicht als störend wahrgenommen werden würde. AT-43 ist halt, mMn, ein stark szenarienabhängiges Spiel, welches alleine durch die Szenarien schon das Balancing konstant halten kann.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 13:45 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
phantasos-spiele hat geschrieben:
Das mit dem Maser stößt mir immer mehr sauer auf. Hat es schon mal jemand versucht, den Durchschlag beim Masern einfach zu halbieren?


Bei den Oni nützt nur Tarnung/Markieren/Hochaktive Nanokerne was...die sind Blind sind und Masern kannst auch vergessen.
Die OUS Truppen schiessen nur Direkt.
Bitte net wieder mit GWs und Sniper anfangen...die tun allen Fraktionen weh.
Sonst ist die Onikooperation eine Unterdurchschnittsarmee.
Plattengrösse bei den Turnier war 120x180.
Und der Vlad stand als einziges Modell in er Mitte ....das andere wisst ihr ja schon.
Und der Masereffekt ist das einzige was die wirklich aus der Masse hebt....aber ist eine heftige Waffe,vielleicht die heftigste im AT.
Out of the Box sind immer so geschichten...aber das der Onispieler mich mit 4 schuss Tötet war heftig.

Nightfall Schrieb:
Was man allerdings noch dazu sagen muss, ist dass es genügend Szenarien gibt, bei denen der BT/Vlad seine Stärken überhaupt nicht ausspielen kann und dort sicher nicht als störend wahrgenommen werden würde. AT-43 ist halt, mMn, ein stark szenarienabhängiges Spiel, welches alleine durch die Szenarien schon das Balancing konstant halten kann.

Tank:
der Vlad ist für jedes Scenario geeignet...wir spielen keine Original RH Missionen/scenarien.
Was sie vielleicht des balancing gegenüber machen hätten sollen, wären so Punktekosten mit Held so um die 750 Punkte anzulegen.
Was mir wirklich aufstösst.
Der Vlad ist kein MGS3 sie haben nur einen MGS2 genommen und ein Türmchen mit fette Kanone draufgetakert...kosten gespart.
Der Vlad ist viel zu Klein :armshate: er kommt überall durch und hat wegen seiner GRÖSSE enorme Deckungsvorteile.
Einziger Nachteil:
Wenn sein Antrieb zerstört ist muss er sofort einen Moraltest machen.
Einzige Fraktion die sowas machen kann.
Die wunderbaren GO HOME VLAD Raketen der T-Regulatoren.
Die anderen Fraktionen haben da schwere Nachteile.

Tank :armstank:


Spielen nach Weihnachten 2000/1000 spiele mit Nachschub.
Bericht Folgt.


Zuletzt geändert von Tank am 21.12.2009, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 14:30 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
Vlad ist stark aber nicht unzerstörbar.
Der Antrieb ist sehr schnell kaputt und dann folgt schon der Moraltest, wenn der versaut ist, ists schon vorbei mit dem Panzer.

Das nächste ist das der Vlad gerade mal eine Waffe mit 2 Schuss hat.
Die meisten anderen ***MGS haben 2 Waffen und 4 oder mehr Schuss.

Der Maser Effekt ist stark, aber so übermächtig nun auch nicht, mit 3 cm bekommt man normalerweise nicht viel Infanterie drunter, selbst wenn beide Schuss treffen kommt man nur auf 6 cm, wo man auch selten eine ganze Infanterie Einheit auslöschen kann.

Der Rest der Oni Einheiten ist durchschnitt bzw. teils auch unterdurchschnittlich, wenn man den Heavy Battletank also beschneidet oder verbietet sind Oni unspielbar.

P.S.:
Am Samstag hab ich in Runde 1 gegen Therians gespielt, war sehr ausgeglichen bzgl. der Verluste auf beiden Seiten.
2. Runde gegen Unas: Oni wurden bis auf eine Einheit Detonator Zombis komplett ausgelöscht und die Una haben keine einzige Einheit verloren.
3. Runde gegen Cogs: Cogs wurden komplett ausgelöscht, dazu muss man aber sagen das die komplette Cog Armee in einem Eck des Spielfelds auf engem Raum aufgestellt war und die Cogs durch ihre geringe Figurenanzahl bei den Einheiten (Out of the Box Spiel) natürlich extrem anfällig gegen Schablonen Waffen sind.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 14:57 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Ateron hat geschrieben:
Vlad ist stark aber nicht unzerstörbar.
Der Antrieb ist sehr schnell kaputt und dann folgt schon der Moraltest, wenn der versaut ist, ists schon vorbei mit dem Panzer.

Das nächste ist das der Vlad gerade mal eine Waffe mit 2 Schuss hat.
Die meisten anderen ***MGS haben 2 Waffen und 4 oder mehr Schuss.

Der Maser Effekt ist stark, aber so übermächtig nun auch nicht, mit 3 cm bekommt man normalerweise nicht viel Infanterie drunter, selbst wenn beide Schuss treffen kommt man nur auf 6 cm, wo man auch selten eine ganze Infanterie Einheit auslöschen kann.

Der Rest der Oni Einheiten ist durchschnitt bzw. teils auch unterdurchschnittlich, wenn man den Heavy Battletank also beschneidet oder verbietet sind Oni unspielbar.

P.S.:
Am Samstag hab ich in Runde 1 gegen Therians gespielt, war sehr ausgeglichen bzgl. der Verluste auf beiden Seiten.
2. Runde gegen Unas: Oni wurden bis auf eine Einheit Detonator Zombis komplett ausgelöscht und die Una haben keine einzige Einheit verloren.
3. Runde gegen Cogs: Cogs wurden komplett ausgelöscht, dazu muss man aber sagen das die komplette Cog Armee in einem Eck des Spielfelds auf engem Raum aufgestellt war und die Cogs durch ihre geringe Figurenanzahl bei den Einheiten (Out of the Box Spiel) natürlich extrem anfällig gegen Schablonen Waffen sind.


