Zurück zur Startseite

Shadowlords Forum

Das Forum für Tabletop-, Brett- & Kartenspiele.
Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 10:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 07.02.2010, 10:47 
Offline
Bürger

Registriert: 05.08.2007, 10:57
Beiträge: 33
Habe gestern ein Testspiel Widder gegen Greifen gespielt.

Mission 1 Pitched Battle

Widder:
Armeebox + Azazel

Greifen:
6 Templer mit War satff
8 Spearmean mit War Staff + Abel
3 Knights of Redemption
8 Fusiliers + Melkion

Nach 6 Runden waren die Greifen vernichtet. Bei den Untoen waren nur die Gargylen komplett vernichtet, 3 Black Paladin gefallen und ein paar Skelette.

Der hohe Führungswert vom Great Skull hat dafür gesorgt, dass die Untoten jede Runde die Initiative hatten.
Die Regeneration und die Magie hält die Standardinfanterie unglaublich lange im Kampf. Wenn man die Kämpfe hauptsächlich von den Skull Warriors in Kontakt ausfechten lässt, nutzen die Gegner einfach ab.

Nachdem Melkion einmal nicht in genug Mana hatte um In Pulverum revertis zu Kontern waren die Fusiliers mit einem Zauber vernichtet, was in der Foge dazu führet, dass auch melkion einem Angriff zum Opfer fiel. Danach hat die Magie jede 2. Runde voll zugeschlagen.

Die Ritter haben trotz Angriff enttäuscht, die Black Paladins und der Great Skull sind unheimlich hart im Nehmen.

Wiederholung folgt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 07.02.2010, 13:51 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Danke für den Eindruck, sowas gibt es hier bisher viel zu selten.

Einer unserer Spieler hat mit den RAM neu angefangen und wird sein erstes Spiel wahrscheinlich kommende Woche abhalten. Ich leite ihm mal deine Erfahrung weiter damit er mal einen Anhaltspunkt hat, worauf er bei seiner Armee zu achten hat. Bisher hat er nämlich gar keine Confrontation-Erfahrungen.

Also, ruhig mehr davon. :up:

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 08.02.2010, 18:21 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 06.09.2007, 16:33
Beiträge: 169
Hm, das hört sich so an, als hätte der Greifen-Spieler entweder extremes Pech gehabt bei seinen Würfen oder der Ram ist so hart geworden. Ich hoffe nicht, dass das zweite zutrifft. :paranoid:
Ein extremes Balancing-Debakel wie schon in der Playtest-Phase wo einfach mal 2 Einheiten Skelette die Runde aufgetaucht sind wäre "suboptimal". Und ihnen dann auch noch Regeneration anzaubern. :armsangry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 08.02.2010, 20:15 
Offline
Bürger

Registriert: 05.08.2007, 10:57
Beiträge: 33
Die Knights of Redemption haben definitiv ein zu harte Ziel angegriffen - war wohl ein entscheidender Fehler - die Black Paladins mit dem Great Skull. Trotz Angriff haben die nur 3 Verwundungen erzeugt.

Danach waren die im Nahkampf gefangen.

Der hohe Furchtwert vom Great Skull ist mit 7, gegen den keine Immunität schützt, ist auch nicht zu verachten.

Insgesamt hat der Greif zu zögerlich agiert, so hat der seine höhere Geschwindigkeit nicht für Angriffe ausnutzen können. Er wollte möglichst lange im Fernkampf bleiben und von der Schildwall Regel der Speerträger profitieren. Dadurch hatten die Untoten ein paar Angriffe. Wie gesagt Wiederholung folgt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 09.02.2010, 17:57 
Offline
Kartoffelschäler

Registriert: 06.09.2007, 16:33
Beiträge: 169
Für reinen Fernkampf hatte er dann aber recht wenig. Mindestens eine Kanone wäre imo eher Pflicht gewesen. Die dürfte auch mit dem Great Skull gut aufräumen können.

Ein Matchup Löwen gegen Widder wäre mal interessant. :armshate:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 10.04.2010, 09:00 
Offline
Minenräumer
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2007, 08:14
Beiträge: 397
Wohnort: Nürnberg / Augsburg
Gestern haben meine Ram endlich ihre Verstärkung bekommen, und wir konnten ein wenig Variation in die Liste bringen.

Haben dann 2500 AP gespielt, und ich hab die Wolfen nur so weggewischt.

8 Thralls + 1 Undying Skull + 1 Necromancer Skull
3 Black Paladins + 1 Abysmall Paladin Skull + 1 Undying Paladin Skull + The Great Skull (und seine Items)
4 Wampyre
4 Black Paladins + Rhea von Brisis ((Liber Necromantia : Army of the Dead), Macabre Assembly)

Am Schluss des spiels hatte ich verloren: 2 Wampyre, 4 Thralls

Erkenntnisse:
Paladins mit Skulls und Great Skull drin haben bisher alles weggefegt...die Feuertaufe gegen einen Greif steht aber noch aus.
Rhea in Paladine reinstecken ist Punkteverschwendung. Durch ihre niedrigen Defensivwerte besteht die Gefahr, dass sehr schnell die Paladine sterben, wenn man Rhea in die Finger bekommt. In einer Einheit Thralls mit Undying und Necromancer Skull dürfte sich das ganze aber als sehr hartnäckig herausstellen. Die Zauber: Army of the Dead ist schick, kann man wohl nichts dagegen sagen, und jeder wird euch dafür verfluchen. Macabre Assembly ist eigentlich recht fair, mag ich sehr.
Die Wampyre. Tja austeilen können sie schon, nur einstecken garnicht. Werd ich aufjedenfall nochmal gegen was härteres spielen müssen. Haben sich in dem ganzen Spiel eigentlich nur mit den Scouts der Wolfen geprügelt, und deswegen keinen nutzen aus Ferocity gezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrung mit RAM
BeitragVerfasst: 10.04.2010, 11:42 
Offline
Minenräumer

Registriert: 17.07.2009, 09:38
Beiträge: 392
Wohnort: Wiesbaden
Wir haben in letzter Zeit sehr viele Spiele mit 3000 Punkte gemacht. Vor allem "The Allmighty Skull" mit seinem Schwert "Nightfall" ist bei uns echt ein Angstgegner. Damit löscht er ganz alleine komplette Einheiten aus. Echt übel. Außerdem beschwört unser RAM-Spieler immer reichlich Thralls die dann einfach nur im Weg rumstehen und extrem stören. Und ja, die Black Paladins sind natürlich ein Brett. Außerdem haben sich diese "Portals of the Abyss" als ganz schön nützlich erwiesen.

_________________
Vollzeit-Miniaturen Bemalservice für alle Tabletop-Spiele, Second Hand Miniaturen, Ankauf und Online-Shop
Webseite: http://www.phantasos-spiele.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de