Du hast nur eine Waffe die für alles da ist...zum Beispiel Autokill auf infantrie/du hast gute Cancen ein MGS auf einmal zu zerstören :armswasted: hat auch kein MGS3 im AT und du kannst in einer Squad von 2 HBTs nochmals die Cance erhöhen nen Diken zu killen....wozu brauchst du noch ne 2te Waffe bei den Punktekosten.
Ausserdem hast die längste RW eines Indirekten bechusses" RW7"
Der Vlad kostet soviel wie ein 2er Trike der Affen zum Beispiel das Jungle Trike mit Anumann kostet 645 Punkte und ist nicht so gepanzert und mit Strukturpunkten geegnet .
Der Heldenvlad kostet 690 punkte und da würde ich was regeltechnisch ansetzen.

Keiner will den Battletank irrgendwas abschneiden oder regulieren.... aber das Ding ist Spieltechnisch in die Hose gegangen.
Wenn ich an den Fluf denke das die Crawlerwaffe eine ist ,die Raumstationen und Schlachtkreuzer Pulferisiert...was ist dann der Masereffekt.

Ich hätte die Cogs hinstellen können wo ich will, und ich kann dem Ding nix ernstes anhaben, hab ich nicht viel Platz zu manövrieren,geschweige denn Gegenwehrmasnahmen unternehmen zu können.

Auf welche Missionziele sollte ich denn gehn ,im Umkreis von 70 cm wo die Maserkanone auf mich wartet.
Hätte ja das ganze spiel in Volldeckung bleiben können ,und gewartet ob sich der HBT verfährt ,dank defektem Navi... :unibrow:

Wie gesagt war OUT of the BOX und sagt nichts aus über das Balancing der Armeen.

Du hast noch vergessen zu berichten das der Vlad die ganze COG Armee ausgelöscht hat...egal wo sie gestanden hätte .
Genau in der Mitte ist der Vlad auf Missionziel 2 gerichtet gewesen,40 cm vom meinem Missionziel....oder sollte ich das ganze noch um einiges verkürzen und auf das Mittlere Missionsziel mit meiner Armee ansteuern ,wo du dann noch besser treffen kanns.

Und nochmals zum Mitschreiben...Masereffekt= keine Deckung....und wenn ich weiss der Gegner kann meinem Fahrzeug so gar kein gefahrenpotenziel entgegensetzen..spielt sichs leichter.

Tank :armstank:



B


Zuletzt geändert von Tank am 21.12.2009, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 15:06 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Out of the Box Spiele zählen einfach nicht, diese Armeen sind zwar auf 2000Pkt ausgelegt aber die wenigsten würden sowas auch nur annähernd aufstellen wenn sie aus dem Armeebuch 2000Pkt hätten geschweige denn 1500/500.

Auf Turnieren sicher ein Problem (siehe aber auch die Hausregeln bei uns) wenn andere MGS auf dem Tisch stehen und Typ*** Inf müssen die ONI schon anfangen zu denken.
Und wenn ihr gegen ONI spielt, überlegt einfach was ihr machen könnt gegen den MBT, da er bei 2000Pkt gut/leicht spielbar ist.
Unser Cog spieler hatte keine Probleme ihn einfach zu umgehen bzw. einfach den Rest meiner 2500Pkt zu erschiessen (Die anderen 500Pkt haben es bei dem 2000/1000 Spiel nie auf den Tisch geschaft).
Sobald ne ONI Inf ihren kopf raus streckt ist sie genauso einfacher tod als UNA/Therian und RB Inf, dank des einen Medics in min trupps.
Dazu kann sie zu 80% gegen Panzerung 11+ NICHTS machen, umwerfen ja aber töten nein.
Hab das eingangs in diesem Thread schon geschrieben den ONI fehlen MGS Jäger wie sie andere Armeen haben -> TacArms, Hunter, Jammer Teams, AT Gaus Teams, Banes etc.
Und das macht es dann schon schwierig.
Was erschiesse ich mit meinem ach so tollen MBT? Das 2er MGS oder die Anti MGS Inf. (bzw. 3er INF allgemein)?
Vandal/Baal/Yaga beschiessen einfach beides. der MBT muss wählen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 15:22 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
shadowalker hat geschrieben:
Vandal/Baal/Yaga beschiessen einfach beides. der MBT muss wählen.


Sehe ich nicht so...besonders auf MGS Jagd.
Vandal 4 schuss 2 rereoll einen schaden....für >MGS Jagd im Sinne von AU AUA ein Witz.
Yaga RW 4 na ja da ists schon besser du steigst einem kleineren Mgs auf die Füsse.
Baal...als einziger vernünftige RW mit Nanokerne und 2 Schäden pro Durchschlag sicher der beste der 3 angeführen 3er.
Crawler...als einziger ein Richtiger MGS Killer...aber mit Papierpanzerung.
Von der sinnlosigkeit des Affenmgs 3 bin ich überzeugt, den neuen 3er den sie für die AB Affen rausbringen genau so.
Und keine Infantriewaffe der Dicken hat ne FLÄCHEN- Autokillwaffe für Infantrie oder MGS1...da wird das manko ..worauf schiesse ich jetzt sehr kompensiert.

Vlad im gegenzug eine einzige frechheit...Punktekosten der billigste,und nochdazu spielbar in einer Squad von 2 solch Monster.
Die Höchste Reichweite eines Granatwerfers im AT mit 100% Autokillfunktion für Infantie und MGS1.
Autoreparatur...was soll da die Una sagen.
6 Strukturpunkte am Torso.
Kleinste MGS der Klasse(wegen Einsparrungsmasnahmen von RH seitens spendierten sie ihm nen 2er Body)und deren Vorteile,das kein MGS seiner Klasse besitzt.

Nachteile ...der Antrieb mit 3 SPs und die auswirkungen auf die Einheit.

Tank :armstank:

PS: Find nur Sch...e das die Oni NUR mit den HBT eine Cance haben....Ohne HBT nur Unterdurchschnitt.
Ergo ..ohne HBT können die Oni einpacken und nach Haue geh.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 16:29 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Tzja Tank dann stimmen wir darinn pberein das wir nicht einer Meinung sind.
Ich habe es am eigenen Leib erfahren wie es ist Vlad vor der Wahl zu stehen:
Entweder ich erschiesse nen 1er MGS (wenn 2 Treffer und 2 durch gehen was bei 12er Panzerung nicht 100% ist!) oder die 3er Infantrie oder die 1er mit den 2 wichtigen Helden des Cog.
Egal was ich nicht erschiesse ich verliere dann eine meiner Einheiten (fakt da passiert).

Mit ner Yaga/Vandal/Baal hätte ich auf das 1er gefeuert und mit dem Flamer die 3er Inf beschossen und somit die Bedrohung mit hoher wahrscheinlichkeit halbiert.

Furchtbar natürlich das die UNA kein MBT hat, dafür Lasermarkierer, 2Spezialisten + AntiMGS/3er INF Bewaffnung in ihrer Infantrie, nicht umwerfbahre 3er Inf etc.
Ganz klar UNA ist so schwach gegen die übermächtigen ONI...

Ohne das der Gegner nen 3er hat brauche ich weder mit den ONI noch mit den Therian selber eins, 2er sind einfach zu hart wenn es auf der anderen Seite geinz gibt, egal welches der 6.
Ist das Karman 3er zu schwach im Vergleich zu den anderen, möglich da kann ich nicht viel zu sagen (kein Karman spieler bei uns) aber wenn es das ist einfach etwas billiger machen in V2 und alles ist gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 16:40 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
shadowalker hat geschrieben:
Furchtbar natürlich das die UNA kein MBT hat, dafür Lasermarkierer, 2Spezialisten + AntiMGS/3er INF Bewaffnung in ihrer Infantrie, nicht umwerfbahre 3er Inf etc.
Ganz klar UNA ist so schwach gegen die übermächtigen ONI....


Hab da vielleicht was falsches Formuliet...aber von mir keine rede die Oni sind Überpowert.....maximal der HBT stützt die Onids.
Was machen sie ohne.
Und obrige Sache war die MGS Jagd allgemein mit 3er Fahrzeuge....und deren vergleich.

Kurz nochmal zu den HBT-Squad...Glückstreffer auf ein Ziel mit,mit Maserefekt getroffen.Doppelter schaden weil Schablone über 10cm Radius kam.....jede Ziel bekommt statt 3 dann 6 Schäden.
>Da kann irrgenwas net strimmen.

Tank :armstank:


Zuletzt geändert von Tank am 21.12.2009, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 16:57 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 27.11.2009, 09:36
Beiträge: 144
Wohnort: Essen
Ich glaube, dass die Oni auch ohne den BT spielbar wären. Das eigentliche Ungleichgewicht entsteht wirklich nur durch die eine Einheit. Würde der BT statt des Masereffekts eine Art "Zombie-Munition" als zweite Möglichkeit haben, also ein alternativer Schuss, der nochimmer ganz gut trifft von der RW her, nicht so einen enormen Durchschlag hat und auch nur 1 Schaden macht, dafür aber halt wieder dafür sorgt, dass die gegnerische Infanterie, die eigentlich tot sein müsste, murrend wieder zum "Leben" erweckt werden. Vom Fluff und Spielspaß her würde das mehr hermachen und würde dennoch hart genug sein um den BT spielbar zu machen - und es würde die breite Kluft des Kosten-Nutzen-Verhältnis zwischen Oni-Infanterie und Oni-MGS etwas schrumpfen lassen. Und dadurch entsteht halt das Problem, dass Spiele gegen die Oni wirklich zu einem "Jag' den Tank in die Luft" degeneriert. Dennoch glaube ich, dass Rackham das Problem sicher bald lösen wird - und sei es durch eine Errata.

Wären die Oni so, wie ich sie mir gewünscht hätte, wären es eher schwächere Einheiten, die aber durch viele Extras an Stärke und Taktik dazugewinnen würden. Die Effekte der Zombies und der Zombifizierung sind z.B. sehr amüsant und genau an dem Faden hätten die Oni weiter bleiben müssen. Mehr solche "fiesen" Nebeneffekte und keine Megaeinheit, die dadurch irgendwie den Charme der Oni schmälert.

_________________
Jeder Mensch wird als Original geboren, doch viele sterben als Kopie.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 17:06 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Nightfall hat geschrieben:
Ich glaube, dass die Oni auch ohne den BT spielbar wären. Das eigentliche Ungleichgewicht entsteht wirklich nur durch die eine Einheit. Würde der BT statt des Masereffekts eine Art "Zombie-Munition" als zweite Möglichkeit haben, also ein alternativer Schuss, der nochimmer ganz gut trifft von der RW her, nicht so einen enormen Durchschlag hat und auch nur 1 Schaden macht, dafür aber halt wieder dafür sorgt, dass die gegnerische Infanterie, die eigentlich tot sein müsste, murrend wieder zum "Leben" erweckt werden. Vom Fluff und Spielspaß her würde das mehr hermachen und würde dennoch hart genug sein um den BT spielbar zu machen - und es würde die breite Kluft des Kosten-Nutzen-Verhältnis zwischen Oni-Infanterie und Oni-MGS etwas schrumpfen lassen. Und dadurch entsteht halt das Problem, dass Spiele gegen die Oni wirklich zu einem "Jag' den Tank in die Luft" degeneriert. Dennoch glaube ich, dass Rackham das Problem sicher bald lösen wird - und sei es durch eine Errata.

Wären die Oni so, wie ich sie mir gewünscht hätte, wären es eher schwächere Einheiten, die aber durch viele Extras an Stärke und Taktik dazugewinnen würden. Die Effekte der Zombies und der Zombifizierung sind z.B. sehr amüsant und genau an dem Faden hätten die Oni weiter bleiben müssen. Mehr solche "fiesen" Nebeneffekte und keine Megaeinheit, die dadurch irgendwie den Charme der Oni schmälert.


Die ONI müssen den HBT mitschleifen da sie sonst gar nicht Effektives gegen MGS haben....sonst gebe ich dir in allem Recht.
Was machen die gegen einen Vandal und konsorten...ohne HBT.
Die mikrigen 3 Lks die die Zombitaks mitschleppen,oder die MBTs mit 2 Schuss ohne RR....es wird ihnen keine Wahl gelassen.
Sicher die Transporter sind schnell,und bringen die Einheiten im ersten Zug ins Missionsziel...aber das muss sich erst noch bestätigen wie lange sich eine Einheit ohne Schutz von indirekten Waffen wie Vandal/Baal/Yaga hält....wenn dies Fahrzeuge keine bedrohung ihrerseits haben.

Tank :armstank:


Zuletzt geändert von Tank am 21.12.2009, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 17:12 
Offline
Kartoffelschäler
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2006, 15:26
Beiträge: 178
Wohnort: Oberösterreich
In den Out of the Box spielen gegen die Therians und die UNAs war Vlad alles andere als überstark.
Gegen UNA hab ich wie gesagt ohne gegnerische Verluste verloren.

Die Cogs sind meiner Meinung out of the Box einfach nicht spielbar.

_________________
AT-43 in Oberösterreich:
http://www.bolter-team.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 17:27 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Ateron hat geschrieben:
In den Out of the Box spielen gegen die Therians und die UNAs war Vlad alles andere als überstark.
Gegen UNA hab ich wie gesagt ohne gegnerische Verluste verloren.

Die Cogs sind meiner Meinung out of the Box einfach nicht spielbar.


Die Diskusion geht schon lange nicht mehr um "aus der Box spiele".
Der HBT ist bei spielen lebenswichtig für die Oni...sonst sind die Einheiten ganz ok ,aber durchschnitt.
Sicher die Transporter bringen die Einheiten mit hoher wahrscheinlichkeit im ersten Zug ins Missionsziel.
Aber wie lange überlebt ne Einheit die Umgeworfen wurde ,und im nächsten Zug ohne Deckung dasteht...net lange.
Und wennst nix in deiner Armee hast wo, sich die Dicken fürchten müssen,wirds für die Oni langweilig.
Und für einen Vandal oder Maraud/Ravager sind die Zombieguns no name Waffen,glatt zu vergessen.
Und die schiessen alle Indirekt.....Geshweige denn gerarnte Einheiten ,oder solche die zu stark gepanzert für die Zombiesierung ist.

Und den Vandal mit Schild kanns sogar 4x..= Volltreffen mit ner HBT Squad , und der funktioniert noch, besser ausgedrückt ..er steht noch.


Tank
:armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 17:53 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Wenn du gegen ne Armee spielst nicht weist das ein 3er MGS drinn ist, sag mir wie du es bekämpfen willst?
Das kann nahezu keine Armee, da dann einfach die Anzahl der Anti MGS waffen nicht genügt.
In meinem Spiel wäre es egal gewesen ob ich Vlad dabei gehabt hätte oder 2 M.Destroyer, gegen die 1er MGS hätte es gelangt und die 3er Inf genug bedroht.
Ich werd es im nächsten Spiel mal ohne MBT probieren, bei 2000/2500AP

Das mit dem Vandal + Schild ist und war eine Frechheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 18:15 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
shadowalker hat geschrieben:

Das mit dem Vandal + Schild ist und war eine Frechheit.


Genau meine Meinung aber DER TUT NIX dem HBT :roll:.
Würde mich freuen wenn die Oni ohne HBT gut zu spielen wären.
Bin schon auf deinen Spielebericht gespannt...wird uns weiterhelfen aus der grauen Theorie herraus ,was die jungs dann wirklich können.


Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 19:26 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Und der MBT tut dem Vandal+Schild auch nix. Und selbst wenn es ein MBT+Medium Destroyer wäre (ungefähr die Pkt für Schild+Vandal) macht das nix. Das sind trotzdem nur ca. 5 Treffer die in den Vandal einschlagen und der Vandal braucht 13 Treffer -1 pro Runde wo er stehen bleibt also mind. 3 Runden (Im Schnitt) was bei den ONI bedeutet -3-4 Infantrie Einheiten dank dem Mörser des Vandals und der einen Salve auf die Techarms und schon hat der Vandal sein Ziel erreicht.
Funktioniert bei den meisten anderen 3er übrigens auch (ausser Karman) der Firecrawler kann den MBT auch zerblassen wenn er etwas glück hat in 2 Runden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 19:43 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
shadowalker hat geschrieben:
Und der MBT tut dem Vandal+Schild auch nix. Und selbst wenn es ein MBT+Medium Destroyer wäre (ungefähr die Pkt für Schild+Vandal) macht das nix. Das sind trotzdem nur ca. 5 Treffer die in den Vandal einschlagen und der Vandal braucht 13 Treffer -1 pro Runde wo er stehen bleibt also mind. 3 Runden (Im Schnitt) was bei den ONI bedeutet -3-4 Infantrie Einheiten dank dem Mörser des Vandals und der einen Salve auf die Techarms und schon hat der Vandal sein Ziel erreicht.
Funktioniert bei den meisten anderen 3er übrigens auch (ausser Karman) der Firecrawler kann den MBT auch zerblassen wenn er etwas glück hat in 2 Runden.


Alles richtig...aber bei 2 Durchschläge des HBT hat der Vandal trotz Schild nur mehr eine Waffe....und der Schmeisst die >Infantrie um..na ja der Maser erledigt alles in einem Wisch und weg.
Was ich weiss hat das niederhalten der Infantrie keine auswirkungen auf Missionsziele...auch umgewofene/niedergehaltene Einheit hält immer das Missionsziel.

Frage..was kümmerd dich der Vandal wennst sonst alle vom Cog bis zum RB gehaltene Missionziele wegmasern kannst...auf Autokill..
Witziges Spiel ...ich werf um :tongue: du Löscht die Einheiten aus :shock: .....schon ein kleiner Unterschied,meinst nicht spieletechnisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 19:48 
Offline
Brüll-Seargent
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 09:49
Beiträge: 600
Wohnort: Nähe Linz
Ich halte keinen der 3er so Über-Drüber wie es im Forum gerade rüberkommt.
ALLE MGS sind zerstörbar. Fragt mal meinen Gegenspieler beim Linzer Turnier (Ateron), was er von meinen Tac-Arms hällt... :roll:
Wobei ich eher dazu dentiere, den Vandal meinen Respekt zu zollen (aber nur in Verbindung mit Deflektorschild).
Und nicht, weil er jemanden zerstören könnte, sondern weil er sich auf ein Missionsziel setzen kann und gemüdlich Runde für Runde jeden Versuch dieses Missionsziel zurückzuerobern im Keim ersticken kann. :disgust:
_________________________
SPY :ninja:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 19:53 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
SPY hat geschrieben:
Ich halte keinen der 3er so Über-Drüber wie es im Forum gerade rüberkommt.
ALLE MGS sind zerstörbar. Fragt mal meinen Gegenspieler beim Linzer Turnier (Ateron), was er von meinen Tac-Arms hällt... :roll:
Wobei ich eher dazu dentiere, den Vandal meinen Respekt zu zollen (aber nur in Verbindung mit Deflektorschild).
Und nicht, weil er jemanden zerstören könnte, sondern weil er sich auf ein Missionsziel setzen kann und gemüdlich Runde für Runde jeden Versuch dieses Missionsziel zurückzuerobern im Keim ersticken kann. :disgust:
_________________________
SPY :ninja:


100% deiner Meinung.
Leider sieht der Vlad nicht die Einheiten die ihm das lichtlein ausblasen :nod: mit grosser wahrscheinlichkeit.
Wir spielen die Dinger nächste Woche und werden berichten wie sich die Oni dagegen behaupten können.
Bericht folgt.


Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 22.12.2009, 12:00 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Wenn ich die Diskussion so verfolge kann ich nochmal auf unsere beiden Schlachtberichte hinweisen. Bei einem der beiden schaffte ich es, meine Infanterie solange aus dem Schußfeld des Vlad + HBT-Trupps zu halten, bis ich alle acht Jammer + zwei Quantum Cannons der Pillager in einer Runde aufs Ziel vereinigen konnte. Da waren die beiden Tanks dann weg und meine Inft am Missionsziel.

Im zweiten Spiel habe ich als ONI (eh schon immer OHNE Autoreparatur) dann nach dem ersten 'der Maser putzt den ganzen Trupp ohne würfeln weg'-Schuß komplett aufs Masern verzichtet...und ohne ihre Klasse ***-Infanterie war die Cog-Truppe dann gnadenlos dem Zombiefizierungsfeuer ausgesetzt. Sie haben zwar ein, zwei Panzer gejammert, aber am Missionsziel keine Pillager mehr 'schöpfen' können und auch keine Infanterie mehr bis ran gebracht. Hier hat der HBT nichtmal die Hauptbedrohung gestellt.

Was mich am HBT eben, neben der enormen(!) Beweglichkeit, am meisten stört ist, daß er ganze MGS per Flächenwaffe/indirektem Feuer bedrohen und sogar problemlos truppweise (Klasse *-MGS, Durchschlag 3+ bis Auto bei Toads) vernichten kann. Da fehlt auch für mich ein bißchen arg die Umsetzung der bisherigen Linie Rackhams, in der Mörser etc. als Waffe gegen Infanterie stehen und es gegen MGS nur direkt feuernde Waffen gibt.


Gruß.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 22.12.2009, 12:15 
Offline
Schabenhüter
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2009, 15:51
Beiträge: 22
Jefe2.0 hat geschrieben:
@ Mengsk - willkommen im Klub wenns noch keiner gesagt hat.
Jefe 2.0

Danke Jefe2.0

Beim Maser angriff hab ich schon mal überlegt ob man als hausregel den durchschlag da nicht auf 10 runtersetzt. Dann wurde er block ***Inf auf 5 und alle andere ***Inf auf 4 durchschlagen .
Und bei *Mgs sinkt die warscheinlichkeit das sie in einem schuss weggemasert werden doch auch um einiges.
Ich denke so würde der Maser immer noch sau gefährlich und er bedrot immer noch die selben einheiten.
Nur hat er keine autokill garantie mehr .

_________________
Oni Corporation , you pay we kill .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 22.12.2009, 12:55 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Die Affen haben auch nen Maserangriff..jedoch reduziert statt 5/4/6 auf 5/ 2/D- 1 pro schuss und stärke reduziert auf DS 4 statt ürsprünglich DS6....so nebenbei bei die Erfindern des Masereffekts.
Aber warum wurde der DS des infantriemaserns abgewertet?
Vielleicht weil er zu Stark gewesen wäre der Effekt....wer weiss.

Der Maser ist nur für Infantrie die nicht "getarnt" ist gefährlich.
Oder Lucius von den Afferl.. :nod: Da habens die anderen Fraktionen schwer "SCHWERE" Waffen zu Tarnen....und so sich dem Maserfeuer zu entziehen.
Und bitte net wieder schreiben die ONI haben eh Truppen mit Ous.Wissen wir ja....aber die Stalker +enorme Feuerunterstützung sind dann, ausser von Ous-Truppen gesehen zu werden,noch zusätzlich in Deckung mitten im Feld.
Die Werte des Vlad -HBTs sind in "Ordnung" is so noch mal...nur sehe ich dann auf den spielen mehr Jammer und Anti MGS Waffen rumeiern.

Was machen die Oni wie schon vielmals von mir bezeichnet wenn der HBT das zeitliche gesegnet hat, gege so ein Infantriemonster wie den Vandal/Baal/Yaga.
Der Baal Grillt alle Infantrie 1+2 der Oni auf die 2+....und wenn der Baal keine Vergeltung mehr fürchten muss, überlebt die Infantrie die Missionsziele hällt nicht lange.

Mit 2 LKs mit Ous kanns dagegen nix gegen die Dicken unternehmen,Taks sind da genau so Blind und nicht spezialiesiert wie die Una Taks...zusätzlich können die Zombieguns auch keine getarnten Einheiten lokaliesieren ...noch ein Schwachpunkt.

Sehe auf uns zukommen :armsshocked: Hbts weg ....Oni Fast keine Cancen die eroberten Missionsziele zu halten.
Trotz Transporter die die Cance erhöhen ein Missionsziel in der ersten Runde zu halten.
Und der Transporter kostet pro Stück plus Offizier 390 Punkte....dazu die Infantrieeinheit.
Bei den Punktekosten befürchte ich das sehr wennige eingesetzt werden....2 Transporter eingesetzt bei 3000 Punkte spiele kosten fast 1/3 der Armeekosten....ob sie sich auszahlen,mal sehn

Zitiere Scorps Spielerefahrung:Wenn ich die Diskussion so verfolge kann ich nochmal auf unsere beiden Schlachtberichte hinweisen. Bei einem der beiden schaffte ich es, meine Infanterie solange aus dem Schußfeld des Vlad + HBT-Trupps zu halten, bis ich alle acht Jammer + zwei Quantum Cannons der Pillager in einer Runde aufs Ziel vereinigen konnte. Da waren die beiden Tanks dann weg und meine Inft am Missionsziel.

Super Taktik..Für mich ist das NO BRAIN ...misch erst den oder die HBTS weg und du kannst dich auf dem TT -Tisch breitmachen mit deinen 3er MGS weil der Oni die Zähne gezogen wurden....um das gehts mir...und net um den HBT direkt.

Tank :armstank:

PS: muss leider Scorps Aussage MGS1 und Flächenmasern noch genauer Analysieren. (Sorry) Maser DS17..gegen Panzerung 11 :armslaughter:Automatischer DS..Torsotreffer= Autokill na so was....Panzerung 12=2+Durchschlag...schöner Jammereffekt mit 3 Schäden,nur der RB mit seiner Fetten MGS1 Panzerung 13 überlebt etwas Länger da der Maser einen 2+ braucht,uups doch nicht.
Sollte es passieren das eine 2er Squad mir Masereffekt Vollreffer erzielt :unibrow: Schablonski über R/10 2x3=6 Schäden Killt dieser Effekt auch die Dicken bei einem Torsotreffer... und bei ner 1ser Squad Affenbikes räumst die 750 Punkte bei so nem Treffer gleich weg.....wie gesagt :armswink: alles Theoretisch möglich.
Und auf sooo theoretische Effekte verzichtet dann der Onispieler und setzt dann 2 Transporter stattdessen ein :armswink: .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 23.12.2009, 10:19 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Spielt ihr gegen den ONI 3er wirklich so viel anders als gegen die anderen 3er? Wenn ich keinen 3er hab un mein Gegner hat einen dann versuche ich entweder den 3er zu ignorieren oder aus größerer Reichweite (gegen Yaga) oder mit Inf (Gegen Baal/FC) den zu erschießen.
Scorp hat es in seinem ersten bericht doch geschrieben. 50/50 das der MBT (+Vlad) das Spiel gerissen hat.
Noch mal gegen andere 3er hat der MBT keine Autokill Gegner sofort Tod Waffe da er immer noch durchschlagen muss 3+/4+ also macht er nur 1nen Treffer. Auch alle 2+ die hier so oft gewürfelt wurden. In meinen Spiel auch geschehen:
2 Runde Vlad schießt auf 5+ auf ne Cog inf...Tzja leider trotz re-roll 0 Treffer ergo Schablone mit 12cm im Nirvana
4 Runde Vlad feuer auf MGS* tzja trotzdem nur ne 2 und 1 gewürfelt.

Richtig hätte auch anders laufen können tut es aber nun mal nicht immer bzw. statistisch.
Wenn du doch gegen ONI spielst dann geh in Runde 1 soweit in Volldeckung wie möglich bzw. wenn der MBT steht ihm aus dem Weg.
Danach versuch in Auszumanövrieren, gelingt euch mit anderen 3er doch auch und Scorp beim ersten auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 23.12.2009, 16:46 
Offline
Köp(f)ten
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 19:39
Beiträge: 1703
Das Problem ist eher, shadowalker, daß ich den HBT bereits einsetzen kann, wenn der Affe z.B. nur ein Klasse **-MGS bringt. Meine Cog-Truppe gegen die Doppel-HBT-Truppe lief übrigens komplett ohne Vandal, nur mit ein paar Pillagern/Prowlern auf.
Hier war der HBT dann schon der Dreh- und Angelpunkt, wenn er masert.

_________________
Ich glaube es hackt! Das ist doch kein Deutsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 23.12.2009, 18:47 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Das Problem wäre den MBT teurer machen löst das Problem nicht da der MBT dann zu teuer wird. Maximal 30-50AP mehr alles darüber ist einfach nicht im Verhältnis zu seiner Kampfkraft.
Das Problem ist imo:
MGS* der ONI sind gut
MGS** der ONI ist etwas zu schwach
MGS*** der ONI ist etwas zu stark

Wie gesagt 1 schlechter Wurf beim MBT und die ONI bekommen ein echtes Problem die Gegnerischen Panzerung 11+ Einheiten zu bekämpfen und auch noch was zu reissen.
Wenn der Masser Effekt reduziert wird in SP oder Power muss das 2er MGS besser werden
Der M.Destroyer ist zwar ca. 100AP billiger als andere MGS** aber die 100AP ist er imo auch mehr als Schlechter.
Schnitt schaden: 2SP an MGS 1,5 Kill an Inf
andere MGS** haben mehr SP an MGS (Hussar/Cobra etc.) oder aber andere Besonderheiten etc. (Incubuss MNC2.0)
Ich befürchte einfach das Rackham den MBT unter diesem Gesichtspunkt designed hat.
Masser auf ~10/2 reduziert und dafür dem M.Destroyer 3/0 wäre imo OK.
Generell durch unsere Hausregeln (auch vor dem MBT waren 3er schon für unsere Gruppe ein Problem) bei uns kein Problem mehr da 3er einfach beschränkt sind auf 3k und da kann jeder ein 3er stellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 23.12.2009, 19:16 
Offline
Umbaufee
Umbaufee
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 09:50
Beiträge: 1637
Wohnort: Linz
Wir reden aneinaner Vorbei....die RW des Masers ist 80cm und Trifft +-10cm auf die 4+...also auch maximal auf 90cm zu beiden Seiten des HBTS oder der 2er Squad.
Gepielt wird bei uns auf mehrere Missionsziele,die Mittig auf den 180x120 Tisch posizioniertn werden.
Wenn der HBT mittig anfängt und beschleunigt 35 cm und geht dann in Feuerbereitschaft...wieviel platz bleibt denem gegner zum Manövrieren.
Und den HBT scheiss kannst auch noch doppelt spielen machen 4 schuss mit nem RR,und das erhöt die Trefferquote.
Volldeckung muss auch noch zu genüge auf der Platte sein ...sonst wird es ein kurzes Spiel.

Und ich bin net neugierig auf NO BRAIN spiele ist der Böse Tank noch da :armscrying: und wenn er weg ist laufen wir auf die Missionsziele zu.
Da hat RH extrem was vergeigt.

Tank :armstank:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 23.12.2009, 20:30 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 06:54
Beiträge: 338
Ist ja schön das ein MBT oder 2 ganz toll auf 80cm feuern können.
Wenn eure Platte so gebaut/das Gelände so aufgebaut ist das er aus einer Position beide Ziele unter Feuerbereitschaft halten kann ist was faul, wie spielt da RB gegen irgendwas wenn die gut 60-80cm überwinden müssen für gute Trefferchancen und der Gegner sie immer und überall treffen kann?
Genau das ist mit ausmanövrieren gemeint, ausser Sicht auf den Gegner vorrücken und im Hintergrund ein Missionsziel nehmen.
Bei uns kann man prinzipiel beide Erreichen aber aus einer Position nie beide unter beschuss nehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 24.12.2009, 00:23 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 26.10.2007, 21:19
Beiträge: 71
Wohnort: Kiel
Ich würde den HBT nicht teurer machen, wie gesagt dann kostet er zu viel. Die Probleme sind doch:
a) der Masereffekt ist nötig um gewinnen zu können weil die restliche Armee gegen MGS aufgeschmissen ist
b) der Maserweffekt ist zu stark
c) der Rest der Armee ist zu schwach

Meine Hausregellösung wäre:
1. Masern auf 17/1 senken
2. sämtlichen ONI-Waffen in der Armee den Effekt geben den Virusgranaten haben: auf 6+ immer 1 Schaden machen egal wie hoch die Panzerung ist
Das könnte man ggfs. auch auf direkte Waffen begrenzen wenn es bei den indirekten zu stark ist, die UN/TH könnte man auch aussparen da sie keine echten Zombies sind.

Das würde jedefalls alle 3 Probleme auf einen Schlag beheben:
- die mäßigen Einheiten werden aufgewertet
- in genügend Masse können alle Einheiten was gegen MGS tun
- Transportereinheiten für 800+ Punkte lohnen sich endlich da sie auch MGS zerstören können
- es ist extrem fluffig wenn das Zombievirus potenziell alles dahinrafft
- Der MBT ist immernoch gut für seine Punkte, an seiner Efffektivität gegen Einzelziele und one wound infantry hat sich nichts geändert. Man kann jetzt auch ohne ihn spielen.

Ob das genug ist um mit einer wall of steel fertig zu werden müßte man ausprobieren, ich rechne mir aber Chanchen dafür aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 24.12.2009, 01:14 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Man was den los. Was Reden immer alle Oni is ohne Heavy Batteltank zu schwach.
Seit ihr alle Cog Verwöhnt?
Schaut auch mal Una und Red Block zum Vergleich an. Oni is nicht unterem Schnitt. Oni is ziemlich genau im Schnitt was die Werte angeht.
Oni hat auch genug AntiMGS Power auch onhe Heavybatteltank. Nen 2 Rudel Medium Destroyer kostet nich mehr als Vlad und bringt genung Bedrohung aufs Feld für 2er MGS. Nen Light Destroyer is Stabieler als ne Toad, kostet weniger wie ein Min Trupp Un Korps und bringt entschieden mehr AntiMGS Feuerkraft.
Und zur Infanterieabwehr hat Oni Potenzial in der Infanterie. Man muß seine Armee halt entsprechend Planen. Anstatt zu versuchen über die Infanterie noch jede Lasergun mitzunehmen die geht.

Eines der Dinge die mir an AT gefällt und die Rackham bisher gut hinbekommen hat. Ist das jedes Vlok seine eigenen Strategien braucht um gut gespielt zu werden. Und auch gegen jedes Volk andere Strategien notwendig sind um erfolgreich zu sein. Bei den Oni ist es nicht anders. Wer versucht die Oni wie eine UNA Armee mit Zombies zu Spielen. Wird keinen großen Erfolg haben, wer gegen die Oni Spielt wie gegen UNA mit Zombies genausowenig.
Also denkt euch neue Strategien aus, versucht sie in Listen umzusetzten und testet, ob es Funktioniert. Anstatt gleich an Werten und Fähigkeiten zu schrauben.
Ich gebe Scorpio durchaus recht. Auch ich bin nicht sonderlich begeister davon das der Masereffekt nen kompletten 1er MGS Trupp mit einem Schuß ausradieren kann. Aber es ist zu Handhaben. In allen Spielen war Oni bisher ein anspruchsvoller aber besiegbarer Gegener für meine Block Truppen.

Ich will nicht ausschließen das sich durch die billigen Heavybatteltanks bei Spielen von ca 2500-3000 Punkten ein ungleichgewicht zu gunsten Oni ergeben kann. Aber auch dieses wird sich in jeder vernünftigen Spielergruppe Regelen. Oni Spieler die gnadenlos immer diesen vorteil nutzten werden irgentwann niemanden finden der noch Lust hat gegen sie zu Spielen. Und jede Gruppe die Tuniere ausrichtet wird Einschränkungen aufstellen dieses zu entschärfen.
Wer mit den Oni ohne Heavybatteltank nichts zustande bekommen......... sollten darüber nachdenken ne andere Armee zu Spielen.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 24.12.2009, 01:50 
Offline
Zwangseingezogener

Registriert: 26.10.2007, 21:19
Beiträge: 71
Wohnort: Kiel
Narras hat geschrieben:
Schaut auch mal Una und Red Block zum Vergleich an. Oni is nicht unterem Schnitt. Oni is ziemlich genau im Schnitt was die Werte angeht.


Naja mir geht es weniger um die Werte als um die Waffen, das Hauptproblem ist wie die einzelnen Fraktionen MGS und Kampfanzüge kleinkriegen: UNA haben Raketen ohne Ende, RB braucht ebenfalls seine MGS die an den Feind ranmüssen aber die sind erheblich dauerhafter und können bei Frontline (Spielt eigentlich irgeindein RB-Spielr mal was anderes?^^ - Ich jedenfalls nicht :tongue: ) Missionsziele halten. UNA und RB haben in der Infantrie noch (für Infantrieverhälftnisse) schlagkräftige Unterstützungswaffen, die fehlen bei ONI völlig. Ich halte die Infantrie von UNA und RB jedenfalls auch in den anderen Bereichen für besser als die der ONI (zumindest die die realerweise auch gespielt wird, beim RB sind das zwar nur U-Trupps, Krasne-Mechanikertrupps und Dragonovs aber das ist ja völlig ausreichend).


Narras hat geschrieben:
Wer mit den Oni ohne Heavybatteltank nichts zustande bekommen......... sollten darüber nachdenken ne andere Armee zu Spielen.


Die Frage ist eben immer gegen welchen Gegner, stellt der Gegner etwas stärker auf oder spielt ein ***MGS braucht man mit ONI ohne HBT gar nicht erst anzutreten. Wenn man bei ONI die HBT reduziert muß man beim Gegner wohl auch die schweren Sachen reduzieren um ein Gleichgewicht herzustellen, so treibt man nur nach alter GW-Manier den Teufel mit Betzlebub aus. Mir wäre es auch lieber wenn man dieses Problem einfach mit den anderen Einheiten lösen könnte, unter den ONI-Spielern scheint hier aber Einklang zu herrschen daß das nach den aktuellen Regeln nicht der Fall ist. Das ist wirklich ärgerlich, genauso wie bei GW das jeden Echsenmenschenspieler zwingt Maschinen der Götter aufzustellen um einen Schnitt machen zu können. Mal schauen was da noch so an realistisch umsetzbaren Lösungsvorschlägen kommt, bisher war leider nicht viel dabei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den ersten Testspielen
BeitragVerfasst: 24.12.2009, 02:58 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2009, 23:29
Beiträge: 307
Wohnort: Dortmund
Lifegiver hat geschrieben:
Narras hat geschrieben:
Schaut auch mal Una und Red Block zum Vergleich an. Oni is nicht unterem Schnitt. Oni is ziemlich genau im Schnitt was die Werte angeht.


Naja mir geht es weniger um die Werte als um die Waffen, das Hauptproblem ist wie die einzelnen Fraktionen MGS und Kampfanzüge kleinkriegen: UNA haben Raketen ohne Ende, RB braucht ebenfalls seine MGS die an den Feind ranmüssen aber die sind erheblich dauerhafter und können bei Frontline (Spielt eigentlich irgeindein RB-Spielr mal was anderes?^^ - Ich jedenfalls nicht :tongue: ) Missionsziele halten. UNA und RB haben in der Infantrie noch (für Infantrieverhälftnisse) schlagkräftige Unterstützungswaffen, die fehlen bei ONI völlig. Ich halte die Infantrie von UNA und RB jedenfalls auch in den anderen Bereichen für besser als die der ONI (zumindest die die realerweise auch gespielt wird, beim RB sind das zwar nur U-Trupps, Krasne-Mechanikertrupps und Dragonovs aber das ist ja völlig ausreichend).


Oni kann das gut ausgleichen. Die Fahrzeuge sind günstig und Oni kann als einzige Fraktion 2er MGS is größeren Einheiten aufstellen. Und die größten 1er MGS Einheiten stehen auch zur Verfügung. Dazu sind die Armeelisten recht flexibel. Oni hat keine großen porbleme den mangel an AntiMGS Waffen in der Infanterie durch 2 oder 3 Fahrzeuge mehr auszugleichen. Viel zerbrechlicher als Red Block MGS sind die Oni Fahrzeuge auch nicht. Für meist 1 Punkt weniger Panzerung bieten sie Autorep und einen Strukturpunkt mehr im Rahmen. Was einen guten Ausgleich darstellt und das zu den best gepanzerten MGS in AT.

Grade der Block schneidet bei der Infanterie schlechter ab als Oni. Die Korps sind selbst den Dragonovs in Treffsicherheit überlegen. Die Zombies durch ihren Reroll sind ihnen fast ebenübrtig. Panzerung ist bei Oni durchweg besser. Einzig die schwere Waffe mehr Punktet für den Block. Womit wir wieder bei den Fahrzeugkosten laden. :unibrow:

Ich Spiele auch gerne Gencol, selten wegen der möglichkeit des 2ten Urod. Mir gefällt die Liste gegen einige Fraktionen besser.
Narras hat geschrieben:
Wer mit den Oni ohne Heavybatteltank nichts zustande bekommen......... sollten darüber nachdenken ne andere Armee zu Spielen.

Lifegiver hat geschrieben:
Die Frage ist eben immer gegen welchen Gegner, stellt der Gegner etwas stärker auf oder spielt ein ***MGS braucht man mit ONI ohne HBT gar nicht erst anzutreten. Wenn man bei ONI die HBT reduziert muß man beim Gegner wohl auch die schweren Sachen reduzieren um ein Gleichgewicht herzustellen, so treibt man nur nach alter GW-Manier den Teufel mit Betzlebub aus. Mir wäre es auch lieber wenn man dieses Problem einfach mit den anderen Einheiten lösen könnte, unter den ONI-Spielern scheint hier aber Einklang zu herrschen daß das nach den aktuellen Regeln nicht der Fall ist. Das ist wirklich ärgerlich, genauso wie bei GW das jeden Echsenmenschenspieler zwingt Maschinen der Götter aufzustellen um einen Schnitt machen zu können. Mal schauen was da noch so an realistisch umsetzbaren Lösungsvorschlägen kommt, bisher war leider nicht viel dabei.


3er MGS sorgen bei fast jeder Fraktion zu problemen ohne ein eigens 3er MGS der vergleich hingt daher etwas. Sonst bietet Oni durchaus einige möglichkeiten mit den Punkten für die Heavybatteltanks andere spielstarke Optionen an.
Was genau meinst du mit. " Stellt der Gegner etwas stärker auf" ? Da du 3er MGS nachher nochmals extra erwähnst ist mir das etwas schleierhaft.
Natürlich müßte man dann für alle Fraktionen die 3er MGS einschränken. Allerdings is es für die anderen Fraktionen kaum bis garnicht Spielbar bei 2500-3000 Punkten 2 oder mehr 3er MGS aufzustellen. Das ja der Knackpunkt wo ich ein mögliches ungleichgewicht sehe.

_________________
Ein Mensch ein Problem, kein Mensch kein Problem.
Josef Wissarioniwitsch Stalin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 145 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de